Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

THC
Geomaster
Beiträge: 759
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von THC »

So langsam geht hier jedes Maß verloren, das sieht man daran, dass sogar schon eine Sau durchs Dorf
getrieben wird, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Hier war nix armselig und hier wurde sich auch nicht ausgekotzt.
Armselig wird das hier und jetzt mit Vergleichen wie Coronavirus und Erdbeben.

Und wenn jemand sich monatelang auf einen Cache freut, Hotel bucht und womöglich hunderte Kilometer
Anfahrt eingeplant, und dem wird dann geschrieben, der Cache ist dicht, wenn du den machen willst, musst du bezahlen, BÄM!!!, und wenn man die Mail öffentlich macht werden einen strafrechtliche Konsequenzen angedroht.

Ok, wenn dass das Verständnis von "feine Art " ist...
Gruß
THC
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8007
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von Zappo »

feinsinnige hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 12:03 Ähm, Ihr habt das erste Posting gelesen? Dort wird sich mal "ausgekotzt" und dem Owner "die nicht feine Art" unterstellt, sprich die Sau durchs Dorf getrieben. Merkwürdig, denn beim Querlesen der div. Verweise fiel mir auf, dass der Owner schon länger au Probleme bei der Finanzierung hingewiesen hat (schleppender Verkauf von Coins zu dem Zweck und ignorierte Spendenbox am Finale) und dass er versucht hat, eine Lösung mit Groundspeak zu finden. Das scheint nicht funktioniert zu haben und nun hat er die Reissleine gezogen.
Im Nachgang wird jetzt gejammert ob der hinfälligen Urlaubsplanung. Was wäre denn Plan B bei Erdbeben, Corona-Virus, Verbot o.ä.? Imho gibt es weder einen Anspruch auf die Verfügbarkeit eines Geocaches noch darauf, die Dose am Ende auch zu finden. Vielleicht ist das ein verbreiteter Irrtum unter PM, dass man doch für die Dienstleistung bezahlt habe und diese daher auch verfügbar zu sein habe. Die bezahlte Dienstleistung ist allerdings nur die Bereitstellung des Web-Services.
Auch vermisse ich hier konkrete Vorschläge, wie der Owner das Finanzierungsproblem anders hätte lösen können.
f
Nun ja, TROTZDEM: Seinem Frust über ein "suboptimal gelaufen" darf man auch HIER mal loswerden - einen groß anderen Zweck hatte ja -wie zu lesen- das erste Posting gar nicht.

Und klar - Du - und RSK - haben eigentlich in allem recht. Aber warum sind Parkbänke angeschraubt? Weil sie sonst im See liegen. Wird man die Welt ändern? Nein.

Es soll in keinster Weise irgendein Fehlverhalten von Suchern oder idiotisches Verhalten von Idioten :) rechtfertigen - aber ein Finanzierungsproblem mit einem Cache auf GC? Ein Cache, der Geld braucht - egal warum - ist im kostenlosen und unendgeltlichen Geocaching schlecht bis garnicht zu finanzieren - offensichtlich - und offensichtlich auch nicht mit der herbeigelockten schmerzfreien "Gemeinde " durchzuführen - ob das Problem nun Traffik oder Grobmotoriker heißt. Oder man hat das eben übrig: Geld. Die Reparatur- und Wartungskosten über Coinverkauf, Begeisterten-Obolus o.ä. wieder reinzuholen, finde ich ein wenig blauäugig - und viel verlangt. Und von GC wird man da nix rausleiern können.

Vielleicht passen solche ach so verdienstvollen, aber kostenfressenden Caches ja auch einfach nicht in das Format - und das Gefolge - von GC. Ein idioten/vandalen/grobmotorikersicheres "Outdoor-Aventure" (oder ähnliches) für jeden Herbeigelaufenen zu unterhalten ist eben in großem Stil fast nicht machbar. Daß das Hobby mitlerweile zum Teil von konsumssüchtigen egoistischen Idioten okkupiert worden ist, ist ja jetzt nicht wirlich ein großes Geheimnis - und kein neues.

Entweder man listet die woanders, wo andere (und weniger) Leute unterwegs sind - oder man macht die irgendwie zahlungspflichtig.
Was der Owner eben jetzt gemacht hat. Sein gutes Recht. Da verstehe ich den Frust der Fehlstarter, die Vorbehalte von "kostenlos-Befürwortern * " - aber auch den Owner.

Gruß Zappo

*zu denen der Owner offensichtlich auch mal gehörte - seinem Flyer nach. Aber auch DA ist es legitim, seine Meinung auf Grund eigener Erfahrungen zu ändern - konsequentes Festhalten an ner überholten Meinung ist ja eher Denkfaulheit :)
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
THC
Geomaster
Beiträge: 759
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von THC »

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen
+1
Gruß
THC
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2915
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von SammysHP »

THC hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 09:47 Darf man denn in seinem Geocaching-Profil Werbung für kommerzielle Rätselveranstaltungen/Firmen/Plattformen,
die außerhalb von Groundspeak sind, machen?
Nein. Aus den Nutzungsbedingungen:
Einschränkungen. Die Erlaubnis zur Nutzung unserer Dienste unterliegt den folgenden Einschränkungen. Du stimmst zu, Folgendes nicht zu tun:

[…]

Unsere Dienste, einschließlich GPX-Dateien, ohne unsere schriftliche Genehmigung für andere Zwecke als die persönliche Nutzung zu verwenden;

[…]

Unerbetene oder nicht genehmigte Werbung, Werbematerialien, Spam, Kettenbriefe oder anderen Formen unzulässiger Kontaktaufnahmen hochzuladen, zu posten, zu übermitteln oder anderweitig zu verbreiten;
c:geo-Entwickler
THC
Geomaster
Beiträge: 759
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von THC »

Danke
Gruß
THC
Smoerf
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: So 29. Mai 2011, 07:56
Wohnort: Bottrop

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von Smoerf »

THC hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 13:32 Und wenn jemand sich monatelang auf einen Cache freut, Hotel bucht und womöglich hunderte Kilometer
Anfahrt eingeplant, und dem wird dann geschrieben, der Cache ist dicht, wenn du den machen willst, musst du bezahlen, BÄM!!!, und wenn man die Mail öffentlich macht werden einen strafrechtliche Konsequenzen angedroht.

Ok, wenn dass das Verständnis von "feine Art " ist...
Ich kenne die Caches nicht und ich stand auch nicht auf irgendeiner Warteliste, um sie jemals zu besuchen. Ich finde das Vorgehen vom Owner nun auch nicht sonderlich nett, aber wenn dieser Schritt für ihn der einzige Weg ist, die Caches spielbar zu halten, dann muss er ihn eben gehen. Ob er damit wirklich erfolgt hat, wird sich herausstellen.
Natürlich ist es nicht sonderlich nett, dass der Owner nun Geld verlangt, aber das Risiko, dass man sich monatelang auf einen Cache freut, Hotels bucht und womöglich hunderte Kilometer Anfahrt einplant und dann kurz vorher feststellen muss, dass der Cache plötzlich im Archiv gelandet ist, geht man bei solchen Planungen doch immer ein. Mit der "ich will Geld für meine Spielwiese haben"-Aktion bleibt zumindest denjenigen, die das alles bereits geplant haben und eh Geld für die Anreise und Unterkunft in die Hand nehmen wollten, weiterhin die Chance auf den Spielspaß, während bei einer "einfachen" Archivierung die Hotelübernachtungen wohl nicht immer stornierter wären. Klar kann man sagen, dann besucht man eben andere Caches in der Gegend damit das Geld nicht zum Fenster herausgeworfen wurde, aber das kann man ja ebenso gut tun und sich das Geld für die Dexter Caches sparen.

Was das Verbot der Veröffentlichung der Emails angeht: so etwas halte ich persönlich immer für eine ziemlich alberne Aktion, denn der Inhalt von solchen "streng geheimen" Mails ist schneller im Netz breitgetreten als man Piep sagen kann. Ob strafrechtliche Konsequenzen von Erfolg gekrönt sind, ist meiner Meinung nach eh zweifelhaft, aber da muss jeder für sich selbst entscheiden, wie weit er sich auf Rechtsstreitereien einlassen möchte.

Gruß
smoerf
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25320
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von radioscout »

Smoerf hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 18:10 bleibt zumindest denjenigen, die das alles bereits geplant haben und eh Geld für die Anreise und Unterkunft in die Hand nehmen wollten, weiterhin die Chance auf den Spielspaß, während bei einer "einfachen" Archivierung die Hotelübernachtungen wohl nicht immer stornierter wären. Klar kann man sagen, dann besucht man eben andere Caches in der Gegend damit das Geld nicht zum Fenster herausgeworfen wurde,
Das größte Problem ist, daß es jetzt kein Geocache mehr ist und man ihn deshalb nicht mehr bei Geocaching.com loggen kann. Und das ist bekanntermaßen das wichtigste. Nur das GC-Log (und das "Bildchen im Profil") sind relevant. Wo sonnst sollte man denn zeigen, was man tolles geleistet hat?

Smoerf hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 18:10 Was das Verbot der Veröffentlichung der Emails angeht: so etwas halte ich persönlich immer für eine ziemlich alberne Aktion, denn der Inhalt von solchen "streng geheimen" Mails ist schneller im Netz breitgetreten als man Piep sagen kann. Ob strafrechtliche Konsequenzen von Erfolg gekrönt sind, ist meiner Meinung nach eh zweifelhaft, aber da muss jeder für sich selbst entscheiden, wie weit er sich auf Rechtsstreitereien einlassen möchte.
Soweit ich weiß benötigt man dazu kein "selbstgemachtes Verbot" weil Emails ähnlich wie Briefe geschützt sind. Abgesehen davon verbietet es der Anstand, etwas zu veröffentlichen, was einem persönlich geschickt wurde.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25320
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von radioscout »

Was ich nicht verstehe: Wenn ich einen Geocache veröffentliche, dann ist das ein Angebot an die Cacher, ihn zu suchen und zu loggen.
Ich würde nie auf die Idee kommen, irgendeine Gegenleistung zu erhalten. Nicht in Form von bestimmten Logs und erst recht nicht in Form von Geld. Und wenn ich den Cache nicht alleine realisieren kann, suche ich mir Hilfe bei Freunden, Bekannten usw.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
jak4i
Geomaster
Beiträge: 331
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:29

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von jak4i »

radioscout hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 18:47 Ich würde nie auf die Idee kommen, irgendeine Gegenleistung zu erhalten. Nicht in Form von bestimmten Logs und erst recht nicht in Form von Geld. Und wenn ich den Cache nicht alleine realisieren kann, suche ich mir Hilfe bei Freunden, Bekannten usw.
So ist es, wobei schöne Logs schon eine feine Sache sind, wie der Applaus für den Künstler. :p
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3138
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Dexter 3 + 4 ab jetzt kommerziell

Beitrag von Fadenkreuz »

THC hat geschrieben: Sa 1. Feb 2020, 10:04 Außerdem droht er jeden, der die Email öffentlich macht, und ich denke da gehören Teile davon auch dazu,
mit rechtlichen Konsequenzen, und ich hab keine Ahnung ob so etwas durchsetzbar ist.
Du hast das jetzt drei mal erwähnt, aber weiß immer noch nicht genau, was du damit meinst. Den Inhalt einer fremden Mail macht man nicht öffentlich, ganz unabhängig von der Rechtslage.

Ziemlich albern finde ich deine als scheinbar neutrale Frage getarnte Petzerei, dass er ja jetzt "Werbung" in seinem Profil macht. Dort ist im Moment nur ein Link zu einer Website, die noch keine Inhalte hat sowie ein pdf-Dokument mit einer Erklärung des ganzen Sachverhaltes.

Ich glaube ja auch nicht, dass der Plan aufgehen wird. Aber das ist seine Sache. Das Rumgeheule von euch kann ich nicht verstehen.
Antworten