Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
K.D.Fafnir1
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 15:08
Wohnort: Baden

Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von K.D.Fafnir1 »

Vor einiger Zeit ging ich einen Tradi suchen. Unterwegs kam ich an einem gemütlichen Rastplatz vorbei. Von dort ist die Aussicht über das Tal und Dorf ebenfalls recht passabel. In diesem Eck ist die GC-Dichte auch eher überschaubar, in der App waren auch keine Multis oder Mysteries (die ich noch nicht gefunden hatte) zu erkennen. Zufällig hatte ich einen passenden Behälter mit Logbuch dabei, also wurde spontan ein GC gelegt.
Seid ihr auch so spontan beim Verstecken (wenn es die Regeln zulassen) oder geht bei euch nichts ohne Planung ?
Bild
Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

"Miteinander G€oc4chen ist besser als sein Auto crashen" (Ingo Oschmann, Jäger des versteckten Schatzes)
mark
Geowizard
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von mark »

Ich bin öfter auch mal spontan. Zumindest bei "Hier ists schön, da gehört eine Dose hin"-Tradis. Bevorzugt im Ausland, wo drumrum eh nix liegt.
Benutzeravatar
lolyx
Geomaster
Beiträge: 671
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 20:20

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von lolyx »

0% Spontanität, eher das Gegenteil. Der längste wartet schon Jahre.
:idee: könnte man diesen Sommer mal wieder weiterbasteln.
PsyOps: Wer würde 2021 schon mit herunterziehen beginnen wollen? Das kommt schon von ganz alleine. :/ Darum :up2:
rolf1327
Geomaster
Beiträge: 965
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 14:02
Wohnort: Frankfurt

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von rolf1327 »

Ebenfalls 0% Spontanität,
erst mal eine Location suchen, dann geeignete Verstecke, dann die Umgebungsbedingungen (Parkplatz, Jäger, Guideline-Verstöße), dann Abstandsregel beachten, dann eine Story und ein Listing, dann die Stationen basteln. Da ist nichts mit mal eben schnell einen Petling abwerfen. Ich habe seit bestimmt 10 Jahren eine kleine Lock & Lock Dose mit Logbuch und Stashnote im Rucksack, bin aber noch nie in die Versuchung gekommen die einfach irgendwo auszulegen.
Σ(F) / Σ (DNF) > 1
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6006
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von jennergruhle »

Als ich noch am äußersten Rand der Stadt arbeitete und viel im Grünen herumgeradelt bin, ergab es sich häufiger mal in der Mittagspause, dass ich eine schöne Stelle für einen Cache fand. Manchmal hatte ich schon eine Dose dabei und legte sie gleich aus (oder auch mal Behelfsmaterial wenn es die Stelle erlaubte), aber meist wurde die Stelle vorgemerkt und am nächsten Tag die Dose hingebracht, und dann das Listing eingereicht.

Jetzt bin ich leider nicht mehr so viel außerhalb des verdichteten Stadtkerns unterwegs, da ist die Chance eher gering. Aber mittlerweile sind auch alle Wälder, Parks, Feldwege usw. im 161-m-Raster bedost, so dass ich kaum noch etwas in den letzten Jahren veröffentlicht habe. Ein paar Ideen hab ich immer noch schlummern, aber nicht nichts Konkretes begonnen.

Also: früher so 50% spontane Platzierungen, heute 0%.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6359
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von hcy »

K.D.Fafnir1 hat geschrieben: Mo 8. Mär 2021, 19:51 Seid ihr auch so spontan beim Verstecken (wenn es die Regeln zulassen) oder geht bei euch nichts ohne Planung ?
Ja früher schon eher spontan, inzwischen leg ich kaum noch neue Caches da man ja schließlich auch Zeit für die Wartung braucht. Da kann dann ein spontan gelegter Cache ganz schön aufwendig werden.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 974
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von chrysophylax »

0% Spontanität. Zum Einen brauche ich nur für die Bürokratie (Listing anlegen, Wegpunkte anlegen, evtl. GPX malen wenn es sich um eine Wanderung handelt, Bilderrätsel zusammenstellen) einen guten Tag Arbeit, da will eine Dose gut überlegt sein. Zum Anderen braucht aber auch jeder Cache Liebe, Wartung und Pflege nach dem Legen wenn man es ordentlich macht - und da hab ich schon genug von.

Lieblos mit Mini-Listing in die Landschaft geworfene "Caches" gibt es schon mehr als genug. Ich lege auch grundsätzlich DOSEN mit logBÜCHERN aus statt eine Getränkeflasche in spe in die Landschaft zu werfen, sowas hat man auch nicht immer dabei.

Und ganz zum Schluss das Wichtigste: Früher hatte ich auch häufiger mal diesen "hier gehört eine Dose hin"-Impuls, inzwischen bin ich wenn ich einen entsprechenden Ort sehe ganz häufig bei "Gottseidank liegt hier noch keine Dose - nicht auszudenken wie dieser Ort aussehen würde wenn hier Horden von Dosensuchern im Wildschweinmodus rumgescharrt hätten!".

Und gerade Dosen die von Urlaubern irgendwo fern der Heimat gelegt werden finde ich relativ unverantwortlich wenn man nicht VORHER mit einem Eingeborenen geklärt hat dass er sich um Wartung und Pflege kümmert, beim ersten Problem liegt dann schon Geomüll in der Landschaft weil der Dosenleger inzwischen wieder zu Hause ist und bestenfalls nächstes Jahr zur Urlaubssaison wiederkommt.

chrysophylax.
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13363
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von moenk »

Ein MoCache wird spontan ausgelegt wenn die Location dafür passt, mein Roboter erstellt dann das Listing dazu, wenn Dose weg dann Dose weg.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
rolf1327
Geomaster
Beiträge: 965
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 14:02
Wohnort: Frankfurt

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von rolf1327 »

moenk hat geschrieben: Sa 13. Mär 2021, 13:30 Ein MoCache wird spontan ausgelegt ...
Ich habe bisher (als nicht Motorrad Fahrer) nur einen Motorrad Cache gemacht. 10 Stationen, tollste Strecke (wenn man Kurven durch Wälder mag), schöne Rastplätze und spektakuläre Aussichten. Der war mit Sicherheit nicht einfach nur abgeworfen, wenn auch viele Stationen einfach nur Petlinge waren aber das hat bei der Strecke nicht gestört.
Σ(F) / Σ (DNF) > 1
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6359
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Wie spontan seid ihr beim Auslegen ?

Beitrag von hcy »

Ich glaube moenk's (sic!) MoCache ist etwas anderes.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Antworten