Etrex Vista C und Fahrradtacho

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Etrex Vista C und Fahrradtacho

Beitrag von Don Cerebro » Sa 1. Apr 2006, 12:53

Eben mußte ich doch ein wenig grinsen:
Ein Kollege hat mir die Fahrrad-Lenker-Schelle von seinem GPSr geschenkt. Wie das nunmal so ist, mußte ich das Ding gleich montieren und ausprobieren.
Navi am Rad ist ja schon ein wenig dekadent :) - Noch besser fand ich die Leistungssteigerung. Mein Tacho meinte plötzlich, ich fahre 100km/h und mehr. Das ist doch mal was. Habe ich gar nicht bemerkt.
Ein ernüchtender Blick nach links zum GPS offenbarte "nur" 21,5 km/h

Woher bekomme ich nun noch den Fluxkompensator für mein Bike?
Mails an den Reviewer bitte immer an diese Adresse: don.rocbeer@googlemail.com

Werbung:
Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade » Sa 1. Apr 2006, 18:41

das navi stört ein wenig. oder besser gesagt es streut ganz schön mit EM um sich. ist mir auch schonmal aufgefallen.

mein auto braucht keinen schlüssel sondern das funzt mit einem transponder den ich in der tasche habe. wenn ich das navi in der nähe habe (am gürtel z.b.) meint mein auto, dass kein key vorhanden ist und springt nicht an. erst wenn ich die beiden teile etwas von einander trenne (30cm oder so) dann klappt alles wieder. das navi schleudert also jede menge störsignale umher.

und nun lass mich mal raten: dein tacho funktioniert mit funk. hab ich recht?

noch fragen?
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Beitrag von Don Cerebro » Sa 1. Apr 2006, 19:04

Ops, hatte ich vergessen zu erwähnen. Ja, es ist ein Funktacho.
Dachte mir schon, daß sich da Tacho und GPS ins Gehege kommen. Und ich habe es auch auf das GPS geschoben - vorher hat ja alles gestimmt.
Naja, auch egal. Solange der Tacho die richtige Uhrzeit anzeigt - die Geschwindigkeit habe ich ja vom GPS :)

Hat mich nur mal interessiert, ob es noch andere gibt, die solche "Phänomene" erlebt haben.

Muß mal ein Bild machen, wenn ich wieder unterwegs bin. Sind teilweise schon lustige Zahlen.
Mails an den Reviewer bitte immer an diese Adresse: don.rocbeer@googlemail.com

Benutzeravatar
C9H14NO3
Geocacher
Beiträge: 175
Registriert: Di 6. Sep 2005, 12:10
Wohnort: Darmstadt und MKK

Beitrag von C9H14NO3 » Sa 1. Apr 2006, 19:20

Don Cerebro hat geschrieben:Hat mich nur mal interessiert, ob es noch andere gibt, die solche "Phänomene" erlebt haben.


Das "Problem" kenn ich, allerdings nicht vom GPS - allerdings trag ich die GPS-Maus auch hinten im Trikot.
Ich bin mal innerstädtisch über 150 km/h gefahren, als ein Elektroauto vorbeifuhr.
Noch lustiger war's in der Nähe von Seligenstadt: Den Tacho aufm Tisch liegen gehabt und konstant über 30km/h gefahren. So kann man natürlich auch Sport treiben. :D

Gruß

Björn

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Beitrag von Don Cerebro » So 2. Apr 2006, 10:44

Da werden Kalorien verbrannt :)
Ich muß mal ein Photo machen - sieht zu geil aus :)
Mails an den Reviewer bitte immer an diese Adresse: don.rocbeer@googlemail.com

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 2. Apr 2006, 12:05

Funk-Fahrradtachos verwenden sehr primitive Sender und Empfänger, Frequenz ca. 15 kHz. Als Antennen werden Ferritantennen verwendet. Um Strom, Platz und Kosten zu sparen, wird weitestgehend auf Selektionsmittel und ein sicheres Übertragungsprotokoll verzichtet. Die Empfänger reagieren also auf sehr viele Störsignale.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade » So 2. Apr 2006, 12:15

radioscout hat geschrieben:Die Empfänger reagieren also auf sehr viele Störsignale.

ja, ich kenn das auch vom Pulsmesser. Immer wenn ich an einer Bahnlinie entlang fahre oder unter einer Hochspannungsleitung durch fahre bin ich immer mal wieder für einige Minuten tot.
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder