Verändern sich eure Cachevorlieben?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
andy111
Geomaster
Beiträge: 861
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 13:18

Verändern sich eure Cachevorlieben?

Beitrag von andy111 » Mo 3. Apr 2006, 20:20

Moin, moin,

ich bin jetzt seit einem halben Jahr aktiver Geocacher und stelle derzeit fest, dass sich meine cachevorlieben ändern.
Am Anfang habe ich am liebsten Multis gemacht, mit einer schönen Dose zum tauschen. Mikros habe ich höchstens gemacht, wenn sie auf dem Weg lagen. Mittlerweile ist es eher umgekehrt.
Ist es euch ähnlich ergangen?

Grüße
andy

Werbung:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Mo 3. Apr 2006, 20:24

Ja - anfangs hab ich noch Caches gesucht. Jetzt versteck ich mal ganz selten einen , ansonsten reviewe ich nur noch ;)
Bild

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Mo 3. Apr 2006, 20:41

Bei uns hat sich an den Vorlieben bislang recht wenig geändert. Am liebsten schöne lange Wanderungen über die Alb.
Leider haben wir in akzeptabler Weite kaum noch die Möglichkeit. Darum laufen wir halt den einen oder anderen Multi ein 2. oder 3. Mal (Bzw 4. oder 5. Mal, da es oft Strecken sind, die wir auch früher schon gelaufen sind bevor dort Caches lagen.)
Eine Dose brauchbarer Größe ist uns auch lieb, da wir gerne und manchmal auch viel ins hoffentlich liebevoll gestaltete Logbuch schreiben. Tauschen tun wir äußerst selten. TBs werden gerne mitgenommen, Coins ohne Aufgabe auch mal liegengelassen.

Benutzeravatar
S.T.George
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 18:38
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verändern sich eure Cachevorlieben?

Beitrag von S.T.George » Mo 3. Apr 2006, 20:43

Noe, eigentlich nicht.
Bin aber auch nicht so der Statistik-Cacher, der fleissig Caches, TBs, Coins und was was ich noch alles sammelt.

Für mich ist mehr der Weg das Ziel. D.h. der Cache sollte in einer schönen/interessanten Gegend liegen und wenn möglich noch toll gemacht sein. Damit sind Multis und Mysteries meine Lieblings-Ziele (Artefakt Serie, The Abyss, ...), an den Strassenrand geworfene Mikros und Stadt-Caches sind mir eher ein Greul.

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 3. Apr 2006, 21:43

Seitdem ich Nachtcaches kenne, will ich die unbedingt! :D
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Mo 3. Apr 2006, 22:20

Früher konnte ich hier in der Gegend immer mal einen Cache besuchen.
Nun muss man mit einer Gruppe erst mal 50-100 Kilometer fahren und dann gleich ein paar Caches machen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

alligateuse
Geomaster
Beiträge: 502
Registriert: So 13. Mär 2005, 12:25
Wohnort: 25469
Kontaktdaten:

Beitrag von alligateuse » Mo 3. Apr 2006, 22:59

:!: Für mich zählt nach wie vor die gute Mischung aus schönen Traditionals und Multis, die mich in eine schöne Gegend führen oder mit interessanten Versteckideen aufwarten. :!:

Was sich verändert hat bei mir, ist, dass ich mittlerweile häufig in kleineren oder größeren Gruppen zum Cachen unterwegs bin. Zum einen wegen der hohen Spritpreise, zum anderen weil es einfach mehr Spaß macht :lol:

Was sich wohl nie verändern wird, ist meine nach wie vor vorhandene Cache-Sucht :wink:

VG Annett
Dosensuchen, was sonst?

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 3. Apr 2006, 23:11

Alex3000 hat geschrieben:Seitdem ich Nachtcaches kenne, will ich die unbedingt! :D

Da kenne ich noch jemanden.
Sobald im Großraum München ein neuer (und anspruchsvoller) Nachtcache auftaucht ziehe ich (meistens mit Ingo_3 und die_Piraten) los.
Wir sind schon fast süchtig nach Nachtcaches.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 4. Apr 2006, 00:07

Mit jedem weiteren gefundenen Traditional wächst die Erkenntnis, wie schön Geocaching ohne Zählen, Schilderablesen und Rechnen ist.

Wenn einer mal was richtig schönes machen will, versteckt er in der näheren Umgebung von Aachen eine Serie von Traditionals. Ein Cache alle ca. 1000 m, alles an einem schönen Rundweg von 5 bis 20 km länge, möglichst weit weg von jedem bebautem Gebiet. Am Start/Ziel sollte es einen großen, legalen und kostenlosen Parkplatz und eine Bushaltestelle geben.
Die Caches sollten natürlich alle bei nc, oc, gc und gpsgames.org gelistet sein.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

DiGiT79
Geocacher
Beiträge: 65
Registriert: Di 24. Mai 2005, 12:08
Wohnort: Dortmund

Beitrag von DiGiT79 » Di 4. Apr 2006, 05:10

Vielleicht bin ich ja einer der Wenigen (oder es kommt daher, dass wir erst ein paar caches gemacht haben), aber mir gefallen Multis bei denen ich zählen, suchen und rätseln muss :)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder