Virtuelle Caches und TB's

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Do 20. Apr 2006, 21:46

Ganz soo eng würde ich das nicht so sehen:

So habe ich schon mehrfach TBs, die ich irgendwoher aus dem Ausland mitgebracht habe und dann direkt weiter an einen anderen Ort bringen wollte (weil es gerade zu der Aufgabe des TB gut passte), wenigstens einen virtuellen Zwischenstop bei einem meiner eigenen Caches gegönnt. Ich war dann zwar nicht selber am Cache, aber zumindestens in der Nähe.
So habe ich im letzten Jahr einen TB irgendwo in Indiana gefunden, dann aber festgestellt, dass er als Aufgabe hatte, die Staaten der USA abzuklappern. Ich habe ihn kurz darauf in Pennsylvania abgelegt. Da ich aber zwischendurch zuhause war, habe ich dem TB kurz die Mileage einer zweimaligen Atlantiküberquerung durch droppen und grabben gegeben (die er ja auch physikalisch gemacht hat). So gesehen kann ich da nichts schlechtes bei finden
inactive account.

Werbung:
Benutzeravatar
Maacher
Geomaster
Beiträge: 437
Registriert: Mi 19. Okt 2005, 15:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Maacher » Sa 22. Apr 2006, 01:38

hui, da haette ich mit meinen bugs ja schon richtig mileage machen koennen ...

Wegen der Coin, ich hab auch mittlerweile mit dem Owner gemailt und er will das nicht, also von daher kein Thema mehr, auch wenn ich vor Ort und die Coin dabei war, und es sogar der Mission entsprochen haette. Naja, dann eben naechstes Mal in einem 'echten' cache

danke fuer Eure Antworten
Maacher

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder