Caches in Google-Earth

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Mo 10. Apr 2006, 16:15

das blöde ist, dass google earth leider nur die "eckdaten" an den webserver liefert. also die nw se ecken, höhe, blickrichtung aber zumindest derzeit keine übermittlung weiterer daten vorsieht :(
Zuletzt geändert von greiol am Mo 10. Apr 2006, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Werbung:
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mo 10. Apr 2006, 16:16

de_Bade hat geschrieben:innovativ wäre es, wenn ich meine gefundenen caches ausblenden könnte...


Das geht so: Erzeuge dir passende GPX-Dateien per Pocket Query oder GSAK und lade die direkt in Google Earth.

Benutzeravatar
LStrike
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 22:46
Wohnort: 90471 Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von LStrike » Do 13. Apr 2006, 18:14

Ich könnt schon fast gar nimmer ohne ... das ist bei mir das Erste was ich tue, wenn ich irgendwo hinfahre, wo ich nicht jeden Tag bin. Einen besseren Überblick über die Caches in dieser Gegend gibt es auch nicht.
Mich nervt nur, dass die Koordinaten, die gc liefert, wohl ständig leicht anders sind. Jedenfalls springen die Caches bei jedem bewegen des Bildes und dem damit verbundenen Neuladen, hin und her. Soll wohl verhindern, dass man so zu leicht auf die genaue Location kommt.
Bild

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison » Do 13. Apr 2006, 18:16

LStrike hat geschrieben:Ich könnt schon fast gar nimmer ohne ... das ist bei mir das Erste was ich tue, wenn ich irgendwo hinfahre, wo ich nicht jeden Tag bin. Einen besseren Überblick über die Caches in dieser Gegend gibt es auch nicht.
Mich nervt nur, dass die Koordinaten, die gc liefert, wohl ständig leicht anders sind. Jedenfalls springen die Caches bei jedem bewegen des Bildes und dem damit verbundenen Neuladen, hin und her. Soll wohl verhindern, dass man so zu leicht auf die genaue Location kommt.

Einfach die Koors aus der Cachebeschreibung in das Feld "Search" kopieren und Du hast die genaue Position.

KBreker
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 13:37
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von KBreker » Do 18. Jan 2007, 22:38

eigengott hat geschrieben:
de_Bade hat geschrieben:innovativ wäre es, wenn ich meine gefundenen caches ausblenden könnte...


Das geht so: Erzeuge dir passende GPX-Dateien per Pocket Query oder GSAK und lade die direkt in Google Earth.


Kann es sein, dass die Anzeige von GPX-Dateien, die durch PQs erzeugt werden, mit der neuen Google Earth 4 (keine Beta!) nicht mehr richtig funktioniert ?

Ich habe mir eine Route erstellt und wollte die Caches an der Strecke anzeigen, von den schätzungsweise 20 Caches zeigt mir GE nur VIER !!!

Auch eine Umwandlung GPX -> KML brachte keine Besserung.
Freundliche Grüße,

Kai

Eigentlich kann man ja froh sein, dass Garmin ein amerikanisches Unternehmen ist. Sonst würde man mit einem Bayern 20, Thüringen 300 oder Schleswig-Holstein 550t durch den Wald laufen ... da haben wir doch nochmal Glück gehabt.

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer » Fr 19. Jan 2007, 07:21

Nur so als Hinweis für die, die den CacheScanner benutzen: darin könnt Ihr beliebige Cachemengen direkt in maps.google.com darstellen lassen. Ist vielleicht nicht ganz so bequem wie in GoogleEarth, dafür muss man da nicht diese Riesen-Applikation starten, sondern es geht bequem im Browser.
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo » Fr 19. Jan 2007, 13:19

KBreker hat geschrieben:Kann es sein, dass die Anzeige von GPX-Dateien, die durch PQs erzeugt werden, mit der neuen Google Earth 4 (keine Beta!) nicht mehr richtig funktioniert ?

Ich habe mir eine Route erstellt und wollte die Caches an der Strecke anzeigen, von den schätzungsweise 20 Caches zeigt mir GE nur VIER !!!


In den aktuellen GE gibt es so eine komische Zeitleiste (kann im Moment nicht sagen welcher Menüpunkt, weil ich hier kein GE hab). Zieh hier mal die Schieber komplett auseinander.
Ich hab zwar die genaue Funktion noch nicht begriffen, aber das sollte bei dir wohl helfen.
Bei mir ist diese Leiste oben, links neben der Kompassrose eingeblendet. Steht glaub ich auch immer was mit Datum und Uhrzeit bei.
Tschau
NoPogo

Bild

KBreker
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 13:37
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von KBreker » Sa 20. Jan 2007, 08:39

NoPogo hat geschrieben:In den aktuellen GE gibt es so eine komische Zeitleiste (kann im Moment nicht sagen welcher Menüpunkt, weil ich hier kein GE hab). Zieh hier mal die Schieber komplett auseinander.
Ich hab zwar die genaue Funktion noch nicht begriffen, aber das sollte bei dir wohl helfen.
Bei mir ist diese Leiste oben, links neben der Kompassrose eingeblendet. Steht glaub ich auch immer was mit Datum und Uhrzeit bei.


Hihi, darauf hätte ich ja auch kommen können.

Aber da mir die Funktion unnötig erschien, habe ich sie natürlich nicht beachtet.

Vielen Dank für den Tipp ..
Freundliche Grüße,

Kai

Eigentlich kann man ja froh sein, dass Garmin ein amerikanisches Unternehmen ist. Sonst würde man mit einem Bayern 20, Thüringen 300 oder Schleswig-Holstein 550t durch den Wald laufen ... da haben wir doch nochmal Glück gehabt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder