Unterschichtengeocaching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Unterschichtengeocaching

Beitrag von eigengott » Mo 10. Apr 2006, 01:11

Gibt es das?

Falls ja: Wie sieht es aus?

Werbung:
Benutzeravatar
Nachtfalke
Geowizard
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 5. Apr 2006, 14:10
Wohnort: Hessen (Rhein-Main)

Beitrag von Nachtfalke » Mo 10. Apr 2006, 07:26

Was soll das sein?

Keep caching!
Frank

RatioF
Geomaster
Beiträge: 559
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:38
Wohnort: 63065 Offenbach am Main

Beitrag von RatioF » Mo 10. Apr 2006, 08:43

Möglicherweise ein Geocaching, bei dem man nicht hunderte von Euro investieren muss. Also es auch ein gebrauchtes oder einfacher Empfänger tut, die Anreise mit ÖV zu bewältigen ist...
... ach ja, der ist ja noch der Internet Anschluß... da hab ich noch keine Vorstellung.

Oder ist damit Geocaching für die Geistig nicht so aktiven gemeint:
1: Hin
2: Dose unter Hasengrill finden
3: Rummeckern?

Gedanklich RatioF
Offizieller Did not Find Logger! -- NO brain - NO headache

Sir Vivor
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 18. Jan 2005, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Vivor » Mo 10. Apr 2006, 10:02

Gibt es die?

Falls ja: Wie sehen die aus?

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von greiol » Mo 10. Apr 2006, 10:14

eigengott hat geschrieben:Gibt es das?

Falls ja: Wie sieht es aus?

:arrow: Ulm Underground :lol:
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mo 10. Apr 2006, 15:00

Klar, gibt`s das! Hab ich im Fernsehn gesehen: Die cacher heißen "Familie Flodder" und wohnen in Holland. Ma Flodder findet selbst ohne GPSr überall Whisky-Flaschen. Johny Flodder ist ein begeisterter Fan von Nachtcaches und Lost Places, aus denen er Autos, Videorecorder und ähnliche trading items entnimmt, und dafür ein paar leere Bierflaschen stehen läst. Und Kees Flodder ist ein wandelnder Event-Cache, den alle die Lust haben, mal loggen dürfen. :mrgreen:
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 10. Apr 2006, 16:50

Sir Hugo hat geschrieben:Und Kees Flodder ist ein wandelnder Event-Cache, den alle die Lust haben, mal loggen dürfen. :mrgreen:

Quasi einloggen .... :wink:
Bild

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von Lakritz » Mo 10. Apr 2006, 16:56

eigengott hat geschrieben:Gibt es das?

Falls ja: Wie sieht es aus?

Das ist genau das, was wir hier betreiben (wenn ich das Forum richtig verfolgt habe).
Die Frage müsste also heißen: Was ist Oberschichtencaching?

Das ist das, was man betreibt, wenn man sich mit dem Hubschrauber überall hinfliegen lässt und für Rätselcaches genug Professoren zur Hand hat, die innerhalb von Sekunden die richtige Antworten aus dem Hut zaubern.
Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mo 10. Apr 2006, 17:17

Es gibt Fragen die den Verdacht nahelegen, dass dem Fragesteller furchtbar langweilig sein muss.
Zuletzt geändert von Starglider am Mo 10. Apr 2006, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von radioscout » Mo 10. Apr 2006, 18:02

Lakritz hat geschrieben:Die Frage müsste also heißen: Was ist Oberschichtencaching?

Das ist das, was man betreibt, wenn man sich mit dem Hubschrauber überall hinfliegen lässt und für Rätselcaches genug Professoren zur Hand hat, die innerhalb von Sekunden die richtige Antworten aus dem Hut zaubern.

Wieso sich zum Cache fliegen lassen? Der richtige Oberschichtcacher hat ca. 50 Angestellte, die für ihn jeden Cache loggen, während er zu Hause vor dem TV sitzt und Unterschichtenfernsehen schaut. :twisted:
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder