Unterschichtengeocaching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von alex3000 » Di 11. Apr 2006, 11:37

eigengott hat geschrieben:Es ging mir um Aussagen wie diese (aus einem anderen Thread):

es soll leute geben die massig founds haben aber bei ner kleinen aufgabe probleme haben eine einfache quersumme zu "berechnen".


Das von Dir zitierte Posting stammt vom 11.04., 10:26 Uhr. Dein OP stammt vom 10.04.

Du kannst in die Zukunft sehen? WOW - eine Sensation.

Oder willst Du nur wieder rumtrollen?
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Werbung:
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von eigengott » Di 11. Apr 2006, 11:54

Alex3000 hat geschrieben:Das von Dir zitierte Posting stammt vom 11.04., 10:26 Uhr. Dein OP stammt vom 10.04.


Es ist lediglich ein aktuelles Beispiel. Es gibt unzählige ältere Beiträge mit ähnlichen Aussagen.

tpo
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 21:30

Beitrag von tpo » Di 11. Apr 2006, 15:47

Wie ich schon vor gut einem Jahr hier enthüllen konnte, gibt es sehr wohl Oberschichtencaching (und nebenbei klärt sich auch die anderswo diskutierte Frage nach den fehlenden Buchstaben in den GC-Waypoints) :wink:

Thomas

Wo wir sind, ist unten...

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von Team Spikeman » Di 11. Apr 2006, 16:00

eigengott hat geschrieben:Das deutet für mich auf eine gewisse Arroganz hin, überspitzt: hier die doofen simplen Drive-In-Tradis für die "Unterschichten", dort die schön komplizierten Multis für die Abiturienten.

Ich wäre mit dem Schichtenbegriff etwas vorsichtiger, bezeichnet er doch die Stellung in einem sozialen System und beschreibt dabei Hierachien. Wenn du Bildung meinst, mußt du das auch dazu schreiben.
Schichtung hat nur mittelbar etwas mit Bildung zu tun (nur dann, wenn Bildung ein Privileg ist) und rein gar nichts mit Intelligenz.
Eine Quersumme nicht berechnen zu können, kann auch dem degenerierten Sproß aus "gutem Hause" passieren.

Joachim

Sir Vivor
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 18. Jan 2005, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Unterschichtengeocaching

Beitrag von Sir Vivor » Mi 12. Apr 2006, 13:04

Team Spikeman hat geschrieben:Ich wäre mit dem Schichtenbegriff etwas vorsichtiger, bezeichnet er doch die Stellung in einem sozialen System und beschreibt dabei Hierachien. Wenn du Bildung meinst, mußt du das auch dazu schreiben.
Schichtung hat nur mittelbar etwas mit Bildung zu tun (nur dann, wenn Bildung ein Privileg ist) und rein gar nichts mit Intelligenz.
Eine Quersumme nicht berechnen zu können, kann auch dem degenerierten Sproß aus "gutem Hause" passieren.

Joachim

Besser hätte man es nicht ausdrücken können!

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Mi 12. Apr 2006, 23:19

Würde mich interessieren, wie das österreichische Cacheleger-Team einen geeigneten georgischen Cache-Wartungs-Muggel präsentieren konnte, der von Erik akzeptiert wurde.


Ich glaube, die haben den Piloten bestochen. Steht aber eh in der Cache-Beschreibung.

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Do 13. Apr 2006, 00:33

Mogel hat geschrieben:Ich glaube, die haben den Piloten bestochen. Steht aber eh in der Cache-Beschreibung.


Ja, jetzt hab ich`s auch gesehen... war aber echt eine "small note"
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder