Hints erst vor Ort entschlüsseln?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wie ist der Einsatz von Hints?

Ich entschlüssele Hints erst geduldig vor Ort.
18
17%
Ich lasse zu Hause entschlüsseln. Lese ihn aber nicht.
23
22%
Ich lese den Hint im Voraus.
62
60%
Ich benutze NIE Hints.
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 103

Benutzeravatar
beggo
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Di 28. Jun 2005, 12:32

Hints erst vor Ort entschlüsseln?

Beitrag von beggo » Mi 26. Apr 2006, 07:49

Hey Leute,
wie verwendet ihr Hints?
Gruß
Beggo

Werbung:
pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 26. Apr 2006, 07:52

Bild
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison » Mi 26. Apr 2006, 08:24

Nachdem ich mal muehsam vor Ort einen 5-Zeiligen Hint entschluesselt habe, nur um zu erfahren, dass man bei XY nachher gut essen gehen kann, oder was der initiale Cachecontent urspruenglich mal war, werden Hints immer vorher decrypted.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mi 26. Apr 2006, 08:38

In einer perfekten Welt wären Hints nützliche Hinweise und man hätte nach dem mühsamen händischen dekodieren das erfrischende Gefühl, das einem hier ein netter Mensch helfen will.

In der realen Welt gibt es Owner, die dort ihre E-Mail-Adresse oder eine URL hinterlegen oder Sachen schreiben wie "Hey, hier brauchst du doch nicht etwa Hilfe?".

Hints dekodiere ich deshalb immer vorher, das spart Zeit und schon die Nerven.

Und wenn ich eine Tagestour mit ca. 10 Caches vorbereitet habe weiss ich hinterher sowieso nicht mehr, zu welchem Cache und welcher Stage das "Baum" oder "unter Steinen" gehört hat.
Spoilerfotos muss ich ja auch vorher ausdrucken, und die prägen sich mir viel dauerhafter ein.
-+o Signaturen sind doof! o+-

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mi 26. Apr 2006, 09:21

Ich drücke auf den "Hint"-Button an meinem GPS-Empfänger , wenn ich das Ding nicht finden kann. Dann zeigt mir mein Explorist den Hint fertig entschlüsselt an. (Ok, nur die ersten 20 Zchn).
Die Daten kommen alle mit den PQs, werfe ich dann einfach aufs Gerät. Spoilerbilder sind mir zu lästig. Wenn man sie unbedingt braucht, na, dann bleibt der halt unentdeckt. Auch egal.
Zuletzt geändert von DocW am Mi 26. Apr 2006, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
inactive account.

..........

Beitrag von .......... » Mi 26. Apr 2006, 09:22

Geht mir genauso.
Vor allem nachdem ich in Spanien mitten in der Pampa gestanden bin, den Hint mühsam entschlüsselt hatte und mich fragte:

"Was zum Teufel heißt dieses Wort eigentlich!?"

Mehrzeilige Hints vor Ort entschlüsseln nervt im Moment wirklich gewaltig. Jungs, das obligatorische "Baumwurzel" :roll: im Wald ist überflüssig, vor allem wenn die Koordinaten 30m und mehr off sind. :?

Just my two cents,

Elchrich

Benutzeravatar
shadowdiver
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 21:20
Wohnort: Riedstadt

Beitrag von shadowdiver » Mi 26. Apr 2006, 09:22

Als ich auf einer Tour in der Nürnberger Gegend bei den Zielkoordinaten eines Caches einen Steinhaufen vorgefunden habe, dort aber nichts finden konnte habe ich den Hint vor Ort entschlüsselt. "am Fuße eines Baums" stand dort. Verdammt, da war kein Baum. Der nächste Baum der mir einigermaßen als geeignet erschien, stand ca. 30 Meter von den Zielkoordinaten weg.

Seit dem entschlüssele ich vorher. Das erspart einem frustrierendes Suchen am falschen Ort.

Microcaches bei denen im Hint irgendwie darauf zu schliessen ist das sie mitten im Wald liegen kommen sofort auf die Ignore Liste. Stecknadeln im Heuhaufen suche ich nicht gern.
Bild

Team-Ludwigshafen
Geomaster
Beiträge: 924
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 13:09
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Team-Ludwigshafen » Mi 26. Apr 2006, 09:55

Interessantes Umfrageergebnis (bis jetzt). Ich drucke mir grundsätzlich vorab sowohl die entschlüsselten Hints, als auch etwaige Spoilerbilder aus. Allerdings verdeckt, so dass ich sie nicht sehe. Bei Bedarf wird dann vor Ort zunächst der Hint und ggf. danach das Spoilerbild gezückt. Bei meinen eigenen Caches versuche ich aber die Hints so vernünftig kurz zu halten, dass auch ein Entschlüsseln vor Ort vertretbar ist.

Gruß

Michael
Bild

Kalli
Geowizard
Beiträge: 1421
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 18:56

Beitrag von Kalli » Mi 26. Apr 2006, 10:00

Ich drücke vor Ort auf den Hint-Entschlüsseln-Button vom CacheWolf :D

Benutzeravatar
Wolfpaws
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Di 21. Mär 2006, 23:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Wolfpaws » Mi 26. Apr 2006, 10:06

Habe letztes WE zum ersten Mal einen Hinweis vor Ort entschlüsselt.. Na ja.. Bedingt durch Rechtschreibfehler war es doch eher befremdent.

Davon abgesehen werden die Hinweise beim Exploristen 210 sowieso automatisch entschlüsselt abgespeichert, ich kann mich also gar nicht wehren ;)

Zumindest so die Theorie, ich habe nämlich einige Probleme, mir diese anzeigen zu lassen.

Also.. Ich entschlüssele, versuche diese aber erst zu lesen, wenn es gar nicht mehr geht.

Grüße

WW
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder