Farbreferenzen für GC-Logo?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

RaK&Family
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 17:15

Beitrag von RaK&Family » So 14. Mai 2006, 08:08

bumpkin hat geschrieben:Ich hätte das GC.com-Logo als Corel-Draw-Datei anzubieten.
Kann ohne Qualitätsverlust beliebig vergrößert werden.


Das haette ich gerne! Ich will mir ein GC.com & PMR2 immer dabei Schild machen und beim Cachen von aussen sichtbar ins Cachemobil legen. Am Startpunkt eines Caches ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass es von zufälligen mitCachern entdeckt wird.
BildBild

Werbung:
Dragon-Cacher
Geomaster
Beiträge: 352
Registriert: Di 7. Jun 2005, 14:11
Wohnort: Essen, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon-Cacher » So 14. Mai 2006, 08:33

Hallo Koblenzer,

koblenzer hat geschrieben:Wenn du das Logo als Datei abstellen möchtest, dann am besten als PDF. Dieses Format sollten aktuelle Coreldraw-Versionen exportieren können. Damit wäre das Logo mit anderen Programmen weiter zu verarbeiten, ohne dass man CorelDraw besitzen muss. Danke!


CorelDraw erzeugt ein Vektor-Format der Grafiken, welche (wie bumpkin schon schrieb) beliebig verkleinert oder vergrößert werden kann, ohne einen Qualitätsverlust zu haben.
PDF ist kein Grafikformat, es dient lediglich dazu fertig designte Seiten zu übermitteln.
Um eine in einem PDF-Dokument eingebettete Grafik zur Weiterverarbeitung zu extrahieren, benötigt man auch wieder zusätzliche Softare (vom Screenshot mal abgesehen), welches in jedem Fall auch wieder mit Verlusten in der Qualität einhergeht.

Die meisten guten Grafikprogramme können Dateien von CorelDraw jedoch importieren, zumindest wenn nicht zu viele Spielereien verwendet wurden.
Zur Not bieten sich auch noch TIFF oder BMP an um die Grafiken möglichst verlustfrei zu übermitteln und um sie von allen Grafikprogrammen die den Namen verdienen öffnen zu können.

Viele Grüße
Mathias :wink:
Team Dragon-Cacher

Bild Bild

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » So 14. Mai 2006, 09:27

Ich glaub ich muss jetzt auch mal was sagen. Hier stimmt so einiges nicht ganz. Ist das Copyright geklärt?
Sonst gibts vielleicht ärger mit gc, wenn man ohne zu fragen das geistige Eigentum verwendet.
Desweiteren ist das PDF-Format zwar kein Grafikformat, hat sich doch aber seit einigen Jahren als Quasi-Standard in der Druckvorbereitung entwickelt. Eine Grafik ist ohne Probleme (und ohne Qualitätsverlust) aus einem normalen PDF zu entnehmen.
Corel Draw erzeugt mitnichten Files die jedes Prog. kann.
In diesem Falle ist ja wohl ein EPS bzw. PDF das Format der Wahl. Mit einem CorelDraw-Files (am Ende noch das CD-eigene blöde Format) verärgerst du nur die Leute.
Die arbeiten nämlich z.B. mit Illustrator, Freehand, Pagemaker, Indesign, Xpress, etc. - eher selten mit CD. (Falls es welche geben sollte, dann sind das Exoten).

Um optimale Ergebnisse zu erhalten würde ich also ein CMYK-EPS-File erzeugen (gabs auch mal bei HHL), die Änderungen mit z.B. Illustrator machen (Demo gibts im Inet) und das ganze als EPS-File und als PDF-File speichern und an den Druckvorbereiter geben. Und wenn du die Farben natürlich als Sonderfarben angelegt hast (Logo-Farben werden nicht als CMYK gedruckt, sondern als eigene Farben - Sonderfarben eben) alles in Pfade umgewandelt und schön verknüpfst hast, die CMYK bzw Sonderfarben (+ Lack?) und Stanzformebenen angelegt hast, dann wird das vielleicht auch was mit den RIP und den Druckplatten. Ein TIFF o. ä. sieht dazu im Vergleich zu einer Vektor-Grafik einfach schlechter aus. Vorallem Fonts druckt man nicht als Pixel! Nochwas, Digitaldruck kann (zu 99%) nur CMYK, d.h. die GC-Logo Farben sehen erstens etwas anders aus und sind zweitens gerastert (halbton). Also Druckvorbereitung ist nicht an einem Nachmittag zu erlernen, deshalb sollte man diese Sachen VORHER mit der Druckerei klären. Auch was z.B. Lichtechtheiten (Wollskala) der Farben angeht, sonst sieht dein schöner Aufkleber nach 3 Wochen nur noch blass blau aus. Und nochwas, der Farbraum von RGB ist ein anderer wie der Druck-Farbraum (vorallem in CMYK). Ausserdem ist das eine subtraktiv und das andere additiv. Man kann auch sehr schön in LAB den Farbort angeben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Additive_Farbsynthese
http://de.wikipedia.org/wiki/Subtraktiven_Farbmischung
http://de.wikipedia.org/wiki/CMYK
http://de.wikipedia.org/wiki/Pantone
http://de.wikipedia.org/wiki/HKS-Farbf%C3%A4cher

Noch Fragen?
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Koblenzer
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Do 19. Mai 2005, 07:00
Wohnort: 56070 Koblenz
Kontaktdaten:

Beitrag von Koblenzer » So 14. Mai 2006, 09:54

Danke an Sir Cachelot für die Ausführungen, dem gibts eigentlich nichts hinzuzufügen :-)

Sir Cachelot hat geschrieben:Man kann auch sehr schön in LAB den Farbort angeben.

Leider habe ich keinen Original-GC-Aufkleber o.ä. zur Hand, sonst würde ich mal ein Spektralphotometer draufhalten :-)
Bild

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » So 14. Mai 2006, 19:48

Da ich keine topaktuelle Corel-Version habe (nur CD 8) kann ich nicht als PDF exportieren, EPS würde gehen.
Warum sollte ich Leute verärgern? Ich sage klar was ich habe und wer damit nichts anfangen kann oder will läßt es eben.
Stelle die Datei natürlich nur für private und nichtkomerzielle Zwecke zur Verfügung.

Für die genaue Farbermittlung bei CMYK gibt es einen sogenannten Farbwertatlas. Man muß sich nur die Mühe machen den richtigen Farbton zu finden, habe aber keinen.

Habe momentan auch keinen originalen GC-Aufkleber, nur Aufnäher. Aber da sehen die Farben schon wieder anders aus.
Habe deshalb mal die Farben vom Bildschirm als Vorlage genommen, diese sind IMO sowieso die Referenz für die meisten Cacher.
Also nach meinem Bildschirm entsprechen die Farben:
- Gelb = HKS 2 oder RAL 1016
- Grün = HKS 64 oder RAL 6018
- Orange = HKS 7 oder RAL 2011
- Blau = HKS 40 oder RAL 5015
Die Farben stimmen nicht unbedingt absolut überein, es sind aber die am nahekommendsten.
:D

Gruß Thomas
---

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » So 14. Mai 2006, 19:54

(nur CD 8) ... -> soll natürlich "[Klammer auf] nur CD 8 [Klammer zu]" heißen. :lol:
---

Benutzeravatar
Uwiest
Geocacher
Beiträge: 31
Registriert: Di 9. Mai 2006, 15:10
Wohnort: Rurberg

Beitrag von Uwiest » Mo 15. Mai 2006, 00:18

Vielen dank für die vielen Infos!
Damit kann der Druckprofi meines Vertrauens bestimmt was anfangen!

Happy Hunting!
Uwiest

umhasi
Geocacher
Beiträge: 82
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 10:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von umhasi » Mi 17. Mai 2006, 22:45

@bumpkin:
Dein Monitor ist nun wirklich der letzte Ort, nach dem Du eine Farbabstimmung durchführen solltest (oder ist der kalibriert?).
Besser wäre imho mit den Web-RGB-Werten die Datei anzulegen und dann eine Farbraumtransformation in den Zielfarbraum durchzuführen. Je nach Druckerei wird Dir dieses Profil für den entsprechenden Druckprozess zur Verfügung gestellt.
Und selbst dann wirst Du trotz aller Farbskalen, Farbraumtransformationen etc. feststellen, daß die Farben irgendwie nicht wie die Farben der Webseite aussehen. Und da Du Dir im Voraus sicherlich keine farbverbindliche Vorlage anfertigen willst/kannst, wirst Du mit dem Ergebnis leben müssen.

Tja, und dann sehen die Farben unter Normlicht wieder anders aus, als unter Glühlampenlicht...
Also, wozu müssen die Farben nun *genau* dem Original entsprechen?
Was ich hier von Farbskalen usw. höre, da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln...
Was für ein Aufwand für einen privaten Aufkleber / T-Shirt...

Just my 4 Pfennig,
Umhasi
don't let the SUN go down on me (george michael) - http://www.hasipara.de

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Mi 17. Mai 2006, 23:42

@ umhasi:

Ich weiß ... :lol:

Gruß Thomas
---

HHL

Beitrag von HHL » Mi 17. Mai 2006, 23:59

Dragon-Cacher hat geschrieben:...
PDF ist kein Grafikformat ...

das ist, gelinde gesagt, unfug.

happy hunting.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder