Was ich nicht verstehen kann...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Was ich nicht verstehen kann...

Beitrag von pom » So 14. Mai 2006, 22:42

... dass (Nachtrag: offensichtlich nicht nur) die Region Hannover seit einiger Zeit mit lieblosen Microdosen geflutet wird.

Immer öfter findet man sogar JWD mitten im nichts oder im tiefsten Wald als Final Stage eine bek(n)ackte Filmdose.
Das kann's doch wohl nicht sein!

Wenn die Location einen Regular oder Small hergibt, darf man auch gerne eine richtige Dose dort verstecken. Mit richtigem Logbuch und evtl. sogar einer schönen Erstausstattung.

Wenn eine Location cachewürdig ist, soll man sich bitte auch mal Gedanken darüber machen, ob der Cache der Location würdig ist. :roll:
Oder ist das zu viel verlangt?

Vor ein paar Jahren war ein Micro noch der Notbehelf, wo ein Regular wirklich nicht hingepasst hätte. Heute rotzen viele nur noch bescheuerte Filmdosen in die weite Landschaft (am besten direkt neben ein Regular-prädestiniertes Versteck) und finden das dann auch noch gelungen.

Kampf der Einfallslosigkeit!
Zuletzt geändert von pom am Mo 15. Mai 2006, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Werbung:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » So 14. Mai 2006, 22:56

Ich muss Dir leider sagen, dass es ein Deutschlandweiter Trend ist ... ich kriegs jeden Tag beim Reviewen mit

http://www.geoclub.de/ftopic8654.html
Bild

Chewy75
Geocacher
Beiträge: 299
Registriert: Do 22. Sep 2005, 00:06
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chewy75 » So 14. Mai 2006, 23:00

Hi,

das ist leider nicht nur in Hannover so :cry:

An einem collen Platz wo einfach nix anderes geht, sage ich ja ok, aber bis jetzt habe ich erst 3 Micros an Stellen gefunden an denen wirklich nichts anders als Micros ging. Meistens findet man nur ein paar Meter weiter einen Platz für eine richtige Dose...
Gruß

Chewy


nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

Benutzeravatar
Fenriswolf
Geocacher
Beiträge: 216
Registriert: So 21. Nov 2004, 08:22
Wohnort: Hannover

Beitrag von Fenriswolf » Mo 15. Mai 2006, 05:54

Yep, ...einfach mal wieder `ne Dose suchen gehen. Das hat was!
Aber ist wohl gerade Trend, genau wie vor einiger Zeit diese Flut von "?" bei der man vor lauter Rätselei und Denkmäler-Sucherei kaum noch zum Cachen kam.
Mal sehen, was als nächstes kommt...
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mo 15. Mai 2006, 08:05

Fenriswolf hat geschrieben:Yep, ...einfach mal wieder `ne Dose suchen gehen. Das hat was!

Oh ja. Oder Multis ohne Zählen und Rechnen wie Der DDR Cache von Cat und Mathias oder die Cynophobie (Regular mitten in der Landeshauptstadt) meiner Praktikantin. Das waren gestern wirklich schöne Erlebnisse.

° hat geschrieben:Ich muss Dir leider sagen, dass es ein Deutschlandweiter Trend ist ... ich kriegs jeden Tag beim Reviewen mit

Warum versammeln sich die Anonymen Microvermeider :D nur auf der Wiese?
Vielleicht wären diese beiden Threads in der Cacheologie besser aufgehoben. Welcher Mod traut sich?
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
hobu49
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Di 28. Dez 2004, 21:30
Wohnort: Hannover

Beitrag von hobu49 » Mo 15. Mai 2006, 17:52

pom hat geschrieben:Warum versammeln sich die Anonymen Microvermeider :D nur auf der Wiese?
Vielleicht wären diese beiden Threads in der Cacheologie besser aufgehoben. Welcher Mod traut sich?


Ich. :wink:
Ist ja scheinbar wirklich ein überregionales Thema.
Daher: Moved...

hobu49

P.S.: Und Danke für die Anregung zum Verschieben!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Was ich nicht verstehen kann...

Beitrag von radioscout » Mo 15. Mai 2006, 18:24

pom hat geschrieben:Wenn die Location einen Regular oder Small hergibt, darf man auch gerne eine richtige Dose dort verstecken. Mit richtigem Logbuch und evtl. sogar einer schönen Erstausstattung.

Ich bevorzuge auch große Dosen.
Aber wenn immer mehr Cacher schreiben, daß Tauschen sie nicht interessiert ist es verständlich, daß immer mehr Owner das beim Verstecken berücksichtigen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mo 15. Mai 2006, 18:32

Ich habe das unter dem Thema Das Micro-Regular-Dilemma auch schon mal thematisiert.
Wenn das "loaction-Zeigen" im Vordergrund steht, der Tauschzweck fehlt (fast nur no trade logs), und das Suchen vor Ort eigentlich auch nicht der Sinn des caches ist, genügt m.E. auch ein (leicht findbarer) Micro.
Denn was wäre die Alternative, - die verdreckte Dose/Tüte an der Baumwurzel mit nutzlosem Krimskrams.
Ein nettes Logbuch für Micros hat moenk vorgestellt.
Natürlich sollte man sich bemühen, größere Verstecke zu finden, die auch Regulars aufnehmen. Allein schon als travelbug-Tauschgelegenheit.
Aber das stete Hervorzerrenmüssen von siffigen caches aus Baumwurzeln ist auch irgendwie keine gescheite Alternative.
Frohe Suche nach Nicht-Baumwurzel-Verstecken für Regulars
familysearch

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » Mo 15. Mai 2006, 19:31

Das hervorzerren von versifften Tüten kann man leicht vermeiden in dem man eine ordentliche Munikiste versteckt. Da brauchts keine Ekeltüte.

Gruß bidone

Benutzeravatar
Wolfpaws
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Di 21. Mär 2006, 23:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Wolfpaws » Mo 15. Mai 2006, 19:38

Ich kann noch nicht wirklich von "Erfahrung" sprechen und in irgendeinem Posting hier im Forum habe ich es schon einmal erwähnt.

Wenn bei mir die Tauschlust vor der eigentlichen Wanderung stehen würde, wäre ich wahrscheinlich nicht mehr dabei.

Der Inhalt der Caches, die ich bisher gefunden habe, war bis auf eine Ausnahme eher müllig... Das Interessanteste war eigentlich immer das Logbuch ;)

TBs habe ich bisher nur zwei gefunden, und das bringt der ganzen Sache wirklich einen vollkommen neuen Reiz. Werde jedoch nicht zum "TB Hunter" mutieren, sondern sie als nettes Schmankerl mitnehmen, wenn sich etwas ergibt.

Somit ist es mir ehrlich gesagt egal, wie groß der Cache ist, wenn sich der Weg / die Gegend gelohnt hat.

Ich weiß nicht, ob Moenk die Möglichkeit hat, mal eine Auswertung über Neuanmeldungen zu fahren. Ich wage jedoch mal die Behauptung, dass die Anzahl innerhalb des letzten halben Jahres stark angestiegen ist. Will damit sagen, dass auch viele nun diesem Hobby nachgehen, die nicht so ganz mit Leib und Seele dabei sein können.

Vielleicht aus Zeitgründen, vielleicht wegen Familie. Sie wollen eben auch einmal etwas verstecken, um es auszuprobieren, haben eben nur nicht Möglichkeit einer umfassenden Cachepflege. Vielleicht sind es aber auch nur sehr viele "erste Versuche", was vielleicht die Vermutung vieler Neulinge bestätigt.

Ich sehe es an mir selbst. Ich würde wirklich sehr gerne am Newbie-Gewinnspiel mitmachen, finde aber einfach nicht die Zeit. Wenn ich an den Wochenenden nur einen Tag Zeit habe, nutze ich diesen lieber zum Suchen, als mit Erstellung von Logbüchern, Aufklebern, etc.

In diesem Sinne

WW
Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder