Seite 3 von 5

Verfasst: Di 23. Nov 2004, 22:11
von radioscout
Die Verwendung der Kamera funktioniert sehr gut. Erst kürzlich mußte ich mich als Fotograf tarnen, weil sich Geomuggles näherten. Die haben nichts gemerkt.

Verfasst: Di 23. Nov 2004, 22:13
von morsix
Windi hat geschrieben:Also ich bin bisher einmal von einem Förster gefragt worden was ich denn da mache. Gelegentlich auch von Passanten, aber dumm angemacht hat mich noch keiner.
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen dass es an Deinem Tuch liegt. :wink:
Am Samstag sehen wir Dich ja in Natur (sofern man Dich Unhold überhaupt in die Wirtschaft lässt). :? Da können wir uns ja endlich ein richtiges Bild von Dir machen.
Derweil hatte ich das Tuch ja gar nie zum cachen an ... Bei der Spielplatzgeschichte hatte ich Radlklamotten an, beim Hofbräu sogar fast geschäftsmässige Kleidung. ich verstehs echt nicht. Aber: Man muß dazu sagen, selbst als ich in aktiveren Funkamateurzeiten öfter mal Funkbetrieb im freien machte, hab ich mehr als einmal eine Polizeikontrolle über mich ergehen lassen müssen. Einmal wurde sogar das Funkgerät trotz gültiger gezeigter Liz. eingezogen und später, angeblich nach Prüfung ob man damit Polizeifunk hören kann, wieder zurückgegeben. Der Witz daran: Mit diesem Funkgerät könnte man sogar Polizeirelaise auftasten und aktiv am Polizeifunk teilnehmen (das hätte ich in einem Notfall sicher auch getan).

Das mit der Joggerin war bei münchen leuchtet - an einer Station hab ichs nicht gecheckt und war weit mehr als eine Stunde an ziemlich gleicher Stelle (dunkles Eck im Park).

Das mit dem Hundevergiften ... Da war tags zuvor ein Riesenartikel in der Zeitung. Und das mir, ich hab zwar keinen Hund, aber ich mag Hunde eigentlich gerne. Vor allem grosse und vor allem gut erzogene. Einen tritt bekommt schon mal ein kleiner Kläffer, der mich versucht zu beissen - den kenn ich aber schon den Hund, ist mein persönlicher Feind, hat mich gebissen ohne Grund und ich trete ihn seither immer wenn er mir zu nahe kommt. Der lernst nie, daß mit mir nicht zu spaßen ist. Frauchen von dem mies erzogene Kläffer regt sich natürlich jedesmal auf - ich droh ihr dann natürlich grundsätzlich mit Anzeige, wegen des Bisses. Ich bin ja echt tierlieb, aber dieses durchgedrehte Mistbiest werd ich eines Tages gegen ne Wand klatschen. Die Frau rennt auch immer früh morgens um 5 um die Häuser und lässt das Vieh kläffen und sagt dann: Gell Mausi, zeig nur das Du da bist, brave Mausi, gut machst Du das, begrüß den Morgen jaja, mausi, Mausi --- AAARG!

Spielplatz - wo darf ich ja nicht verraten (wegen grossen Spoiler), war aber auch irgendwie die Zeit, wo das in den Medien ziemlich ausgebreitet wurde.

Polizei? Wie gesagt, ich immer. Geh mit mir nachts durch die Stadt und ich garantiere Dir, eine Polizeikontrolle ist sicherlich dabei. Ein Spezl, selbst Polizist in Dachau formulierte das mal so: Du hast halt das typische "den schaun mer uns mal an" Gesicht..

Das mit dem Hofbräuhaus solltet ihr übrigens mal selbst ausprobieren. Stellt euch vor den Fresstempel und guckt die Leute mal an die drin sind. Setzen sich zwar ans Fenster, um das Proletariat zu sehen, die mögens aber gar nicht, wenn das Proletariat so gierig auf den Kaviar stiert.

Warum hat mein Fahrrad grundsätzlich funktioniernede Beleuchtung nach StVo und Reflektoren und alles ist super in Schuss? Erstens weil ich das so mag und zweitens weil ichs leid bin, jedesmal zu löhnen weil ein Reflektor fehlt - 2-3x pro jahr lande ich in einer Polizeikontrolle ... ich glaub ich hab einfach einen richtigen Riecher dafür.

Dann ist da noch meine Lieblingsgeschichte, wie ich 1 Woche an Ostern in Innsbruck im Gefägniss sass und 5 Jahre Landesverbot in Österreich hatte - das war 1984. Das kam, weil ich ohne Ausweis über die Grenze (das war in den Bergen) gelaufen bin. Natürlich wurde ich später kontrolliert - es wurden Fingerabdrücke genommen und alles drum und dran. Ich durfte sogar (Freitag verhaftet) am Di. das Konsulat verständigen. Toll. Freitag drauf wurde ich nach Mittenwald abgeschoben. Wahnsinn. Ein jahr später kam die Polizei im Auftrag der Interpol Wien zu meinen Eltern und wollte wissen warum ich erkennsungsdienstlich behandelt wurde wegen der Lapalie eines illegalen Grenzübertrittes .... Nicht zu fassen! kann ich empfehlen, damals gabs tatsächlich Streichwurst mit Löffel (ich hab mir sagen lassen, in deutscher UHaft gibt Messer, wenn auch stumpf) und der Ausblick grandios auf Öltanks. Innsbruck ist schön. Wenigstens hatte ich als gefährlicher Ausländer eine 4-bett-Zelle für mich alleine.

ich sags mal so: Karma ... Im letzten Leben war ich ein Polizist und habe die Leute genervt, diese schuld muss ich nun abtragen und daraus lernen :)

Grüße
Rudi

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 00:29
von Windi
morsix hat geschrieben:Im letzten Leben war ich ein Polizist und habe die Leute genervt, diese schuld muss ich nun abtragen und daraus lernen :)
Ich könnte mir eher vorstellen dass Du einer von der Sorte "Fieser Teletubby Schlächter" bist. Wird wohl alles daher kommen.

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 09:12
von Sir Cachelot
vielleicht solltest du mal zum typberater....

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 10:11
von morsix
Sir Cachelot hat geschrieben:vielleicht solltest du mal zum typberater....
Oh, wird nicht mehr viel helfen. Alte Menschen sind ja so stur und kaum noch flexibel. Die bleiben lieber wie sie sind.

So, nun geh ich schnell Rente beantragen, bin grad 41 und hab noch viel vor :)

Grüße
Rudi

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 10:52
von Sir Cachelot
oder zum exorzisten... :wink:

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 11:18
von morsix
Sir Cachelot hat geschrieben:oder zum exorzisten... :wink:
Könnte helfen, da ich ja quasi exkommuniziert bin.

kath. Kirchenrecht: Wer geschieden ist und mit einem neuen Partner zusammenlebt darf nicht mehr an der hl. Kommunion teilnehmen.

Daher bin ich vieleicht doch ein Fall für den Exorzisten ..

Grüße
Rudi

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 15:48
von Sir Cachelot
war mir klar.
jetzt weisst du wenigstens woran es liegen könnte.
vielleicht nimmst du das nächste mal deinen neuen partner/in mit, dann kommen vielleicht die leute nicht auf blöde ideen.

Verfasst: Mi 24. Nov 2004, 18:45
von Mogel
Probier es mal mit Lächeln :)

Verfasst: Fr 26. Nov 2004, 00:16
von Schnüffelstück
morsix hat geschrieben:Der lernst nie, daß mit mir nicht zu spaßen ist. Frauchen von dem mies erzogene Kläffer regt sich natürlich jedesmal auf - ich droh ihr dann natürlich grundsätzlich mit Anzeige, wegen des Bisses.
Was hast Du denn für Schuhe? Egal ob Rollerblader oder Hunde, Radlschuhe mit Klickies wirken echt Wunder :lol: Ich hatte mal so ein Hunde-Intermezzo und der ging nachher in weitem Bogen um mich rum.
morsix hat geschrieben:Polizei? Wie gesagt, ich immer. Geh mit mir nachts durch die Stadt und ich garantiere Dir, eine Polizeikontrolle ist sicherlich dabei. Ein Spezl, selbst Polizist in Dachau formulierte das mal so: Du hast halt das typische "den schaun mer uns mal an" Gesicht..
Ich hatte einige Zeit ein "Das schau mer und mal an"-Auto. Merke: Drogenschmuggler oder Menschenhändler verwenden immer das auffälligste Auto der Welt, wenn sie irgendwas zu verbergen haben. Vielleicht schließen Polizisten da auch zu sehr von sich auf andere, weil Polizisten würden an ein Auto mit "heißer Fracht" garantiert eine Kette mit Konservendosen hängen und ein großes Schild dran "Verbrecherauto".
Naja, ich hatte einen Chevrolet Impala, so´n fetter Amischlitten. Damals kam ich (rein äußerlich natürlich) dem Klischee des "langhaarigen Bombenlegers" durchaus nahe. Also: Lange Haare => kriminell. Dickes Auto => hat was zu verbergen. Die Welt ist ja sooo einfach. Beim THW war auch jemand vom Trachtenverein Grün-Weiß und der meinte, dass man sowas eben gern mal kontrolliert und fragte mich allen Ernstes, wofür um alles in der Welt er denn einen neuen Golf oder einen Benz aufhalten sollte. Der Mann war aber irgendwie was recht hohes in der Polizeiinspektion und hatte die Schulterklappen voll mit irgedwelchem Kram.
Mein Bruder hatte einen Opel Kadett und wurde damit quasi täglich kontrolliert. Die waren dann imer richtig enttäuscht, dass er (trotz der langen Haare und des auffälligen Autos) keine Drogen schmuggelt und haben teils wegen an ihren nicht vorhandenen Haaren herbeigezogenen Sachen Tickets bekommen, einmal wegen einer ihrer Meinung nach nicht ordnungsgemäß verschraubter Batterie.
Mogel hat geschrieben:Probier es mal mit Lächeln :)
Bringt nix, vergiss es. Es hilft nur eine Form des Lächelns und die haben Cowboys in bzw. nach ganz spannenden Situationen in Westernfilmen auf den Lippen.