Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

An die Feuerbekämpfer und Katastrophenschützer: UTM-Gitter?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

dl8tom
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 6. Okt 2005, 21:45

Beitrag von dl8tom » Di 23. Mai 2006, 19:58

Hallo,

also dann muß ich wohl auch meinen Senf dazu geben. Wie das mit UTM und UTM-REF ist ja jetzt schon geklährt. Aber die Pauschalaussage "wenn du denen koordinaten sagst finden die dich" ist mit sehr großer Vorsicht zu genießen !!! Das kommt ganz drauf an wo du anrufst. Kommst du bei einer Berufsfeuerwehr raus ist das kein großes Problem der Hackt das in sein PC rein und fertig. Kommst du bei einer Polizeidienststelle raus wird das schon schwerer oder sogar unmöglich. (Unsere Alarmierungsstelle könnte damit überhaupt garnichts anfangen) So und wenn du bei der weißen Zunft (BRK) anrufst dann sagt die höchstens "was sind Koordinaten". Ich will jetzt nicht einzelne Organisationen schlecht machen oder so, das sind nur persönliche erfahrungswerte aus 7 Jahren Einsatzdienst und zusammenarbeit mit vielen Bayrischen Deutschen und Ausländischen Hilfsorganisationen.

Gruß,

Thomas

Werbung:
LX-OM
Geocacher
Beiträge: 60
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 10:40
Wohnort: Großherzogtum Luxembourg

Beitrag von LX-OM » Di 23. Mai 2006, 22:56

Auch wieder OT, aber das kann ich mir nur schwerlich verkneifen: ...ich hatte vor einem Jahr die Feuerwehr (in Bollendorf, D) gerufen, weil ich im Wald ein sich selbst entzündetes Heufeuer gefunden habe. Ich stand mit meinem GPSr daneben und fragte den Fritzen in der Leitstelle: "Wie hätten sie denn gerne die Koordinaten...?" - "Koordinaten, nee, so etwas brauchen die nicht,... sagen sie einfach wo es ist..." (Diese Banane, im Wald natürlich...).
So vergingen 20 min bis die endlich eintrafen (aus dem Nachbarort wieder zurück, weil sie einfach 100 m weiter unten auf der Hauptstrasse vorbei gedüst sind - mit viel Sirenengeheul versteht sich).

Dann sagte ich zum Einsatzleiter, dass ich ja die Koords geben wollte, aber der andere sie nicht wollte, darauf hin der: "Ach, dann hätten wir es gleich gefunden..."

Lächerlich, oder?

edit: ein sich selbst entzündetes Feuer...
Zuletzt geändert von LX-OM am Di 23. Mai 2006, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Di 23. Mai 2006, 23:07

etrex3006 hat geschrieben:[schnipp]...selbst entzündetes Heufeuer...[schnapp]
Sei froh, daß kein "Fritz" oder "Banane" Dich erwischt hat :( :( :(

Hättest Du nicht nur gespannt auf Dein GPSr gestarrt, wäre Dir wohl auch die Idee gekommen, der Feuerwehr entgegen zu gehen um denen den Weg zu weisen.
etrex3006 hat geschrieben:Dann sagte ich zum Einsatzleiter, dass ich ja die Koords geben wollte, aber der andere sie nicht wollte, darauf hin der: "Ach, dann hätten wir es gleich gefunden..."

Lächerlich, oder?
Ja.

Andreas, der auch schon Dienst in der FTZ* gemacht hat.

FTZ=FeuerwehrTechnischeZentrale oder Einsatzleitzentrale

LX-OM
Geocacher
Beiträge: 60
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 10:40
Wohnort: Großherzogtum Luxembourg

Beitrag von LX-OM » Di 23. Mai 2006, 23:28

..na dann, erzähle ich eben die ganze Geschichte...
Ich bin dann runter zur Hauptstrasse gefahren, aber die Löschmannschaft war schon vorbeigerauscht.
Zum Glück war da ein anderer "Fritz", frisch der Jugendfeuerwehr entsprungen, den anderen in seinem Golf XYZ hinterherbrausend, der mich dann sah.
Er fragte nur: "Wo ist das Feuer? Wo ist das Feuer?". Ich antwortete: "Den Weg hoch Richtung Sportplatz, am rechten Wegrand etwas unterhalb..." Und schon brauste er los ZUM Sportplatz und ich rief im noch hinterher: "DU WIRST ES NICHT FINDEN, FAHR MIR HINTERHER!" - Aber er war schon weg.
Naja, dachte ich mir, der wird schon irgendwann wieder vom Berg runterkommen und dann muss er an mir vorbei und dann kann er seine Kollegen alarmieren. Also fuhr ich dann wieder zum Feuer.
Dann kam der Löschwagen, war ja kein dramatisches Feuer und alles ging seinen Weg,... und irgendwann kam der Jugendfeuerwehrfritz wieder herunter.

Ich habe ja nichts gegen die Feuerwehr gesagt. Die hätten mit den UTM-Koordinaten auch etwas anfangen können, aber die blöde Leitstelle wollte sie nicht aufnehmen. Grr. (Es war übrigens während der Pfadfinderausbildung, genau an dem Tag, wenige Stunden bevor ich das hier angebotene UTM-Seminar gehalten habe,... mit der Einleitung, dass mit diesem Referenzsystem auch die Rettungsdienste arbeiten... Mann, war ich desillusioniert)
Gruß
LX-OM
Zuletzt geändert von LX-OM am Di 23. Mai 2006, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

dl8tom
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 6. Okt 2005, 21:45

Beitrag von dl8tom » Mi 24. Mai 2006, 08:02

Tja das ist genau das was ich auch sagte, in landkreisen in denen es nur Freiwillige Feuerwehren gibt macht die Alarmierung der feuerwehren die Polizei (zumindest in bayern) so wen du also bei 112 anrufst kommst du bei der polizei raus und der kann halt mit koordinaten nichts anfangen. Die Feuerwehr währe aber froh wenn sie welche hätte grade bei waldbründen und so mist ergibt sich heir im altmühltal bei 10 meter positionsabweichung oft ein ganz anderer anfahrtsweg weil da schnell mal 100 höhenmeter unterschied sein können....
Und das schlimme ist die Interessieren sich auch nicht dafür was für die Feuerwehr besser zu machen weil das ist ja eigentlich nicht ihre arbeit (hat man manchmal so das gefühl) bei uns is es zum beispiel so wenn du bei 112 einen VU (Verkehrsunfall) meldest mit dem wortlaut "zwischen oberdorf und unterdorf kurz vor unterdorf" dann kommt die feuerwehr oberdorf weil der beamte oberdorf zuerst gehört hat und auf den alarmknopf oberdorf drückt. Fachleute werden jetzt sagen "so ein quatsch in bayern gibt es BASIS und dannach wird alarmiert. Ich weiß das gibt es und das hat der Kollege in der Polizei auch aber manchmal hat man so das gefühl das er es entweder nicht benutzt oder nicht weiß wie man das richtig macht......

gruß,

thomas

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3482
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » So 18. Jun 2006, 03:04

HHL hat geschrieben:Bild

edit: aktuelleres bild

Was ist, wenn ich in dem keil zwischen PV und UQ wohne????

Ist das System da ungenau oder gibt´s da ne sonderregel?
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » So 18. Jun 2006, 06:46

das habe ich mich auch gefragt.. wobei nicht zu einer so frühen uhrzeit ;)

werden denn weiter südlich dann wieder so quadrate eingefügt, wenn der spalt wieder groß genug ist?!?

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » So 18. Jun 2006, 08:54

Die kleinen Quadrate dienen nur der weiteren Eingrenzung und kommen aus dem militärischen Bereich. Für die Koordinaten ist das egal, das ist dann entweder 32U oder 33U und damit werden die Werte berechnet.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

firenice
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 17:52
Wohnort: Brühl/Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von firenice » So 18. Jun 2006, 19:09

Ich liebe ja Pauschalaussagen und muß nun als Feuerwehrmann mal etwas dazu schreiben..
dl8tom hat geschrieben:Tja das ist genau das was ich auch sagte, in landkreisen in denen es nur Freiwillige Feuerwehren gibt macht die Alarmierung der feuerwehren die Polizei (zumindest in bayern)
Eben. In Bayern! Und fast nur in Bayern!
Und auch dort wird sich das mit dem neuen Gesetz zu integrierten Leitstellen in den nächsten Jahren ändern.
Sonst gibt es in Deutschland derzeit kaum eine so unqualifizierte Notrufabfrage. Meistens gibt es in Landkreisen ohne Berufsfeuerwehren kreisweite, integrierte Leitstellen für Feuerschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.
Zumindest mit UTM-Koordinaten sollte JEDER Helfer im Katastrophenschutz (egal ob Feuerwehr, ASB, THW etc. - und ja! auch Rotes Kreuz) etwas anfangen können, sowas gehört zur Grund- und/oder Funkerausbildung. Die Mitarbeiter in einer Leitstelle erst recht.

Das Problem der Nutzbarkeit von nett gemeinten Angaben der Anrufer, wie Koordinaten, liegt meist anderswo:
- ein Leitstellenrechner, der nur ein Format beherrscht
- keine (aktuellen) UTM-Karten (vom gesamten Kreisgebiet) auf den Fahrzeugen
- die wenigsten Rettungsmittel in .de haben Navis an Bord
- im Wald helfen Koordinaten noch lange nicht bei der Wegfindung, insbesondere mit Großfahrzeugen (Breite, Brückenlasten, etc.)

Eine Koordinate kann je nach Notfallort, Notfallart und Leitstelle sehr hilfreich sein, ersetzt aber keinesfalls die Einweisung anrückender Kräfte!
Fachleute werden jetzt sagen "so ein quatsch in bayern gibt es BASIS und dannach wird alarmiert. Ich weiß das gibt es und das hat der Kollege in der Polizei auch aber manchmal hat man so das gefühl das er es entweder nicht benutzt oder nicht weiß wie man das richtig macht......
Das Gefühl haben viele Kollegen in Bayern und trotz vieler Querelen um die Trägerschaft der neuen Leitstellen kann man echt froh sein, daß diese vorsintflutige Notrufabfrage durch die Polizei nun auch in Bayern endlich bald der Geschichte angehört.
BildBild

firenice
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 17:52
Wohnort: Brühl/Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von firenice » So 18. Jun 2006, 20:16

wallace&gromit hat geschrieben:Was ist, wenn ich in dem keil zwischen PV und UQ wohne????
Ist das System da ungenau oder gibt´s da ne sonderregel?
Dann wohnst du entweder in QV (linker Keil) oder TQ (rechter Keil).
Für die Keile, die sich aus der Projektionsmethode ergeben, gibt es auch ganz normale Buchstabenkombinationen. Die sind nur auf dem Bild nicht drauf.
"Verwendet werden in West-Ost-Richtung die Buchstaben A-Z (ohne I und O), beginnend mit A und in Süd-Nord-Richtung die Buchstaben A-V (ohne I, O), beginnend mit A in Zonen gerader Zahl (z.B. 32) und beginnend mit F in Zonen ungerader Zahl. Dadurch können in der Umgebung von 2000km nicht die gleichen Buchstabenpaare auftreten."
(aus dem Lehrbuch "Feuerwehr-Grundlehrgang" JFTR :wink: :D )
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder