Nicht-sexistischer Plural

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Was soll als Plural verwendet werden?

Geocacher
83
84%
GeocacherInnen
4
4%
Geocacherinnen und Geocacher
2
2%
Geocachende oder Cachende
3
3%
etwas anderes, nämlich...
7
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 99

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 29. Mai 2006, 16:08

GeoFaex hat geschrieben:
Cornix hat geschrieben:Diskutiert solchen Quatsch doch im Asta Frauen- und Lesbenreferat aber laßt uns damit in Ruhe. :evil:

Cornix

Wen meinst Du mit "uns"?


Er ist doch der Sprecher aller Geocacher...

Naja, hier zeichnet sich eine Meinung ab und die verwenden wir dann auch. Dann kann uns niemand ans Bein... Aber das machen die sowieso. Aber interessant, wie aggressiv manche werden...
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Werbung:
Benutzeravatar
De Ryckswimmers
Geocacher
Beiträge: 253
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 08:29
Wohnort: 17491 Greifswald

Beitrag von De Ryckswimmers » Mo 29. Mai 2006, 16:10

jennergruhle hat geschrieben:Inninnen, Inninner, InNinnInner und ähnliches Zeug sind grausame Wörter und gehören verboten. Wenn man explizit darauf hinweisen will, dass es sich um Jungs und Mädels handelt, sollte man auch beide Formen schreiben und kein fauler Sack (bzw. eine faule Säckin) sein. Es heißt ja auch "Frauen und Männer" und nicht Fraueriche oder Männerinnen, nur weil ich zu faul bin zwei Worte zu schreiben. In anderen Sprachen gibt es keine Unterscheidung der Geschlechter für alle Bezeichnungen (z.B. teacher oder speaker), und da heult auch niemand herum.
Dieses ganze Gewaltsam-Wortzusammengeklopfe ist doch Schrott.


Danke! Du hast mir viel Schreibarbeit erspart!!! :twisted: Emanzenquatsch alles.
Viele Grüße Lutz Bild Bild

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: Nicht-sexistischer Plural

Beitrag von Lakritz » Mo 29. Mai 2006, 16:12

Alex3000 hat geschrieben:Geocacher
Wie im Französischen: Sobald mind. 1 Mann dabei ist, wird die männliche Form verwendet

Kleine Anmerkung: Es ist im Deutschen völlig unerheblich, ob ein Mann dabei ist, auch ein Rudel Weiber, die cachen, sind Geocacher!
Das -er ist keine Geschlechtsanzeige, sondern eine Tätigkeitsanzeige! (Warum geht das in eure komischen Quadratköppe nicht rein?)

Anm.: Hab ich aus einem Impuls heraus geschrieben, ohne irgendwelche Nachfolge-Beiträge zu lesen, also 'tschuldigung falls ich wiederkäue, was schon gesagt wurde. ;)
Zuletzt geändert von Lakritz am Mo 29. Mai 2006, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Mo 29. Mai 2006, 16:12

Was macht das Weibsvolk eigentlich vor der Türe - zurück an ....

:P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P
Zuletzt geändert von Team-Crossgolf am Mo 29. Mai 2006, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Keine Macht Den Zahlen

Benutzeravatar
Karsten
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Sa 4. Jun 2005, 23:25
Wohnort: bei Oslo

Beitrag von Karsten » Mo 29. Mai 2006, 16:12

Das Übel sollte an der Wurzel gepackt werden! Bevor wir über die Bezeichnung der Dosensucherinnen und Dosensucher diskutieren, sollten wir uns darüber klar sein, daß bereits der Geocache eine zutiefst betrieft machende Diskriminierung des Geschlechts des eigentlichen Gegenstandes der Suche darstellt. Heißt es doch die Dose, die Kiste, die Box. Wer hier nun irgendwelche Maskulina ins Feld führt, wird mit einem Claudia-Roth-Poster nicht unter A0 bestraft. Und wer jetzt damit ankommt, daß es schließlich auch der Cache heißt: das ist nur der latent männerdominierten Computerindustrie zu verdanken... ääh... anzulasten.

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Nicht-sexistischer Plural

Beitrag von alex3000 » Mo 29. Mai 2006, 16:24

Lakritz hat geschrieben:Kleine Anmerkung: Es ist im Deutschen völlig unerheblich, ob ein Mann dabei ist, auch ein Rudel Weiber, die cachen, sind Geocacher!
Das -er ist keine Geschlechtsanzeige, sondern eine Tätigkeitsanzeige! (Warum geht das in eure komischen Quadratköppe nicht rein?)


Und was erzählst Du, wenn Du eine Abmahnung bekommst, weil Du in einer Stellenausschreibung nicht Raumpfleger/in sondern nur Raumpfleger geschrieben hast?
Ein Rudel tätigkeitsnachgehender "Weiber" sind nunmal Cacherinnnen oder Raumpflegerinnen oder Leserinnen.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
Karsten
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Sa 4. Jun 2005, 23:25
Wohnort: bei Oslo

Re: Nicht-sexistischer Plural

Beitrag von Karsten » Mo 29. Mai 2006, 16:28

Alex3000 hat geschrieben:Und was erzählst Du, wenn Du eine Abmahnung bekommst, weil Du in einer Stellenausschreibung nicht Raumpfleger/in sondern nur Raumpfleger geschrieben hast?

Daß ich bei der nächsten Wahl mein Kreuz (oder meinen Halbmond) bei Ahmadinedschad setze.

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: Nicht-sexistischer Plural

Beitrag von Lakritz » Mo 29. Mai 2006, 16:35

Alex3000 hat geschrieben:Ein Rudel tätigkeitsnachgehender "Weiber" sind nunmal Cacherinnnen oder Raumpflegerinnen oder Leserinnen.

Ich nicht. Ich bin Geocacher - und wenn mich jemand "in"t fühle ich mich sexistisch behandelt. :evil:
Bild

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 4895
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Nicht-sexistischer Plural

Beitrag von jennergruhle » Mo 29. Mai 2006, 16:46

Karsten hat geschrieben:
Alex3000 hat geschrieben:Und was erzählst Du, wenn Du eine Abmahnung bekommst, weil Du in einer Stellenausschreibung nicht Raumpfleger/in sondern nur Raumpfleger geschrieben hast?

Daß ich bei der nächsten Wahl mein Kreuz (oder meinen Halbmond) bei Ahmadinedschad setze.

Dann hast Du aber die TeufelIn mit der BeelzebubIn ausgetrieben! Dann sind Frauen beim Geocaching nur noch als komplett verschleierte Bewacherinnen inmitten von Large Caches gestattet.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Karsten
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Sa 4. Jun 2005, 23:25
Wohnort: bei Oslo

Re: Nicht-sexistischer Plural

Beitrag von Karsten » Mo 29. Mai 2006, 16:49

jennergruhle hat geschrieben:Dann hast Du aber die TeufelIn mit der BeelzebubIn ausgetrieben! Dann sind Frauen beim Geocaching nur noch als komplett verschleierte Bewacherinnen inmitten von Large Caches gestattet.

Gegen die Einführung einer attraktivitätsdefizitabhängigen Schleierpflicht hab ich nichts einzuwenden!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder