Nicht-sexistischer Plural

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Was soll als Plural verwendet werden?

Geocacher
83
84%
GeocacherInnen
4
4%
Geocacherinnen und Geocacher
2
2%
Geocachende oder Cachende
3
3%
etwas anderes, nämlich...
7
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 99

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mi 31. Mai 2006, 20:42

zwergbaum hat geschrieben:Also gesucht wird ein Wort für Geocacher das eine männliche und eine weibliche Endung hat und ansonsten gleich ist.


Geocachee?
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Werbung:
GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Mi 31. Mai 2006, 20:43

zwergbaum hat geschrieben:
Sir Cachelot hat geschrieben:.....
Da halte ich es doch lieber mit der bibel:

1.Mose 2,23:Da sprach der Mensch: Das ist doch Bein von meinem Bein und Fleisch von meinem Fleisch; man wird sie Männin nennen, weil sie vom Manne genommen ist.

......


Anmerkung in der Elberfelder Bibel dazu:
dasselbe Wort wie in Vers 22 und in Vers 24; im Hebräischen ist das WOrt für "Frau" dem für "Mann", abgesehen von der weiblichen Endung, gleich.

Also gesucht wird ein Wort für Geocacher das eine männliche und eine weibliche Endung hat und ansonsten gleich ist.

Grüße
Zwergbaum

Geocacher und Geocachin :lol:

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 31. Mai 2006, 20:43

So so ein Elberfelder.
Ich hol gleich meine Schlachter, Luther und Thomson-Ausgabe und schau mal nach...
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Mi 31. Mai 2006, 22:37

Mit der Bibel ist das sone Sache...ist die nicht häufiger übersetzt, als die Fähre Calais — Dover übersetzt? :roll:

zwergbaum hat geschrieben:Also gesucht wird ein Wort für Geocacher das eine männliche und eine weibliche Endung hat und ansonsten gleich ist.
...womit wir wieder bei der Langversion der Umfrage angekommen wären. :mrgreen:

nilsk

Beitrag von nilsk » Mi 31. Mai 2006, 22:57

jennergruhle hat geschrieben:
Jungs und Mädels getrennt unterrichten? Ich glaub es hackt!


Ich glaube genau das will man damit verhindern.

Nils

Saxmann
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Beitrag von Saxmann » Mi 31. Mai 2006, 23:06

An dieser Abstimmung nehm ich nicht teil.
Früher benutze man die Sprache zur Kommunikation. Dann haben Ideologen sie als Kampfmittel entdeckt. Aus Lehrling wurde Auszubildender usw usw. Grausam.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

HHL

Beitrag von HHL » Mi 31. Mai 2006, 23:13

Saxmann hat geschrieben:... Aus Lehrling wurde Auszubildender usw usw. Grausam.

stift ist noch fescher. :shock:

happy hunting.

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Do 1. Jun 2006, 17:49

Saxmann hat geschrieben:Früher benutz(t)e man die Sprache zur Kommunikation.
Würde sagen, das war zu keiner anders und wird es nie sein. Sinn und Wesen von Sprache ist Kommunikation.
Dann haben Ideologen sie als Kampfmittel entdeckt. Aus Lehrling wurde Auszubildender usw usw. Grausam.
Auch das wird kaum je anders gewesen sein. Die Geschichte fängt nicht erst mit dem ersten Stift, der Auszubildender wurde, an. Kann da nix grausames sehen. "...es ist ein Wort. Es kommt darauf an, was Sie mit der Bedeutung dieses Wortes verbinden," ums mit Rama-Kandra (dem Inder(?)) vom Bahnhof in Matrix Revolutions zu sagen.

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 4895
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Beitrag von jennergruhle » Do 1. Jun 2006, 18:00

GeoFaex hat geschrieben:Geocacher und Geocachin :lol:

Nein, eine Geocachin ist ein weiblicher Geocache. So wie eine Bäumin ein weiblicher Baum ist, eine Wäldin ein weiblicher Wald, ein Enterich eine männliche Ente, ein Straßerich eine männliche Straße usw. :P
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Do 1. Jun 2006, 19:36

Ahaaaa, sehr schön, jetzt weiß ich endlich, dass eine männliche Person "Personerich" heißt. Fein. :)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder