Frage zur Schutzimpfung gegen FSME

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Thoto
Geomaster
Beiträge: 947
Registriert: Di 15. Mär 2005, 00:52
Wohnort: Köln

Frage zur Schutzimpfung gegen FSME

Beitrag von Thoto » Fr 2. Jun 2006, 19:40

Ich habe eine Frage zur Schutzimpfung gegen FSME. Vor 15 Jahren habe ich mich entsprechend impfen lassen. Leider ist der Schutz heute nicht mehr vorhanden, da ich vergessen habe, ihn "aufzufrischen". Meine Frage ist nun, ob es heute reicht die Impfung "aufzufrischen" oder muss ich sie komplett wiederholen (d.h. beginnend mit den drei zeitlich auseinander liegenden Spritzen zu Beginn)?

Was meint Ihr?

Werbung:
gps-guru
Geocacher
Beiträge: 108
Registriert: So 5. Sep 2004, 22:38

Beitrag von gps-guru » Fr 2. Jun 2006, 19:49

Da musst Du wieder von vorne anfangen. Ist aber nicht so schlimm, da die Spritzen super fein sind.

Du solltest aber schleunigst mit dem Impfen beginnen.

Gruss Ralf

Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Beitrag von epaphras » Fr 2. Jun 2006, 20:03

Frage mal Deinen Doc, der sagt es Dir verbindlich.

Benutzeravatar
Thoto
Geomaster
Beiträge: 947
Registriert: Di 15. Mär 2005, 00:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Thoto » Fr 2. Jun 2006, 20:38

epaphras hat geschrieben:Frage mal Deinen Doc, der sagt es Dir verbindlich.


Das Problem ist, dass ich zwei Ärzte kenne. Einer sagte, dass eine Auffrischung reicht. Der andere behauptet das Gegenteil.

Santa-Fee
Geocacher
Beiträge: 285
Registriert: Di 7. Sep 2004, 20:04
Wohnort: 58285

Beitrag von Santa-Fee » Fr 2. Jun 2006, 21:37

Hallo Thoto,

deine Impfung muss du komplett erneuern, da der Impfschutz alle 3 Jahre aufgefrischt werden muss. Somit ist dein Impfschutz nach 15 Jahren, nicht mehr vorhanden.

Beeil dich mit der Impfung, denn die kleinen Beisser sind schon unterwegs. :wink:

Santa-Fee

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Fr 2. Jun 2006, 22:26

hallo!
mein doc meinte das die schutzimpfung 5 jahre hält.
da scheint es ja wirklich grosse unterschiede im informationsumfang zu geben.
mfg M.B.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

RatioF
Geomaster
Beiträge: 559
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:38
Wohnort: 63065 Offenbach am Main

Beitrag von RatioF » Fr 2. Jun 2006, 22:33

Klar ist, das die Hersteller empfehlen, in deinem Fall mit 15 Jahren Latenz zur letzten Impfung die drei Impfungen durchzuführen.

Da mit dem veränderten Impfstoff seit 2003 die Nebenwirkungen der Impfung deutlich geringer geworden sind, sollte man schon auf Nummer sicher gehen

empfiehlt RatioF - der Name ist in diesem Fall Programm
Offizieller Did not Find Logger! -- NO brain - NO headache

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Fr 2. Jun 2006, 23:39

Soweit mir bekannt ist, zahlt die Kasse die Impfung lediglich in Süddeutschland. In NRW muß man ca. 100,- € selber zahlen. Oder kennt jemand eine gute Methode kostengünstig ranzukommen ?

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Sa 3. Jun 2006, 06:17

Homer Jay hat geschrieben:Oder kennt jemand eine gute Methode kostengünstig ranzukommen ?

Du hast nicht zufällig Verwandte in einem Risikogebiet? Urlaub zählt häufig bei den Kassen als Luxus (und ist damit selbst zu zahlen, wie auch die damit zusammenhängenden Impfungen), aber Verwandtenbesuche, zum Beispiel anlässlich von Familienfeiern, gehören zum alltäglichen Leben. Ich würd's mal damit versuchen.

Sandman633
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 22:08
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandman633 » Sa 3. Jun 2006, 09:46

Homer Jay hat geschrieben:Soweit mir bekannt ist, zahlt die Kasse die Impfung lediglich in Süddeutschland. In NRW muß man ca. 100,- € selber zahlen. Oder kennt jemand eine gute Methode kostengünstig ranzukommen ?

Ich habe einfach vorher unsere Krankenkasse angerufen und gefragt.

Das (übrigens sehr freundliche) Gespräch hat ergeben: Es reicht die Angabe beim Arzt, das man sich (warum auch immer) gelegentlich in Risikogebieten aufhält. Die Impfung ist dann auf jeden Fall kostenlos. Risikogebiet ist nach aktuellen "Zeckenkarten" auch schon Hessen. Zwar nicht komplett (hier im Taunus z.B. angeblich gar nicht), aber der südlichere Teil (Odenwald und Kreis Bergstraße sogar aktut gefährdet).

Kasse hat jedenfalls gezahlt.

@thoto:
Auf Grund des im April geführten Aufklärungsgesprächs beim Doc:
Die Schutzwirkung ist weg. Um Vollschutz zu erhalten, sind 3 Impfungen im Zeitraum dato, 3 Monate nach der ersten, 6 Monate nach der zweiten nötig. Die Termine sollten ziemlich genau eingehalten werden (Also nicht 4 Monate warten) Danach reicht die regelmäßige Auffrischung (5 Jahre).

Es gibt eine Art Sofortimpfung mir verkürzten Abständen (21 Tage). Diese ist aber nur in Ausnahmefällen zu empfehlen, da risikoreicher.

Beim Arzt wurde uns nach Hinweis auf den Aufenthalt in Risikogebieten auf jeden Fall zur Impfung geraten. Selbst Junior (jetzt 6 Monate alt) bekommt nach Gespräch und Anraten unseres Kinderarztes den Schuß verpasst. Die Gefahren sind ungleich höher dem vermeintlichen Impfrisiko.

Ich muß aber auch zugeben, nachdem ich den Beipackzettel gelesen hatte, wurde mir schon etwas anders bei den möglichen Nebenwirkungen :?

Greetz Sandman633
Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder