Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frustrationslevel

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » So 11. Jun 2006, 12:10

Knopfauge hat sich gemeldet...

"der Ort" wird wohl noch da sein. Ich konnte wegen der Muggel ja nicht alles absuchen und musste im Schutz der Hecke bleiben.. und konnte das zweite potentielle Versteck nur von weitem untersuchen. Die dann gefundene abgeschnittene Drahtschlinge hat NIX mit dem Cache zu tun o.o

"die Kreuzigung".. OK... doch falscher Ort - man sollte X = (A+C)/C rechnen und nicht X =(A+C)/B
aber die East Koordinate muss er mir noch erklaeren. Auf den Wert komm ich nicht, den er mir nannte
BildBild

Werbung:
RatioF
Geomaster
Beiträge: 559
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:38
Wohnort: 63065 Offenbach am Main

Beitrag von RatioF » So 11. Jun 2006, 13:45

Starglider hat geschrieben: ( :D und das vom Initiator der Epidemie-Serie :D )
Was hattest du erwartet von jemandem, der sich "Der Peter Lustig" nennt und nach 2-3 Funden gleich eine ganze Cacheserie heraushaut? :lol:
Ja, hab mich auch schon das ein oder andere mal über mich selbst geärgert, als ich die Epidemie Viren nicht auf anhieb gefunden habe.
Aber da war ich ja quasie noch ein Newbe. Hab ja auch dazugelernt und die Dosen beim Wetterau Infektor größer gemacht.
Ob die jetzt besser zu finden sind muss man noch sehen.

Auserdem hängt die Qualität eines Wald Mikros, wie bei allen Caches, doch vom Verstecker ab. Es gibt ja auch tolle Beispiele. Sach nur Dr. Mabuse, Wutzebear etc.

RatioF
Offizieller Did not Find Logger! -- NO brain - NO headache

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » So 11. Jun 2006, 18:50

heute Neuanlauf mit Tipps vom Owner.. wieder 2 DNF

"der Ort" wieder nicht gefunden.. zudem zuviele Muggels
"die Kreuzigung" diesmal an richtigem Ort.. aber den Hint nicht gelesen (= nicht mit ausgedruckt) und auf andere Dinge konzentriert.. dem "Hint" wollte ich gar nicht zu nahe kommen *seufz* War vllt besser so.
BildBild

lina_de
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Mi 3. Mai 2006, 08:35

Beitrag von lina_de » Mo 12. Jun 2006, 23:15

oh.. ich kenne das auch...
als newbie mache ich natürlich alles ohne Erfahrung.. mit viel Willen und wenig Ahnung....

mein erster cache:
das Gerät hatte gerade das erste mal den akku geladen... gpstuner ungefähr begriffen... cache gewählt und die 2 km zurückgelegt... nach 5 min stürzte das programm ab und ich konnte es nicht mehr starten
=> cache gefunden aufgrund beschreibung.. immerhin

mein zweiter cache (bis heute auch im 2. Versuch nicht gefunden):
Skischnanze im Schwarzwald... laut logs wurde der cache öfters "noch mal so eben gefunden".... vor der Schanze stehend: 30 m... mist... Richtung "oben"... also Treppe rauf... 3o m oben hieß es "ätsch... 30 m runter....
es fing an in Strömen zu regnen... ich immer rauf und runter.. wär doch gelacht.... und das gerät lachte zum Schluss.... und am besten...

Fehlversuch 3-x mit Hilfestellugne und "doch noch gefunden" erspare ich jetzt....

immerhin sammle ich ERFAHRUNGEN....

und: nach mir gibt es keine "einfachen Trampelpfade" mehr.... nach mir kann der cache wieder überall sein (trotz dass ich natülrihc darauf achte, nicht allzuviel Natur zu schädigen!)

aber ich gebe nicht auf!!!

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » Di 13. Jun 2006, 22:59

Meine schwarze Serie hatte ich letztes Jahr beim Urlaub in Österreich. An den ersten Tagen bin ich etliche Caches angegangen und hab nix hingekriegt: nicht gefunden, nicht rangekommen, keinen Parkplatz gefunden, Wanderung wegen Nebel abgebrochen, Auto festgefahren. Irgendwann gings dann zum Glück besser, sonst wäre das ein übler Trip geworden
Bild

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Mi 21. Jun 2006, 20:53

zwar kein cache-frust, aber....:

eigentlich sollte es letzte woche samstag für 10 tage nach italien
( trentino ) gehen.
mittwoch bekam ich eine echt hartnäckige sommergrippe, wurde bis zum sa immer heftiger.
donnerstag verreckt beim auto die wapu, frühester rep.-termin in der woche drauf dienstag.

urlaub abgesagt.
bei der rep. wurden dann noch ein paar weitere dinge entdeckt......

toller urlaub.

montag gehts wieder auf "maloche".

kann nur besser werden.
:?
alex
smilodon überlebender.

Doc

Beitrag von Doc » Mi 21. Jun 2006, 23:23

Es ist schon seltsam. Früher ging man in den Wald um ein bißchen zu wandern und erfreute sich an der schönen Gegend und den gelaufenen Kilometern.
Heute hat man bei noch so schöner Streckenführung nach einem DNF irgendwie schlechte Laune. :evil: Ich versuche seit kurzem mir immer einzureden, dass es ja trotzdem ne tolle Runde war. Manchmal gelingt's. :wink:

Benutzeravatar
Karsten
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Sa 4. Jun 2005, 23:25
Wohnort: bei Oslo

Beitrag von Karsten » Do 22. Jun 2006, 07:54

Wenn man bei der Ausfuehrung seines Hobbys bereits von Frust spricht, sollte man wohl einfach mal eine Pause einlegen. Es gibt andere Welten als diese...

Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr » Do 22. Jun 2006, 09:54

Karsten hat geschrieben:Wenn man bei der Ausfuehrung seines Hobbys bereits von Frust spricht, sollte man wohl einfach mal eine Pause einlegen. Es gibt andere Welten als diese...
Das müssen dann aber virtuelle sein...

Jedes Hobby hat (wie alles im Leben) auch ein Frustpotential. Sei es das Nichterreichen von Zielen im Sport, dass einem sein Haustier erkrankt, dass man einen Cache nicht findet oder der Wind die Briefmarkensammlung wegweht (deshalb sammle ich keine Briemarken ;-)). Genaugenommen kann man positive Erlebnisse erst richtig auskosten, wenn ab und zu auch mal ein negatives kommt.
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

TB-Cito
Geomaster
Beiträge: 968
Registriert: Sa 20. Aug 2005, 22:56
Wohnort: RT

Beitrag von TB-Cito » Do 22. Jun 2006, 23:08

Nur sollten die nicht überhand nehmen..also dann mal doch so meine cachepause einlege um mich auf die anderen, mal anspruchsvolleren Caches zuzuwenden.

*Nix für Grasdackel* schon mal die erste Station gelöst, aber keinen Mitstreiter habe, der es mit mir ( machen will) aufnehmen kann...oder doch?

Wer traut sich??

oder wie wäre es mit *windows bug*??
Nur wer vom Weg abkommt lernt die Welt kennen!
Rucksäcke sind ja auch immer schwerer zu ertragen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder