Mücken - gibt es etwas lästigeres?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 13. Jun 2006, 19:50

widdi hat geschrieben:die Seite sieht ja dermassen kindlich aus

Ich finde sie absolut genial. Sowas fällt zwischen den ganzen durchgestylten Sites richtig positiv auf.
Vor allem das Bild mit dem Pferd. Cute!
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5782
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Di 25. Jul 2006, 10:28

DEET (Diethyltoluamid)
im Vietnamkrieg getestet und seit den 50er Jahren auch zivil eingesetzt, gilt weltweit als das chem. Insektenabwehrmittel. Die Vorteile: breites Wirkspektrum, lange, gleichmäßige Wirkdauer. Und die Nachteile: Vorsicht bei Kindern und in der Schwangerschaft; DEET reizt Schleimhäute & greift Kunststoffe an. Eine Unbedenklichkeit ist nicht erwiesen.


Also sorry, ich will doch die Mücken vertreiben und nicht mich umbringen.
Zuletzt geändert von hcy am Di 25. Jul 2006, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

..........

Beitrag von .......... » Di 25. Jul 2006, 10:34

Stimmt, keine Mücke ist illegal...

Nuharlesh
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 21:58
Wohnort: Bad Arolsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Nuharlesh » Di 25. Jul 2006, 11:48

Hat irgendwer Erfahrungen mit Vitamin B oder Hefe-Tabletten? Wenn ich mich jetzt nich stark irre, dann hab ich die früher immer nehmen müssen. Der Körper gibt dann wohl einen für den Menschen nicht wahrnehmbaren Geruch ab, den die Viecher nich abkönnen und man hat seine Ruhe.
Kann mich nicht dran erinnern, das ich damals Nachts mal gestochen wurde in der Zeit wo ich sie nehmen musste. Konnte in der Zeit jedenfalls immer bei offenem Fenster pennen :-)
Vielleicht wär das noch ne Möglichkeit zusätzlich für die ganz harten Fälle *g*
MfG. Nuharlesh

Bild

Dannebrog
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 11:03
Wohnort: Kreis SU

Beitrag von Dannebrog » Di 25. Jul 2006, 12:09

Ich hab mal eine Weile in Kanada gewohnt. Dort sind die Stechmücken im Norden so groß wie Bienen (KEIN WITZ). Um uns zu schützen haben wir zu "Jungle Power" von SANEX gegriffen. Es wurde für die kanadischen Streitkräfte entwickelt und besteht zu 75% aus DEET.

Damit eingerieben hat man garantiert eine ganze Weile Ruhe! Nachteil: es greift Hartkunststoffe an (Gehäuse vom GPS :D ) und entfärbt Kleidungsstücke... Deshalb wird es auch von den canadian forces nicht mehr benutzt.

Ich könnte mir aber vorstellen, daß ein so großer DEET Anteil in D, bzw. in der EU verboten ist...

..........

Beitrag von .......... » Di 25. Jul 2006, 12:34

Dannebrog hat geschrieben:Nachteil: es greift Hartkunststoffe an (Gehäuse vom GPS :D ) und entfärbt Kleidungsstücke... Deshalb wird es auch von den canadian forces nicht mehr benutzt.


Stimmt: Wer will schon mit Tarnfleck auf der Haut durch die gegenlaufen?

Dannebrog
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 11:03
Wohnort: Kreis SU

Beitrag von Dannebrog » Di 25. Jul 2006, 14:25

...oder mit einer angeschmolzenen Waffe... :shock: :D

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Di 25. Jul 2006, 21:40

...oder unfruchtbar, nervengeschädigt, gelähmt und tot.

Risou
Geocacher
Beiträge: 192
Registriert: Di 25. Apr 2006, 12:36
Wohnort: Berlin-Pankow

Beitrag von Risou » Mi 26. Jul 2006, 22:02

Wir haben gestern bei einer 2 stündigen Cachekontrolle im Linumer Teichland (bißchen Wege zwischen Teichen!!!) NOBITE für Kleidung (schwarze Flasche) getestet. Auf den nicht von Kleidung bedeckten Hautstellen wurde NOBITE (weiße Flasche) aufgetragen. Ergebnis: keine Mücke, keine Bremse kam uns zu nahe.
Bewährt hat sich ebenfalls ANTI-BRUMM-Forte, bekommt aber unsere Apotheke nicht 'ran.
Bild
Hinterm Horizont liegt Gold.

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » Mi 26. Jul 2006, 22:47

Ilsebilse hat geschrieben:In Afrika und in Skandinavien, wo ich die Mücken als wirklich bösartig und störend empfunden habe, hat Autan generell nur sehr eingeschränkt funktioniert.


Ich hab mal gehoert dass man das Zeugs dort kaufen soll wo man es auch anwenden moechte. Das waere auf die jeweilige Gegend und ihr Viechzeugs abgestimmt. Weis jemand ob das was dran ist?

Viele Gruesse
Steve

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder