Account für Kinder

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Moarhof Gang
Geocacher
Beiträge: 64
Registriert: Mi 3. Nov 2004, 17:51
Wohnort: Landkreis München Ost

Beitrag von Moarhof Gang » Mo 3. Jul 2006, 15:24

-tiger- hat geschrieben:
Die einzig blöden Ausgrenzungen finde ich willkürliche Logbedingungen wie "du must Katholik sein" oder "nur für Frauen", obwohl Hindus und Männer den Cache genauso problemlos bergen könnten.

Tiger


Tatsächlich ist es mir um exakt solche Logbedingungen gegangen, die beide im Clinch liegenden Account-Owner verwendet haben und weshalb sich die betroffenen Cacher in den Haaren liegen... . Ich wollte nur nicht zu deutlich werden.

Beide Cache-Owner haben diese "Logbedingungen" gelöscht, also kann eigentlich Frieden einkehren.
[img]http://img.geocaching.com/stats/img.asp ... 95388&bg=2[/img]
Wos sei muaß, dees muaß sei

Grüße von der Moarhof Gang

Werbung:
Knopfauge
Geocacher
Beiträge: 206
Registriert: Fr 20. Feb 2004, 09:25
Wohnort: Old Europe
Kontaktdaten:

Beitrag von Knopfauge » Mo 3. Jul 2006, 17:21

Uns ging es nicht um die Logbedingung (bei halbwegs sinnvollen akzeptieren wir diese; dies war und ist aber nicht Gegenstand dieser Diskussion), sondern um den Account von - andere schrieben es schon - L!nus. Dieser wurde beschimpft und uns vorgeworfen,
daß dieser Account "nur sehr seltsam und bedauerlich" ist, wir allein durch diesen Account einen "abnormalen Hype" gestalten und "dafür auch noch das Geocachen missbrauchen".
(Zitat des ersten Postings von uns).

Wir wollen weder die Caches noch die Logbedingungen diskutieren, sondern wissen, ob ein Account für ein Kind so abwegig wie beschrieben ist.

Danke für die Meinungen, die uns aufbauten - das alles ist nur ein Spiel und wenn jeder den anderen leben lässt, sollte es im Normalfall kein Problem geben.

Ich schlage ein Ende der Diskussion vor, danke an alle.

T:o)m
1/2 Knopfauge
Das Image ist des, was man bräucht, daß die anderen denken, das man so ist wie man gerne wäre.
(Frank-Markus Barwasser)

Ilsebilse
Geomaster
Beiträge: 569
Registriert: Mi 1. Jun 2005, 16:55
Wohnort: Brigade Eisenberg

Beitrag von Ilsebilse » Mo 3. Jul 2006, 17:38

Zurück zum Topic:

Ich persönlich würde keinen eigenen Account für ein 6 Monate altes Baby einrichten - einfach, weil das aktive Erleben des Cachens in dem Alter noch sehr eingeschränkt ist....Mir erschließt sich da nicht recht der Sinn eines eigenen Accounts.
Davon abgesehen, ist es mir aber völlig egal, wenn andere das machen und mit so einem Account meine Caches loggen. Das tut doch nun keinem Owner weh, oder? Die Logs einfach zu löschen zeugt m. E. von Engstirnigkeit, die Vorwürfe um irgendeinen "Hype" kann ich auch nicht nachvollziehen.
Leitplankenmicros? Sinnlose Filmdosen im Wald? Frustriert? Besucht die Brigade Eisenberg in Thüringen! Hier gibt es noch Caches, für die man ZU FUSS auf Berge steigen muß.

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mo 3. Jul 2006, 18:10

Ilsebilse hat geschrieben:Ich persönlich würde keinen eigenen Account für ein 6 Monate altes Baby einrichten...

Dito.
Wenn ich mir vorstelle, meine Eltern hätten für mich einen Account angelegt - mit einem Namen, auf den ich festgelegt bin... :evil: Spätestens mit 12 Jahren hätte ich mich mordsmäßig darüber geärgert und mir einen eigenen Account angelegt... mit 'nem obercoolen Nick und Finds, an die ich mich auch erinnern kann.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 3. Jul 2006, 18:33

Mich stört es nicht und ich freue mich über jedes Log. Selbstverständlich lösche ich keine Logs.

Allerdings dürfte, seit man den Username nicht mehr ändern kann, das von Lakritz beschriebene Problem eintreten: Viele Jugendliche werden kein großes Interesse an einem Username haben, den ihre Eltern ihnen gegeben haben, als sie noch kleine Babys waren.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mo 3. Jul 2006, 18:42

Andererseits... ob in 12 Jahren Geocaching überhaupt noch angesagt ist? Vielleicht ist Groundspeak bis dahin pleite. ;)
Bild

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 3. Jul 2006, 18:47

Lakritz hat geschrieben:Andererseits... ob in 12 Jahren Geocaching überhaupt noch angesagt ist? Vielleicht ist Groundspeak bis dahin pleite. ;)


Dann gibt es Hyperworldplasmanuking.

Andererseits: Mail an Oliver, und OC bleibt Dein Freund... :wink:
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris » Mo 3. Jul 2006, 18:53

All die kleinen Kevins, Mustafas und Sofie-Charlottes müssen schließlich auch mit den "richtigen" Namen leben, die sie von ihren Eltern bekommen haben. Da dürfte ein Account mit einem Nick das geringste Problem sein.
Was an Logs "fürs Baby" so schlimm sein soll, das die gelöscht werden, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Von mir aus sollen die Leute loggen, wie es ihnen gefällt.

Gruß
PaulHarris
Bild

Maulef
Geomaster
Beiträge: 414
Registriert: So 15. Mai 2005, 15:55

Beitrag von Maulef » Mo 3. Jul 2006, 19:49

Ilsebilse hat geschrieben:Ich persönlich würde keinen eigenen Account für ein 6 Monate altes Baby einrichten - einfach, weil das aktive Erleben des Cachens in dem Alter noch sehr eingeschränkt ist....Mir erschließt sich da nicht recht der Sinn eines eigenen Accounts.


Das sehe ich genauso, allerdings wird Linus wenn er größer ist sicher sowieso einen eigenen Account haben wollen und dann kann er ja selbst entscheiden, ob er den jetzigen weiterführt oder einen neuen einrichtet mit nur den Caches an die er auch Erinnerung hat.

Einen Grund die Logs zu löschen kann ich nicht sehen, genauso könnte man Logs von Teamaccounts löschen wenn nicht alle Teammitglieder vollzählig am Found beteiligt waren.

Maulef

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 3. Jul 2006, 20:00

Es gibt Leute, die wollen alles gelöscht haben, was ihnen nicht gefällt.
Wie man hier sieht, können das Logs sein. Oder Caches, die ihnen nicht gefallen. Und wenn der Cache dann ein paar DNF-Logs bekommt, wird gleich SBA geloggt und mit entsprechenden Kommentaren auch noch kräftig draufgehauen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder