Account für Kinder

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Doc

Beitrag von Doc » Do 6. Jul 2006, 13:51

Ich halte von solchen Logs auch nicht viel. Wann fangen dann die ersten Cacher an für ihre Hunde zu loggen? Oder vielleicht haben die aufgelesenen Zecken auch eine eigene Meinung und wollen diese kundtun? Das Wort "Hype" ist da schon an der richtigen Stelle.

Aber das kommentarlose Löschen ist dann aber auch nicht die feine Art. Das kann man besser lösen.

Werbung:
Benutzeravatar
Frazer
Geocacher
Beiträge: 104
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 23:37

Beitrag von Frazer » Do 6. Jul 2006, 14:06

Einen Hund mit eigenem Accout gibt es bereits, siehe hier:
http://www.geocaching.com/profile/Defau ... f58bcf907e

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Do 6. Jul 2006, 14:26

Frazer hat geschrieben:Einen Hund mit eigenem Accout gibt es bereits, siehe hier:
http://www.geocaching.com/profile/Defau ... f58bcf907e

Deshalb heisst's ja auch Travel Bug Dog Tag :lol:

Benutzeravatar
Karsten
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Sa 4. Jun 2005, 23:25
Wohnort: bei Oslo

Beitrag von Karsten » Do 6. Jul 2006, 14:31

Genau. Noch einen laminierten Zettel dran: "Dieser TB moechte in den naechsten drei Wochen von Cache zu Cache reisen, gelegentlich gefuettert werden und dann wieder hier ankommen." Und schon ist der Urlaub ohne die Toele gesichert.

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Do 6. Jul 2006, 14:43

Karsten hat geschrieben:"Dieser TB moechte in den naechsten drei Wochen von Cache zu Cache reisen, gelegentlich gefuettert werden und dann wieder hier ankommen."


Ich glaub, so einen TB-Tag häng ich mir auch um und hock mich in einen Cache nahe am frankfurter Flughafen. billigfliegen bekommt damit ganz neue Dimensionen :)

Tiger
Bild

Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr » Do 6. Jul 2006, 15:52

Naja, einen Account für einen Hund halte ich für reichlich unsinnig, aber meiner ist auch in GC "intergriert":

Hazel - The Cache Retriever
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Do 6. Jul 2006, 16:52

Zu dem Hunde-Account kann ich nur sagen: Nachdem ich mir die Fotos im Profil angesehen habe, bin ich völlig überzeugt, dass das ein Such-Hund ist :D
Warum also nicht. Und wenn sich eine fanatische Minderheit von Cachamisten in ihren pseudo-religiösen Gefühlen gestört fühlt: Who cares?

Für mich ist das Ganze ein Spiel einer Community. Und die Community bestimmt durch ihr Verhalten, wohin sich das Ganze entwickelt. Dass das Ganze sich zu einem (Zerr-)Spiegelwelt der "richtigen" Welt entwickelt, ist vielleicht philosophisch ganz interessant.

Und die Leute, die ihre Kinder, Hunde und meinetwegen auch Hamster (--> Downtrading :wink: ) anmelden, sind mir mit ihrem Augenzwinkendern bei weitem lieber, als die "Alles-ist-verboten-was-nicht-ausdrücklich-erlaubt-ist"-Fraktion.
Wenn's nach denen ginge, wäre sowas wie Geocaching von vornheien nicht entstanden.

Was daran ein Hype sein soll, hab ich übrigens tatsächlich noch nicht verstanden. Sollen wir jetzt alle Kinder machen, um denen Accounts einrichten zu können :?:
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

Benutzeravatar
Roli_29
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 18:38
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Roli_29 » So 9. Jul 2006, 12:24

Ich habe auch zwei Kinder und habe keine eignenen Accounts für die Jungs eingerichtet. Wenn wir zusammen cachen, dann stehen am Ende des Logs auch alle Namen, dass sollte reichen. Die Arbeit will ich mir nicht machen, für meine Kinder irgend eine "freierfundene" Meinung zu einem Cache zu schreiben, mit der sie sich vielleicht später eh nicht identifizieren können. Wer weiss, ob sie später an diesem Hobby noch Spaß haben um ihre Accounts weiter zu führen. Kinder können da sehr eigen sein. :wink:

Viel schlimmer finde ich es, wenn die Kinder nachher zwanghaft zum cachen mitgeschleppt werden, nur um auch mit diesem Account zu loggen. So habe ich auch schon Cacher mit ihren Neugeborenen bei Events und den dazugehörigenen Caches (ca. 23:00 Uhr im Wald) gesehen, wo ich der Meinug bin, dass es manche dann doch etwas übertreiben.

Aber das muss jeder für sich selber entscheiden, nur muss man sich nicht darüber wundern, wenn andere das etwas kopfschüttelnd betrachten.

Logs einfach zu löschen ist nicht der richtige Weg.

Viel Spaß im Wald!
Gruß Roland
Lieber ein sauberer Micro am Fallrohr, als ein dreckiger Regular in versifften Tüten im Wald!

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » So 9. Jul 2006, 22:35

Baby- und Hundeaccounts würde ich auch ablehnen, aber nicht löschen. Allenfalls im Forum darüber lustig machen. :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder