Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Lost places wie Industrieruinen und alte Bunker

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von KreuterFee »

Wobei ein erhöhter Verkehr auch erstmal nachgewiesen werden muss :).
Das stelle ich mir auch spannend vor, wie man das beziffern möchte.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von adorfer »

Marschkompasszahl hat geschrieben:Für LPs sehe ich weniger die Gefahr - soviele FTF-Jäger werden nicht auf einmal losstürmen. Aber das Grill-Event im Stadtgarten, dass plötzlich zum MEGA mutiert
Normalerweise sind es immer die Jäger, die zu Winterszeiten unterstellen, Geocaching wäre eine organisierte Veranstaltung wenn Rudel von 12 und mehr Personen mit Taschenlampen und Glühweinthermoskannen nachts durch die Wälder ziehen.
Die gehen nämlich einfach davon aus, dass diese Treffen von irgendwem organisiert worden sind und nicht nur zufällig alle gleichzeitig am Parkplatz aufgeschlagen sind, um dann auch noch den gleichen Weg zu beschreiten.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin,
-jha- hat geschrieben: Normalerweise sind es immer die Jäger, die zu Winterszeiten unterstellen, Geocaching wäre eine organisierte Veranstaltung wenn Rudel von 12 und mehr Personen mit Taschenlampen und Glühweinthermoskannen nachts durch die Wälder ziehen.
Die gehen nämlich einfach davon aus, dass diese Treffen von irgendwem organisiert worden sind und nicht nur zufällig alle gleichzeitig am Parkplatz aufgeschlagen sind, um dann auch noch den gleichen Weg zu beschreiten.
So weit muss man gar icht gehen. Ich habe gerade mal zufällig in die Diskussion über 7Grad geschaut. Die Öffnung ist zugeschweißt worden, warum auch immer. Vielleicht (oder relativ sicher) hat hier auch die Verkehrssicherung eine nicht unerhebliche Rolle gespielt. Auf jeden Fall sind aber hier Kosten enstanden. Und wer trägt die jetzt?

Der Argumentation, dass diese Maßname durch die Veröffentlichung des Caches notwendig geworden, zu folgen ist naheliegend und wenn ein Richter dieser Argumentation folgt, dann hat der Cacheowner ein Problem (oder zumindest eine Rechnung im Briefkasten). Und noch eins: Wenn ich derjenige wäre, der diese Maßname durchführen muss, dann sehe ich auch zu, dass ich mir die Kosten von demjenigen wiederhole, der sie verursacht hat. Das würde wohl jeder tun.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Benutzeravatar
Chanur73
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 11:45
Wohnort: LG

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Chanur73 »

Hi,
ColleIsarco hat geschrieben:Moin moin,
So weit muss man gar icht gehen. Ich habe gerade mal zufällig in die Diskussion über 7Grad geschaut. Die Öffnung ist zugeschweißt worden, warum auch immer. Vielleicht (oder relativ sicher) hat hier auch die Verkehrssicherung eine nicht unerhebliche Rolle gespielt. Auf jeden Fall sind aber hier Kosten enstanden. Und wer trägt die jetzt?

Der Argumentation, dass diese Maßname durch die Veröffentlichung des Caches notwendig geworden, zu folgen ist naheliegend und wenn ein Richter dieser Argumentation folgt, dann hat der Cacheowner ein Problem (oder zumindest eine Rechnung im Briefkasten). Und noch eins: Wenn ich derjenige wäre, der diese Maßname durchführen muss, dann sehe ich auch zu, dass ich mir die Kosten von demjenigen wiederhole, der sie verursacht hat. Das würde wohl jeder tun.

Gruß
ColleIsarco
Die Verkehrssicherheitspflicht besteht ja aber immer für den Grundbesitzer, auch wenn da keine Dose liegt. Es könnten ja auch spielende Kinder auf die Idee kommen, da runter zu klettern. Oder ein Hundehalter, Omi und Opi aus dem Dorf oder sonstwer geht da spazieren, stolpert und fällt in den Schacht. Zahlen muss, wenn etwas passiert, dann vermutlich der Eigentümer bzw. Besitzer des Grundstücks.
Ich denke, die Kosten fürs Dichtmachen hat der Grundbesitzer zu tragen, zumindest, wenn das Gelände für jeden frei und legal zugänglich ist, es sich also z.B. um einen Wald o.ä. handelt. Diese Gefahr, dort abzustürzen ist ja nicht vom Cacheowner "gemacht worden"...
Wenn es sich um ein eingezäuntes oder beschildertes Gelände handelt (das weiß ich bei dem Cache nicht), sieht die Sachlage da sicher schon ganz anders aus.

Grüßerchens, Birgit
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Marschkompasszahl »

In der letzten Reportage bei BR3 war ein Förster zu sehen, der einen Baum-T5er dicht macht, weil er verhindern möchte, dass da jemand abstürzt und die Forstverwaltung haften müsste:
http://www.youtube.com/watch?v=r-Pz3E3nWJs (ab 4:30)
Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von imprinzip »

Marschkompasszahl hat geschrieben:In der letzten Reportage bei BR3 war ein Förster zu sehen, der einen Baum-T5er dicht macht, weil er verhindern möchte, dass da jemand abstürzt und die Forstverwaltung haften müsste:
http://www.youtube.com/watch?v=r-Pz3E3nWJs (ab 4:30)
"...des is au des, was mi am Geocatching so interessiert..."
Schon alte Hasen, wa?
:lachtot:

Aber ansonsten ein Bericht, den ich spontan in die Kategorie "gar nicht so schlecht" einordnen würde..
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von adorfer »

ColleIsarco hat geschrieben: gespielt. Auf jeden Fall sind aber hier Kosten entstanden. Und wer trägt die jetzt?
Wer die trägt? Derjenige, der sich in der Pflicht gesehen hat.

Alles andere ist doch wilde Glaskugelei. So wie eben bei den FB-Parties, wo ständig orakelt wird, wer denn alles in Haftung genommen werden könnte und evtl. hinterher zahlen können müsste wenn denn x, y, aber nicht z....

Sprich: Forenspekulatius!
Bild
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin,
-jha- hat geschrieben:
ColleIsarco hat geschrieben: gespielt. Auf jeden Fall sind aber hier Kosten entstanden. Und wer trägt die jetzt?
Wer die trägt? Derjenige, der sich in der Pflicht gesehen hat.
Und wenn der sich die Kosten vom (vermeintlichen) Verursacher zurückholen will, dann entscheiden letztlich Juristen darüber, wer die Kosten trägt. Und da wird entscheidend sein, welcher Argumentation man besser folgen kann. Das heißt auch, dass eine Pauschale Aussage bezüglich der Haftung durch den Owner (Threadthema) keine allgemeingültige Antwort gegeben werden. Hier sind die jeweiligen Umstände entscheidend für die Antwort. Nichts anderes habe ich geschrieben.

(Die von Dir pauschal gemachte Aussage ist meiner Meinung nach übrigens genauso "Forenspekulatius" wie jede andere Aussage zu diesem Thema auch. )

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von adorfer »

ColleIsarco hat geschrieben: Und wenn der sich die Kosten vom (vermeintlichen) Verursacher zurückholen will, dann entscheiden letztlich Juristen darüber, wer die Kosten trägt.
Naja, aber wenn das bei den LPs genauso sein soll wie bei den Facebook-Parties, dann müssen die Owner nicht zahlen, weil ja auch noch kein Facebooker zur Kasse gebeten worden ist.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Chris Race »

-jha- hat geschrieben:
ColleIsarco hat geschrieben: Und wenn der sich die Kosten vom (vermeintlichen) Verursacher zurückholen will, dann entscheiden letztlich Juristen darüber, wer die Kosten trägt.
Naja, aber wenn das bei den LPs genauso sein soll wie bei den Facebook-Parties, dann müssen die Owner nicht zahlen, weil ja auch noch kein Facebooker zur Kasse gebeten worden ist.
Das wär' ja auch wohl der Hit schlechthin, wenn ein Facebooker da etwas bezahlen müsste. Mir ist nicht bekannt, dass die Fußballvereine für die damit verbundenen Polizeieinsätze irgendwas bezahlen - warum sollte das also dann jemand anderes bei der Gestaltung seiner Freizeit / seines Hobbys?
.
Bild Bild Bild
Antworten