Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Lost places wie Industrieruinen und alte Bunker

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von imprinzip »

Chris Race hat geschrieben: Das wär' ja auch wohl der Hit schlechthin, wenn ein Facebooker da etwas bezahlen müsste. Mir ist nicht bekannt, dass die Fußballvereine für die damit verbundenen Polizeieinsätze irgendwas bezahlen - warum sollte das also dann jemand anderes bei der Gestaltung seiner Freizeit / seines Hobbys?
Obwohl ich dir da im Kern recht gebe - der Vergleich mit Fußballspielen, bei denen sich die sog. "Fans" treffen, um sich gegenseitig eins auf die Mütze zu hauen und schon zu besoffen (oder hirnamputiert) sind, um vom Spiel nur irgendwas mitzukriegen, kam mir letztens auch.
Allerdings, wenn zu einer FB-Party mit dem Slogan "XY kaputtfeiern" eingeladen wird, hoffe ich wirklich, dass diese Vollpfosten nicht nur mit nem blauen Auge davonkommen.
Das moenk-Szenario kann ich jedoch beim besten Willen nicht erkennen.
Zumal dafür ein fester Zeitpunkt fehlt. Und Kastenwagen und Hundertschaften mal ein paar Wochen/ Monate vor nem LP abzustellen, um eine LP-Horde zu schnappen, halte ich dann auch eher für unwahrscheinlich... :D
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Chris Race »

imprinzip hat geschrieben:Allerdings, wenn zu einer FB-Party mit dem Slogan "XY kaputtfeiern" eingeladen wird, hoffe ich wirklich, dass diese Vollpfosten nicht nur mit nem blauen Auge davonkommen.
Ich kenne mich mit Fuckbook nicht aus und weiß auch nicht, wie genau da eingeladen wird, aber wenn schon bei dem Einladungstext klar wird, dass es da um asoziale Randale oder dergleichen gehen soll, dann sollte das in der Tat bestraft werden.
.
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin,
Chris Race hat geschrieben: Ich kenne mich mit Fuckbook nicht aus und weiß auch nicht, wie genau da eingeladen wird, aber wenn schon bei dem Einladungstext klar wird, dass es da um asoziale Randale oder dergleichen gehen soll, dann sollte das in der Tat bestraft werden.
Es geht ja nicht um Bestrafung, das ist ein anderes Thema, sondern um Haftung. Und da kommt es darauf an, wie man es formuliert. Wenn bei der Einladung bereits absehen kann, dass Schäden entstehen werden, dann darf man sich nicht wundern, wenn man diese begleichen muss. Das ist aber vom Einzelfall abhängig.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von adorfer »

Chris Race hat geschrieben: Ich kenne mich mit Fuckbook nicht aus und weiß auch nicht, wie genau da eingeladen wird, aber wenn schon bei dem Einladungstext klar wird, dass es da um asoziale Randale oder dergleichen gehen soll, dann sollte das in der Tat bestraft werden.
"Sollte" vielleicht. Wird's aber nicht.
Von daher können die hier angesprochenen LP-Owner doch beruhigt zurücklehnen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin
-jha- hat geschrieben: "Sollte" vielleicht. Wird's aber nicht.
Es wird Dir nicht schmecken, aber es gibt den Straftatbestand der Anstiftung. Und ob eine solche vorliegt, entscheiden im Einzelfalle die Staatsanwaltschaft und im Anschluss ggf. ein Richter.
-jha- hat geschrieben: Von daher können die hier angesprochenen LP-Owner doch beruhigt zurücklehnen.
Ich unterstelle mal, dass die Reviewer Beschreibungen, die offensichtlich zu Straftaten aufrufen, nicht freischalten. Von daher wahrscheinlich ja, aber eine Garantie gibt es nicht.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Die Baumanns »

Ich habe gerade einen nicht uninteressanten Link gefunden,
wo such Urban Explorer mit der rechtlichen Materie auseinandergesetzt haben.

http://www.lost-history.net/?page_id=455
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild
Benutzeravatar
Stramon
Geowizard
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 12:02
Wohnort: 24113 Kiel
Kontaktdaten:

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Stramon »

Die Baumanns hat geschrieben:Ich habe gerade einen nicht uninteressanten Link gefunden,
wo such Urban Explorer mit der rechtlichen Materie auseinandergesetzt haben.

http://www.lost-history.net/?page_id=455
Danke für den Link!
Etwas OT, aber interessant fand ich auch:
www.lost-history.net hat geschrieben: Verlust des Versicherungsanspruches
Wer sich im Rahmen der Begehung einer Straftat verletzt, hat keinen Anspruch auf Versicherungsschutz durch seine Unfall- oder Krankenversicherung. Der Versicherungs-schutz ruht während der Begehung der Straftat.

Verunfallt also ein Urban Explorer in einem Gebäude oder in einem Tunnel, so hat er sämtliche Kosten, die für Rettung, Bergung und Versorgung entstehen, selbst zu tragen. Dies gilt übrigens auch für Vergiftungen oder Infektionen mit Krankheiten, die auf das Urban Exploring zurückzuführen und nachweisbar sind.
:kruecken:

Aber auch:
www.lost-history.net hat geschrieben: Hund
Wenn man einen Hund bei sich führt – und dieser nicht der allgemeinen Leinenpflicht unterliegt – kann man als Grund angeben, dass der Hund plötzlich in das Gebäude gerannt ist. Der Hund ist Eigentum und das Eigentum darf man jederzeit zurückführen (§ 229 BGB – Selbsthilfe). Das Betreten des fremden Eigentums zur Wiederrückführung des Eigentums (= der Hund) ist straffrei.
:leash4:
Das der aber auch immer überall rein rennen muss... :D

Gruß Stramon
BildBild
CR69CZ
Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von mattes + paulharris »

lost-historie:
Ich sage jetzt mal nix dazu und schreibe lieber einen Aufsatz über Geburtshilfe, Baustatik, saubere Schweißnähte oder sonst ein Thema, von dem ich keine Ahnung habe. Einfach alles aufschreiben, was irgendwie "paßt" und ab ins Netz damit.....

PaulHarris
Bild
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von adorfer »

Stramon hat geschrieben: Danke für den Link!
Hatten wir das nicht schonmal und damals als Jura-Erstsemesteraufsatz erkannt?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Bergbauer
Geocacher
Beiträge: 275
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 12:15

Re: Owner-Haftung bei LP ähnlich Facebook-Parties?

Beitrag von Bergbauer »

Ein kurzes Überfliegen der "Rechtstipps" zeigt jedenfalls, dass da mehr Falsches als Richtiges drinsteht. Keine empfehlenswerte Lektüre ...
Antworten