Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ein Cacher steht im Walde

Zieh an die Wanderschuh, und such' den Cache im Nu!

Moderator: wildchicken.net

Benutzeravatar
flitzine
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Di 12. Apr 2005, 09:36
Wohnort: Frankfurt

Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von flitzine » So 7. Jun 2009, 09:10

Der Owner dieses Caches war eine Eintagsfliege, aber der Cache wird Dank seiner Lokation sehr häufig aufgesucht. Leider bedarf er der kurzfristigen Pflege. Lt Katzenfreunde ist:
- der Inhalt feucht
- das Logbuch fast voll
- das Glas (Cachebehälter) austauschwürdig

sprich Ein Cacher steht im Walde braucht eine Vollwartung :/
Wieder einmal bin ich ein Wochenende nicht in der Rhön, aber vielleicht findet sich ja auch hier ein Bereitwilliger, der der alten Wasserhaube ein frisches Döslein bringt.
Danke
ich kann alles was ich will, oder ich sterbe dabei...
der Rest wird kurzerhand gelernt :)



Was treibe ich, wenn ich mal weder arbeite noch cache? - http://www.xenocosmos.com

Werbung:
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von Teddy-Teufel » So 7. Jun 2009, 15:32

flitzine hat geschrieben:Der Owner dieses Caches war eine Eintagsfliege, aber der Cache wird Dank seiner Lokation sehr häufig aufgesucht. Leider bedarf er der kurzfristigen Pflege. Lt Katzenfreunde ist:
- der Inhalt feucht
- das Logbuch fast voll
- das Glas (Cachebehälter) austauschwürdig
...braucht eine Vollwartung :/
Wieder einmal bin ich ein Wochenende nicht in der Rhön, aber vielleicht findet sich ja auch hier ein Bereitwilliger, der der alten Wasserhaube ein frisches Döslein bringt.
Danke
Der Cache ist von 2004, wer ihn logt, sich aber die History nicht ansieht ist selbst schuld aber was tut man nicht alles für die Statistik, schon alleine ein Glas als Cachebehälter ist Nonsens, der Owner hat sich ja auch sonst keine große Mühe beim Listing gegeben. Ansonsten hättest Du am besten Eigeninitiative zeigen sollen und ein neues Logbuch reingelegt und erledigt, eine Wartung wird hier wohl nicht mehr erfolgen, der war Mai 2004 das letzte Mal online. NM ist doch im September 2008 gelogt. Eigentlich hätte der Cache schon archiviert sein müssen, weil der Owner sich nicht kümmert. Am schlimmsten finden wir, daß dann in so einem Cache ohne viel zu überlegen auch noch eine Coin abgelegt wird.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von ElliPirelli » So 7. Jun 2009, 15:48

@Teddy Teufel: Bitte lesen, nicht der Thread Opener hat diese Misstände unbehoben gelassen, sondern nur gesagt, daß es nötig wäre.

Das ist ein supertoller Cache, gut getarnt und der beste Platz für einen Coin. Denn dort besteht wenig Wahrscheinlichkeit, daß er oder der Cache gemuggelt wird.

Daß die Dose nicht so ganz der allgemeinen Vorliebe nach Lock und Lock entspricht, liegt eben daran, daß dieser Cache schon recht alt ist. Darum ist es aber kein schlechter Cache und erst recht nicht archivierungswürdig!!!
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
flitzine
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Di 12. Apr 2005, 09:36
Wohnort: Frankfurt

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von flitzine » Mo 8. Jun 2009, 00:28

Danke ElliPirelli

Eben er ist schon alt und ich hatte ihn vor drei, vier Jahren gefunden und auf meine Watchliste, weil er "Besitzerlos" ist. Sinn meines Freds war, dass der nächste verantwortungsbewußte Cacher, der hier mal gelesen hat und zufällig eh über die Kuppe fährt, sich vielleicht mit Ersatz bewaffne, so wie ich s auchschon mal getan hatte (warum auch immer da zZ wieder ein Glas liegt). Sollte es bis zu meinem nächsten Rhönwochenende in etwa einem Monat noch niemand getan haben können, geh ich selbst, klar. Nur 150km brumm ich dafür nicht durch die Gegend und wieder zurück. Ich halte nämlich auch mal den "einfachen" Cache für zwischendurch oder für Einsteiger für sehr wichtig und besonders dann sollte er gepflegt sein aber keinesfalls "archiviert" - denn was passiert? es gibt keine Koordinaten mehr im Netz - aber Müll im Wald wo groß "GEOCACHING" drauf steht - na das ist ma Werbung für uns...
ich kann alles was ich will, oder ich sterbe dabei...
der Rest wird kurzerhand gelernt :)



Was treibe ich, wenn ich mal weder arbeite noch cache? - http://www.xenocosmos.com

Jobsti
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: So 16. Apr 2006, 03:02
Wohnort: 36167 Nüsttal/Rhön
Kontaktdaten:

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von Jobsti » Mo 8. Jun 2009, 00:44

Bis zur Wasserkuppe hab ich nur 20 km.
War gester wegen ner anderen Dose schon oben.
Könnte aber am Mittwoch noch mal hoch fahren und den Cache wieder fit machen.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von adorfer » Mo 8. Jun 2009, 03:17

Jobsti hat geschrieben:Könnte aber am Mittwoch noch mal hoch fahren und den Cache wieder fit machen.
Das wäre sehr nett.

Ich habe soetwas schon öfter gemacht bei inaktiven Ownern, die auch nicht auf Mail reagierten. Und einmal hat sich sogar hinterher nach meiner Maintenance doch noch einer gemeldet und mir den Cache zur Adoption angeboten.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von ElliPirelli » Mo 8. Jun 2009, 06:21

Soweit ich weiß, arbeit doch ein Cacher dort oben.
Man könnte ihn doch mal anschreiben, falls er es hier nicht mitbekommt.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von Teddy-Teufel » Mo 8. Jun 2009, 09:55

ElliPirelli hat geschrieben:@Teddy Teufel:
Das ist ein supertoller Cache, gut getarnt und der beste Platz für einen Coin. Denn dort besteht wenig Wahrscheinlichkeit, daß er oder der Cache gemuggelt wird.
Daß die Dose nicht so ganz der allgemeinen Vorliebe nach Lock und Lock entspricht, liegt eben daran, daß dieser Cache schon recht alt ist. Darum ist es aber kein schlechter Cache und erst recht nicht archivierungswürdig!!!
Oh, da habe ich wohl zu laut "gebrüllt" und habe da was mißverstanden. :ops: Wir halten es im allgemeinen so, daß wir Logstreifen und auch schon mal einen Behälter bei "fremden" Caches ohne viel hin und her austauschen. Ich war wieder nur verwundert, warum so viele die Mängel feststellen aber nicht gleich beseitigen. :???:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von ElliPirelli » Mo 8. Jun 2009, 14:27

Teddy-Teufel hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:@Teddy Teufel:
Das ist ein supertoller Cache, gut getarnt und der beste Platz für einen Coin. Denn dort besteht wenig Wahrscheinlichkeit, daß er oder der Cache gemuggelt wird.
Daß die Dose nicht so ganz der allgemeinen Vorliebe nach Lock und Lock entspricht, liegt eben daran, daß dieser Cache schon recht alt ist. Darum ist es aber kein schlechter Cache und erst recht nicht archivierungswürdig!!!
Oh, da habe ich wohl zu laut "gebrüllt" und habe da was mißverstanden. :ops:
Ja, eindeutig.... ;)
Teddy-Teufel hat geschrieben:Wir halten es im allgemeinen so, daß wir Logstreifen und auch schon mal einen Behälter bei "fremden" Caches ohne viel hin und her austauschen. Ich war wieder nur verwundert, warum so viele die Mängel feststellen aber nicht gleich beseitigen. :???:
Naja, wenn man die vorherigen Logs nicht gelesen hat, kann das schon mal passieren, daß da kein Ersatz mit dabei ist.
Wenn, dann hab ich eigentlich höchstens Micro Logbücher und Filmdosen mit, aber keine Lock und Lock, die nicht grad vom Picknick belegt wäre...

Aber für mich ist die Wasserkuppe auch eindeutig zu weit weg, um da jetzt Abhilfe zu schaffen...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
wildchicken.net
Geocacher
Beiträge: 195
Registriert: So 18. Mär 2007, 22:20
Wohnort: Rhön
Kontaktdaten:

Re: Ein Cacher steht im Walde

Beitrag von wildchicken.net » Mo 8. Jun 2009, 22:40

guten tag,

da ich das große glück habe, nur ca. 1 gehminute von diesem cache entfernt arbeiten zu dürfen, hatte ich schon vor gaaanz vielen monaten mehrfach verschiedene reviewer angeschrieben, nachdem mails an den (wohl verschollenen) owner unbeantwortet geblieben waren, ob ich diesen cache nicht adoptieren könnte. das ging damals aber nicht, deshalb habe ich auch nichts weiter unternommen.

auf die gefahr hin, dass das vielleicht komisch ist, aber einen "verwaisten" cache zu warten ist nicht unbedingt so meins, zumal wenn abzusehen ist dass sich der owner nicht mehr rührt. wenn die reviewer den cache wie in diesem fall nicht zur adoption freigeben können, muss das wohl so gehen dass der cache irgendwann mal ein NM geloggt bekommt, woraufhin man dann wieder beim reviewer meckern muss dass nicht gemaintenanced wird, woraufhin dann der cache irgendwann mal zwangsarchiviert wird, woraufhin man ihn neu anmelden könnte. einen anderen weg, einen verwaisten cache zu übernehmen gibts offensichtlich nicht.

da ich aber auch nicht 100% firm bin was das große regelwerk von GC angeht, lasse ich mir hier auch sehr gerne einen tipp geben, ob es noch eine andere möglichkeit gibt. wiegesagt, ich würde den cache adoptieren und könnte ihn ohne probleme zeitnah warten, aber dann würde ich ihn auch gerne "ownen" :-)

cheers, spirou / wildchicken.net

Antworten