Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Urheber-Recht: WiKi Texte

Schätze der Welt, Erbe der Menschheit.

Moderatoren: RSG, Thoto

Benutzeravatar
rheinflut1995
Geocacher
Beiträge: 194
Registriert: Di 1. Jan 2008, 22:14
Wohnort: 50739 Köln
Kontaktdaten:

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von rheinflut1995 » Fr 12. Apr 2013, 00:36

Hallo Nadiphan,

ich nochmal:
Ich würde mich auch freuen, wenn mir jemand ein Bild zum 1. Stolperstein in Köln frei zur Verfügung stellt.
Ich hoffe, das gelingt Dir (und dem dummen Fotografen) nicht. Das scheint mir hier (nein, ich bin Chemiker und kein Rechtsanwalt) genau das Problem zu sein, was auf der Rechtsanwalt-Seite ausführlich erklärt wird.

Ich versuche mal, als dummer Naturwissenschaftler, das wieder zu geben, was ich auf dieser Seite gelernt habe:

1. Nadiphan fragt höflich nach einem privaten Foto des ersten / x-ten Stolperstein.
2. Ich erkläre mich bereit, das anzufertigen.
3. Ich renne die 70 m auf die andere Straßenseite, mache mit MEINER Kamere MEIN eigenes Foto, wie dieser Stolperstein im Bürgersteig liegt.
4. Ich kreire eine cc-Lizenz für MEIN Foto, in dem ich jede nicht komerzielle Nutzung erlaube.
5. Ich sende das Foto mit der Lizenz an Nadiphan.
6. Nadiphan verwendet das Foto auf einem seiner Caches.

Wo ist das Problem?

1. Der Tatbestand ist nicht sicher, aber ich möchte den nicht vor Gericht ausfechten: die cc-Lizenz gestatet den nicht-komerziellen Gebrauch. http://www.geocaching.com gehört der Groundspeak Inc. Sicherlich ein hochkommerzielles Unternehmen. Auch wenn Nadiphan selber kein Geld mit dem Cache macht und möglicherweise alle Verfahren gewinnt: ICH WILL DIE NICHT FÜHREN MÜSSEN!

2. Mit der cc-Lizenz erkläre ICH Nadiphan, das ich vom meinem URHEBERRECHT des FOTOS IHM gegenüber keinen Gebrauch machen werde und erlaube IHM, mein Foto im Rahmen der cc-Lizenz zu verwenden.

3. Mit der cc-Lizenz kann ich NATÜRLICH Nadiphan nur die Rechte einräumen, die ICH selber habe. Im Beispiel ist das das Urheberrecht.

4. Es gibt weitere Rechte an Bilder, für uns als Cacher relevant sind, vor allem das RECHT AM EIGENEN BILD (Foto einer Person) und das RECHT AM BILD VON NICHT ÖFFENTLICH SICHTBAREM EIGENTEUM (Foto von Garten, Haus, Inneneinrichtung, Auto in Garage) und das RECHT AN ANERKANNTEN Kunstwerken.

5. Auch wenn ich Nadiphan gegegenüber auf meine Urheberrechte verzichte, HEIßT DAS NOCH LANGE NICHT, das der Künstler der STOLPERSTEINE auf SEIN RECHT AN SEINEM KUNSTWERK verzichtet!!!

Also, viel Spaß bei lesen der Anwalts-Seiten.

Carsten

Werbung:
Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von Nadiphan » Fr 12. Apr 2013, 12:05

Hallo Carsten,

danke für die ausführliche Antwort. Die Urheberrechte sind ein echtes Minenfeld!
Die Anwaltsseite hat jetzt erstmal ein bookmark von mir. Ich werde sie später lesen.

Das Foto vom 1. Stolperstein liegt in Köln im öffentlichen Straßenraum.
§ 59 UrhG – Werke an öffentlichen Plätzen hat geschrieben: „(1) Zulässig ist, Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Grafik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben. Bei Bauwerken erstrecken sich diese Befugnisse nur auf die äußere Ansicht.“
„(2) Die Vervielfältigungen dürfen nicht an einem Bauwerk vorgenommen werden.“
Es kann also jeder (Kunst)-Werke im öffentlichen Raum fotografieren ohne, dass der Künstler noch Rechte am Bild hätte. Die hat nur noch der Fotograph für sein (Foto-)Werk. Die Nutzungrechte habe ich ja per CC-Lizenz für das Bild erhalten.

Bei den Bildern aus DDR-Zeiten liegen alle Rechte beim Bundesarchiv. Ob da sonst § 59 UrhG weiss ich nicht, schließlich wurden die Bilder unter einer ganz anderen Gesetzeslage aufgenommen.


Inzwischen liegen die Bilder auch nicht mehr bei gc.com, sondern auf einem anderen Server. Sie sind nur per Link im Listing. Ich habe die Bilder daher auch nicht an Groundspeak weiterlizenziert, sonder nur den Link lizenziert. Ich darf die Bilder auch nicht an Groundspeak lizenzieren, da sie bei der Weiternutzung der Namensnennung (cc-by) des Urhebers nicht zustimmen. (Hier mein Dank an Nik für die Infos)

Viele Grüße,
Nadiphan

Benutzeravatar
rheinflut1995
Geocacher
Beiträge: 194
Registriert: Di 1. Jan 2008, 22:14
Wohnort: 50739 Köln
Kontaktdaten:

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von rheinflut1995 » So 5. Mai 2013, 23:50

Hallo,
Es kann also jeder (Kunst)-Werke im öffentlichen Raum fotografieren ohne, dass der Künstler noch Rechte am Bild hätte. Die hat nur noch der Fotograph für sein (Foto-)Werk. Die Nutzungrechte habe ich ja per CC-Lizenz für das Bild erhalten.
Wie Du geschrieben hast: ein Minenfeld. Du hast das mit dem öffentlichen Raum nicht vollständig zitiert: da steht nämlich, das gilt nur für unveränderliche Objekte. Also, für den Kölner Dom von außen (ich habe da vor ein paar Tagen eine interessante Nacht-Führung gemacht. Direkt am Eingang sagte man mir: Kein Stativ ohne Stativ-Genehmigung, Bilder nur für privaten Gebrauch, Interner in welcher Form auch immer verboten und wird bei Fund verfolgt).

Bei den Stolpersteinen (die kann man ja wieder rausnehmen) sehe ich die Unveränderlichkeit nicht (beim Dom schon). Nach dem ges. Men. Vers. solltest Du recht haben, aber der gilt vor Gericht nicht.

Carsten

badnerland
Geomaster
Beiträge: 697
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:10
Wohnort: Bodensee

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von badnerland » Mo 6. Mai 2013, 07:00

An dieser Stelle geht es um die Unterscheidung zwischen Kunstwerken, die befristet im öffentlichen Raum aufgestellt oder errichtet sind, und unbefristet installierten.
Zu den befristeten in diesem Sinn, die Sonderrechte genießen, gehören z.B. die Christo-Verhüllungen, oder Bestandteile von genau terminierten Veranstaltungen wie Landesgartenschauen. Die in vielen Städten zu findenden Stolpersteine hingegen sind zu den "bleibenden" Werken zu rechnen, können also unter diesem Gesichtspunkt bedenkenlos fotografiert und die Fotos auch genutzt werden. Persönlichkeitsrechte der zugeordneten Toten könnten noch tangiert werden bei manchen Nutzungen wie provozierender Werbung oder politischer Propaganda, betrifft Geocaching aber nicht.


Was ich nach wie vor nicht verstehe, ist die Nutzung fremder Fotos solcher Objekte im Zusammenhang mit Geocaching. Dieses Hobby basiert wie kaum ein anderes darauf, bestimmte Orte selbst zu besuchen.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von adorfer » Mo 6. Mai 2013, 11:30

badnerland hat geschrieben: Was ich nach wie vor nicht verstehe, ist die Nutzung fremder Fotos solcher Objekte im Zusammenhang mit Geocaching. Dieses Hobby basiert wie kaum ein anderes darauf, bestimmte Orte selbst zu besuchen.
Wenn es nichtmal Owner schaffen, selbst "vor Ort" zu gehen/zu fahren, um passende Bilder zumachen: Wer will sich da noch über "Pseudo-Finder" mit Couchpotatoe-Logs aufregen?

(Und behaupte bitte niemand, er habe keine Möglichkeit, Fotos zu knipsen. Derjenige möge sich bitte mit denjenigen kurzschließen, die ständig Dosen "per Fotolog" loggen, weil der Stift in der Dose fehlte...)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von Nadiphan » Mo 6. Mai 2013, 12:21

adorfer hat geschrieben: Wenn es nichtmal Owner schaffen, selbst "vor Ort" zu gehen/zu fahren, um passende Bilder zumachen: Wer will sich da noch über "Pseudo-Finder" mit Couchpotatoe-Logs aufregen?

(Und behaupte bitte niemand, er habe keine Möglichkeit, Fotos zu knipsen. Derjenige möge sich bitte mit denjenigen kurzschließen, die ständig Dosen "per Fotolog" loggen, weil der Stift in der Dose fehlte...)
Nadiphan hat geschrieben: ...
Bei einem Cache geht es um ein öffentliches und kostenloses Kinderplanschbecken aus DDR-Zeiten. Da habe ich zwei Bilder aus dem Bundesarchiv über die Geschichte des Ortes. Die Bilder sind von 1955 und 1968.
...
Hallo adorfer,

Man kann nun mal ganz schlecht historische Bilder von 1955 und 1968 im Jahr 2013 fotogafieren.
Somit behaupte ich, dass ich keine Möglichkeit habe diese Bilder selbst zu machen. Und das obwohl ich regelmäßig vor Ort bin.
Nutzen möchte ich die Bilder trotzdem, wenn möglich dazu habe (inzwischen weiss ich auch wie).

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von adorfer » Mo 6. Mai 2013, 17:55

Nadiphan hat geschrieben: Bei einem Cache geht es um ein öffentliches und kostenloses Kinderplanschbecken aus DDR-Zeiten.
Man kann nun mal ganz schlecht historische Bilder von 1955 und 1968 im Jahr 2013 fotogafieren.
Davon steht aber zumindest auf der ersten Seite dieses Threads nichts.
Da lese ich mehr was von "Earthcaches".
Und da vermute ich einfach, dass Geologische Formationen (oder was sonst so einen EC wert ist) immernoch so vorhanden sein sollten, dass man davon auch heute noch ein Foto machen kann.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von adorfer » Di 4. Jun 2013, 16:45

Zur Verwendung von CC-lizensierten Bildern (Creative Commons, z.B. von Wikimedia oder z.T. auch Flickr)
Bild
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Urheber-Recht: WiKi Texte

Beitrag von Nadiphan » Mi 12. Jun 2013, 09:41

Das ist doch mal eine schöne Übersicht.
Gibt es die auch in deutsch?

Die von mir genutzten Bilder gehörten lange zu den 99% falsch deklarierten, aber nie zu den 90% nicht deklarierten Bildern. Inzwischen werden bei mir immer Autor und Quelle genannt sowie die Lizens verlinkt.

Antworten