Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Schätze der Welt, Erbe der Menschheit.

Moderatoren: RSG, Thoto

Q-Owls
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: Sa 12. Okt 2013, 18:11

10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von Q-Owls » Di 31. Dez 2013, 10:10

Hallo zusammen,

Geocaching.com feiert 10 jähriges Bestehen von Earth Caches und das ist ja auch schön so.

Aber wie erlebt Ihr den Rview Prozess für Eure ECs?
a) Konstruktiver Dialog mit Reviewern, denen daran gelegen ist, in Zusammenarbeit mit Euch einen schönen, sinnvollen und qualitativ hochwertigen EC zum Leben zu bringen, oder
b) kleinkariertes Zurückziehen auf (selbst noch enger definierte) EC-Regeln, oder
c) ..., oder
d) ...

Ich will hier nicht meckern, sondern einfach mal nach Euren Erfahrungen fragen. Vielleicht ergibt sich daraus ja dann ein Gesamtbild, das sich zur Bewertung oder Verbesserung dieses Vorgangs bei unserem schönen Hobby verwerten lässt. ...

Gruß Q-Owl

P. s.: Vermutlich haben auch die Reviewer gute und schlechte Erfarungen mit den Ownern und/oder Wünsche an die Owner. Das wäre dann einen eigenen Thread wert.
Schöne Grüße
Q-Owls

Werbung:
mark
Geowizard
Beiträge: 2577
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von mark » Di 31. Dez 2013, 11:54

Ich habe ein wenig den Eindruck, daß man ECs kleinhalten will. Also eher mal eine Idee ablehnt, statt ein Auge zuzudrücken.

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von eifriger Leser » Di 31. Dez 2013, 12:37

@Q-Owl
Ihrgendwie hab ich das Gefühl, daß du deine "Umfrage" etwas neutraler hättest formulieren können. :roll:

Bei Earthcaches muss man sich im Klaren darüber sein, dass sie etwas "besonderes" und lehrreiches rund um das Thema Geologie zeigen sollen. Die "Messlatte" die an einen solchen Cache gelegt wird ist strenger und beinhaltet mehr als nicht vergraben, Genehmigung, Abstand eingehalten. :D Wenn man sich näher mit der Materie beschäftigt versteht man auch warum das so ist - Stichwort The 'Geological Society of America.
Bei manchen Earthcaches habe ich das Gefühl (kann mich aber auch täuschen), dass der Owner unbedingt auch mal so einen Typus in seinem Angebot haben wollte und dann fast schon "zwanghaft" in seiner Umgebung nach einer passenden Lokalität gesucht hat - das Pferd sozusagen von hinten aufgezäumt.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Q-Owls
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: Sa 12. Okt 2013, 18:11

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von Q-Owls » Di 31. Dez 2013, 16:26

Ihrgendwie hab ich das Gefühl, daß du deine "Umfrage" etwas neutraler hättest formulieren können.
Ich habe hier schon versucht, so neutral wie möglich zu formulieren, und es ist definitv neutral gemeint. Ich bitte einfach um Beiträge mit guten (oder schlechten) Erlebnissen beim Review-Prozess von ECs.

Im Moment bin ich zwar für zwei geplante ECs in der Diskussion mit den Reviewern, aber da ich mich nicht für den King des (EC-) Universums halte, möchte ich einfach mal wissen, wie es Anderen so bei ECs ergeht.

Bei meinen beiden ersten, bereits aktiven ECs kann ich sagen, dass ich den Reviewer als kritisch aber konstruktiv erlebt habe. Es hat jeweils etwas gedauert, aber es kam durch diesen Dialog was Gutes dabei heraus.
Schöne Grüße
Q-Owls

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von RSG » Mi 1. Jan 2014, 00:44

Meine Erfahrung ist das die EC Reviewer mittlerweile sehr kompetent an die Sache herangehen und beispielsweise darauf achten das nicht mehr irgendein Stein der gerade in der Landschaft herumliegt als EC durchgewunken wird. Auch gefällt mir das dieser selbstherrliche Kommandantenton mancher Owner aus den Listings entfernt werden muß: "Ich lösche alle Logs bevor ich nicht eine Logfreigabe gegeben habe oder wenn kein Bild eingestellt wird"
Gruß R S G

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24004
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von radioscout » Mi 1. Jan 2014, 01:35

+1
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
DasCacherGirl2
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 11:27
Kontaktdaten:

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von DasCacherGirl2 » Mi 8. Jan 2014, 15:03

Hallo zusammen,
mein Team hat in den letzten 3 Jahren jedes Jahr einen EC veröffentlicht, zu unterschiedlichen geologischen Themen und in einer anderen Region, daher auch mit unterschiedlichen Reviewern. Die Zusammenarbeit mit allen drei Reviewern war immer konstruktiv, allerdings empfand ich die beiden DE-Reviewer als wesentlich effizienter und weniger grundsätzlich; hier war man immer bemüht, die Idee zu verstehen und das Listing zu verbessern. In beiden Fällen hat das Listing durch das Review deutlich an Verständlichkeit und Übersichtlichkeit gewonnen.
Der Nordic-Reviewer (für einen Cache in Dänemark, nahe Flensburg) hat mich manchmal wahnsinnig gemacht, er war sehr, sehr streng. Für eine Diplomarbeit durchaus angemessen, aber wir schreiben die Listings schließlich als ein Hobby für Menschen, die sich einem Hobby widmen. Hier nochmal der Reviewprozess zum Nachlesen (seufz):
http://blitzschuh.de/index.php?option=c ... Itemid=502
FAZIT: ich bin dankbar dafür, wie pragmatisch und effizient es in DE zu laufen scheint (soweit ich das beurteilen kann, denn 3 ECs sind ja nicht viele)!

Viele Grüße - auf diesem Wege auch an die Reviewer, die ja viel Freizeit für den Job opfern, ohne daß man es ihnen groß dankt - von Britta von den CacherGirls

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von Zweiauge » Mi 8. Jan 2014, 20:33

Ich schließe mich mal dem Dank an... ich wurde bei meinem Earthcache von einer sehr netten deutschen Reviewerin "begleitet" und ich fand sie wirklich hilfreich, auch wenn alles ein wenig gedauert hat. (also nicht ihre Antworten, ich hab mir beim "verbessern" oft ein wenig Zeit gelassen) Aber letztendlich ist der Cache dank ihrer Mitarbeit so gut geworden. Den ersten Besuchern gefällt er jedenfalls.

Benutzeravatar
Clownfisch
Geocacher
Beiträge: 62
Registriert: Do 19. Aug 2010, 20:53
Kontaktdaten:

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von Clownfisch » Mo 8. Sep 2014, 14:29

Wenn ich mir die Story auf der Seite von DasCacherGirl2 so durchlese, dann ist imho GC die falsche Plattform für Earthcaches. Entweder man man nimmt einen populärwissenschaftlichen Ansatz und freut sich darüber, dass die Cacher überhaupt etwas vor Ort lernen. 95% der Cacher fahren zu einem EC, weil sie den Punkt wollen, ne andere da Dose suchen, zufällig da Urlaub oder nen Ausflug mit den Kinder machen. Die nehmen dann ein wenig Wissen mit und es bleibt was im Kopf. Bei komplizierten und wissenschaftlichen Texten schalten die ab und suchen nur die nötigen Infos für die Fragen. Diese Gruppe möchte auch nicht vor Ort 5x den Listingtext lesen müssen und sich eine Stunde den Kopf zermartern. Die gehen dann heim und haben nichts behalten, weil es zu kompliziert war und sie frühzeitig abgeschalten haben. So ging es mir neulich erst an einem EC, wo das Listing mit Fremdwörtern nur so gespickt war.
Die andere Möglichkeit ist, dass man die 5 % erreichen möchte, die an hochwissenschaftlichen Details Interesse haben und sich einarbeiten. Ist der Anspruch seitens der EC-Verantwortlichen der, allen so eine spezifisches Wissen beizubringen, dann ist wie schon erwähnt GC die falsche Plattform.

Ich hab grad einen EC im Review, für den man 45 min Zustieg am Berg benötigt. Ich hab den jetzt auch wegen mehrerer Gründe nicht freigeschalten bekommen. Ein paar Dinge waren offensichtlich falsch und ich habe es entsprechend geändert. Was ich nicht machen werde ist, dass ich mich Stunden hinsetze, mich tief wissenschaftlich in die Gletschermaterie einarbeite und das Listing immer wieder abändere. Dazu ist mir meine Freizeit zu schade. Unter Umständen wird es dann eben gar keinen EC dort geben. Ich für meinen Teil denke mir, es wäre besser, wenn sich der unbedarfte Cacher überhaupt an die Stelle bewegt und ein wenig was lernt, bevor er unten im Tag bleibt und nie an diese Stelle kommen wird.

Nur meine Meinung.
"Nicht schießen ich bin unschuldig, ich bin Amerikaner"
"Ja was denn nun, entscheiden Sie sich bitte.."

http://www.abzumcachen.de

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: 10 Jahre Earth Caches vs. Review von ECs

Beitrag von moenk » Mo 8. Sep 2014, 14:59

Das ist schon ok so - der englische Text ist manchmal eine Last, aber insgesamt stechen EC aus der Masse der Dosen erfrischend heraus. Diese Qualität kanns nur geben wenn die Listings genau kontrolliert werden und einiges abgelehnt wird was nicht den Anforderungen entspricht.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

Antworten