Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

EC Antworten bei Facebook gespoilert

Schätze der Welt, Erbe der Menschheit.

Moderatoren: RSG, Thoto

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von Mausebiber » So 9. Sep 2018, 16:03

schlappe acht(!) Monate nach Archivierung eines Challenge-Caches vor Ort einen DNF zu machen. Ich vermute mal ganz stark, dass da so eine Liste abgearbeitet wurde, ohne sie vorher mit der Datenbank abzugleichen.
Wieso sollte es bei Challenge Cache denn irgendwelche Listen geben, diese liegen doch so gut wie immer genau bei den Listing Koordinaten. Bei Challenges ist es doch die Aufgabe bestimmte Bedingungen zu erfüllen, da nützen Listen überhaupt nichts.

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8609
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von MadCatERZ » So 9. Sep 2018, 18:51

Mausebiber hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 16:03
Wieso sollte es bei Challenge Cache denn irgendwelche Listen geben, diese liegen doch so gut wie immer genau bei den Listing Koordinaten. Bei Challenges ist es doch die Aufgabe bestimmte Bedingungen zu erfüllen, da nützen Listen überhaupt nichts.
Vielleicht hat sich einer der Befüller der Listen einen Spass erlaubt, Challenges sind ja als Mysteries gelistet. Ich kann mir jedenfalls nicht anders erklären, wieso jemand mit einer mindestens 8 Monate alten Cacheliste loszieht. Deswegen hat das ganze ja anekdotischen Charakter.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23125
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von radioscout » Mo 10. Sep 2018, 00:40

RSKBerlin hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 11:53
Aber richtig witzig ist der Plausibilitätschecker dahinter, der dann die eigentliche Lösung als Klartext abfragt (also: "Nenne Vor- und Zuname(n) der gesuchten Person"). Der hat 35% falsche Antworten. Da musst Du Dich nicht fragen, woher die kommen.Bild
Tippfehler? Fehlende Groß/Kleinschreibung? Umlautprobleme (falscher Zeichensatz, Mäc oder Linux)? Fehlendes Leerzeichen? Reihenfolge der Namen vertauscht?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23125
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von radioscout » Mo 10. Sep 2018, 00:43

MadCatERZ hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 18:51
Ich kann mir jedenfalls nicht anders erklären, wieso jemand mit einer mindestens 8 Monate alten Cacheliste loszieht. Deswegen hat das ganze ja anekdotischen Charakter.
Es gibt viele Offlinecacher. Wenn die ihre selbsterstellten Listen nicht aktuell halten, kann das passieren. Hat hier oder im Blauen Forum nicht erst kürzlich jemand gefragt, wie er alle europäischen Caches herunterladen und aktuell halten kann? 600000 Stück sollen das wohl sein? Wundert es jemanden, wenn dabei ein Fehler passiert und eine Archivierung mal nicht oder auch nur zu spät erfasst wird?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1216
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von RSKBerlin » Mo 10. Sep 2018, 08:10

radioscout hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 00:40
RSKBerlin hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 11:53
Aber richtig witzig ist der Plausibilitätschecker dahinter, der dann die eigentliche Lösung als Klartext abfragt (also: "Nenne Vor- und Zuname(n) der gesuchten Person"). Der hat 35% falsche Antworten. Da musst Du Dich nicht fragen, woher die kommen.Bild
Tippfehler? Fehlende Groß/Kleinschreibung? Umlautprobleme (falscher Zeichensatz, Mäc oder Linux)? Fehlendes Leerzeichen? Reihenfolge der Namen vertauscht?
Guter Punkt. Gerade mal nachgesehen: ca. 20% (von den 35%, nicht absolut). Also immer noch beeindruckend viel ist, finde ich. :)

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 958
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von Kocherreiter » Mo 10. Sep 2018, 10:02

ohne die gefühlten 100 Seiten gelesen zu haben:

Beim Brocken-Event 2017 war der EC auf dem Brocken nicht zu machen, da "er" 1,50m tief unter Schnee begraben war. Trotzdem haben einige Dummbeutel ihn als "schnell gefunden" geloggt :lachtot:
Was kann ich als EC Owner tun, wenn ein besonders "feiner Mitmensch" bei Facebook die Antworten meiner und anderer Earthcaches spoilert?
Wie bei den Mystery-Datenbanken: archivieren, akzeptieren, Frage(n) ändern
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

Oneironaut
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 9. Mär 2010, 22:49

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von Oneironaut » Mo 10. Sep 2018, 13:38

Ein Interesse an gespoilerten Informationen bedeutet nicht zwangsläufig, dass man nur bequem von zu Hause aus loggen möchte. Es gibt durchaus Situationen wo man so etwas durchaus gebrauchen kann. Bei vielen Earthcaches, die man unterwegs spontan besucht, hat man ja oft erforderliches Equipment nicht dabei, wie bspw. Thermometer, Lakmuspapier oder Metermass. Da man ja nicht weiss, wie der Owner tickt und im Zweifel auch ein Abschreiten mit Meterschritten oder Fingerthermometer akzeptiert, wären solche Infos durchaus brauchbar. Allerdings waren die bisherigen Owner bei kreativen Ersatzlösungen immer tolerant und ein Logfoto als Anwesenheitsbeweis ist für mich selbstverständlich.

Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von baer2006 » Mo 10. Sep 2018, 23:12

Oneironaut hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 13:38
Ein Interesse an gespoilerten Informationen bedeutet nicht zwangsläufig, dass man nur bequem von zu Hause aus loggen möchte. Es gibt durchaus Situationen wo man so etwas durchaus gebrauchen kann. Bei vielen Earthcaches, die man unterwegs spontan besucht, hat man ja oft erforderliches Equipment nicht dabei, wie bspw. Thermometer, Lakmuspapier oder Metermass. Da man ja nicht weiss, wie der Owner tickt und im Zweifel auch ein Abschreiten mit Meterschritten oder Fingerthermometer akzeptiert, wären solche Infos durchaus brauchbar.
Wenn ich an einem EC vorbeikomme (egal, ob "spontan" oder nicht), gibt es drei Möglichkeiten:
- Die Location klingt eher uninteressant (der x-te Moränenhügel o.ä.). Dann lasse ich den EC links liegen.
- Die Location klingt interessant, und die Aufgaben sind relativ einfach zu lösen. Dann wird i.a. ein Fund-Log draus (inkl. einem oder mehrerer Fotos)
- Die Location klingt interessant, aber die Aufgaben sind mir zu umfangreich, oder ich brauche Equipment, das ich nicht habe. Dann besuche ich die Stelle trotzdem, mache ein paar Fotos, und schreibe als Log eine Note, in der ich die Fotos poste und mich für das Zeigen der Location bedanke.

Ja, mit geschnorrten Lösungen könnte ich in Fall 3 statt der Note einen Fund loggen. Aber wozu? Wegen einem "Punkt" mehr? Nö, lohnt sich nicht. Und um den Cache von der Bildfläche (und aus den PQs) verschwinden zu lassen, reicht es, ihn auf die IL zu schieben.

Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1216
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von RSKBerlin » Di 11. Sep 2018, 01:04

baer2006 hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 23:12
Wenn ich an einem EC vorbeikomme (egal, ob "spontan" oder nicht), gibt es drei Möglichkeiten:
Genaugenommen gibt es mindestens vier. Hier ist Nummer vier: Copy Earthcache requirements to user notes, EarthcacheReqToNotes.gsk.

Ich habe mir irgendwann einmal mit GSAK alle Earth Caches in Deutschland gezogen, dann EarthcacheReqToNotes darüber laufen lassen - und seitdem ist Ruhe. Ich weiß dann nämlich, was der Geocache von mir will. Weil ich GDAK verwende.

Aber das ist nur meine persönliche Herangehensweise. Man kann natürlich auch pfuschen. Aber sind wir einmal ehrlich: Wie erbärmlich ist das?

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 392
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: EC Antworten bei Facebook gespoilert

Beitrag von schatzi-s » Di 11. Sep 2018, 19:25

RSKBerlin hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 01:04

Genaugenommen gibt es mindestens vier. Hier ist Nummer vier: Copy Earthcache requirements to user notes, EarthcacheReqToNotes.gsk.
es mag Dich ueberraschen: Aber trotz all Deiner Werbung fuer GSAK gibt es noch immer User wie mich, die es nicht nutzen...

Antworten