Bin neu und suche jemanden, der den Stöckter Hafen Cache hat

In diesem wunderschönen Land allerlei am Weg ich fand.

Moderator: Night-Fly

Benutzeravatar
Schakatak
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 1. Dez 2011, 12:19
Kontaktdaten:

Bin neu und suche jemanden, der den Stöckter Hafen Cache hat

Beitrag von Schakatak » Do 1. Dez 2011, 12:39

Hallo

ich komme aus Winsen/Luhe und stehe dem Thema Geocaching unwissend gegenüber. Ich habe Einiges davon gelesen und bin der Meinung, dass es etwas für mich wäre.

Hier gibt es diverse Wünsche auf einmal:

1. an der frischen Luft
2. Gehirnjogging
3. man weiß, was man mal an einem lahmen Sonntag machen kann
4. Spannung
5. Überraschung

Könnte was für mich sein.

Ich suche jemanden, der den Stöckter Hafen Cache gefunden hat und mir vielleicht ein wenig unter die Arme greifen könnte.

Ich nutze ein Oregon 450 zur Suche.

Wäre nett, wenn mir jemand mit Rat zur Seite stehen könnte. :roll:
Zuletzt geändert von Schakatak am Do 1. Dez 2011, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Stelia
Geocacher
Beiträge: 230
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 12:40
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von Stelia » Do 1. Dez 2011, 12:41

Ein GC-Code wäre nett, dann brauch man nicht unnötig suchen!
Der Code befindet sich oben recht im Listing.
Wenn Du da drauf klickst, dann kommt direkt der Link zum Kopieren!
>>> Ich komme aus Hamburg, das liegt bei Bergedorf !!! <<<

Benutzeravatar
Schakatak
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 1. Dez 2011, 12:19
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von Schakatak » Do 1. Dez 2011, 12:56

Schakatak hat geschrieben:Hallo

ich komme aus Winsen/Luhe und stehe dem Thema Geocaching unwissend gegenüber.
Kein GC Code, sondern nur ein OC Code, der da so lautet:

OC749F

Tja, ist so eine Sache mit dem Verständnis.
Hier ist der Cache:

http://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=132924

sandra+thorsten
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 5. Jun 2007, 22:43
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von sandra+thorsten » Do 1. Dez 2011, 14:20

Hallo Schakatak,

die Tatsache, dass du dich mit deinem Anliegen ans Forum richtet, zeigt schon mal, dass du durchaus mehr als null Ahnung hast – eine gewisse Vorsicht walten zu lassen und sich im Voraus zu informieren, ist eine sinnvolle Art, Geocaches anzugehen. Die Owner werden es dir danken ...

Es gibt mehrere Plattformen im Internet, auf denen Geocaches publiziert werden können. Die Entscheidung darüber, wo ein Geocache erscheint, liegt beim jeweiligen Owner. Dein Link führt zu opencaching.de; auf der Seite des Caches führt aber auch ein weiterer Link zu geocaching.com (dort erreichst du deinen Cache unter dieser http://coord.info/GC13K5C Adresse, welche du auch wie von Stelia beschrieben oben rechts auf der Seite findest).

Wir haben den Cache noch nicht gefunden, von daher können wir dir auch keinen spezifischen Tipp geben, aber vielleicht helfen ja auch schon allgemeine Tipps.

Du schreibst, dass du den Oregon 450 benutzt. Wichtig ist, dass dort das richtige Kartendatum eingestellt ist. Für geocaching.com ist das WGS84. (Normalerweise ist das voreingestellt, soweit wir wissen. Aber es kann ja immer mal sein, dass du diese Einstellung beim Experimentieren verstellt hast.)

Was du immer im Listing finden solltest, sind Grundangaben wie z.B. die Schwierigkeit. Der Stöckter Hafen hat dort eine 1,5 und liegt somit zwischen 1 (Einfach. Offen sichtbar oder nach nur wenigen Minuten Suchen auffindbar.) und 2 (Mittel. Ein durchschnittlich erfahrener Geocacher wird ihn in weniger einer halben Stunde finden können.). Diese Definitionen sind von der Seite http://www.gc-reviewer.de, die man sich als Anfänger ruhig einmal anschauen kann. Dort findest du auch Angaben über das Gelände, hier ebenfalls 1,5 und somit wieder zwischen 1 (Behindertengerecht. Es gibt gut ausgebaute Wege. Das Gelände ist relativ flach und man muss weniger als 1 km weit gehen.) und 2 (Kindgerecht. Es geht generell entlang klar markierter Wege. Es gibt keine steilen Erhebungen oder starke Überwuchungen zu überwinden. Insgesamt muss nicht mehr als 3 km gegangen werden.). Und schließlich gehört zu den Grundangaben noch die Größe des Caches; in diesem Fall ist es ein Small, was einem Volumen von bis zu 0,7 Litern entspricht. In der Regel sollte ein Small auch größer als eine Filmdose sein.

Die meisten Caches haben auch sogenannte Attribute, von denen einige das Finden erleichtern können. Dein Cache ist z.B. nicht rollstuhlgerecht, somit sind eine Vielzahl von Verstecken schon einmal ausgeschlossen. Weiterhin ist der Cache auch bei Schnee zu finden, das heißt, eine gewisse Schneedecke würde das Finden nicht massiv erschweren. (Wobei Letzteres schon Auslegungssache sein könnte.) 24/7 heißt, er ist in keinem nur zu bestimmten Zeiten oder Tagen auffindbaren Bereich. Auch das Kindersymbol könnte eine Hilfe sein. Wichtig ist auch das Stealth-Symbol. Es zeigt dir zum einen klar an, dass du dich unauffällig verhalten sollst (ganz wichtig!) und es kann auch gewisse Verstecke ausschließen, z.B. wenn im Suchbereich eine eher uneinsehbare Ecke existiert. Auch nicht vorhandene Attribute können helfen, so hat dieser Cache kein Symbol für ein Multitool, du wirst also ziemlich sicher nichts aufschrauben müssen.

Das Listing erklärt sich von selbst. Hinweis hier könnte das "maritime Relikt" sein. Einen zusätzlichen, verschlüsselten Hinweis scheint es nicht zu geben, zumindest lesen wir den Text, der dort steht, entsprechend.

Manche Caches verfügen über ein Spoilerbild. Oftmals wird nicht explizit darauf hingewiesen und man entdeckt es nur, wenn man vor den Logs nach einem Link sucht. So etwas gibt es bei deinem Cache aber nicht.

Zu guter Letzt sind die Logeinträge der Vorfinder häufig sehr sinnvoll, da in ihnen auch Informationen stecken können. Manchmal ist auch ein Bild dabei, auf dem man die Dose sieht oder die Umgebung.

Damit wäre die Vorbereitung abgeschlossen. Nun heißt es, das zuvor erfahrene vor Ort in die Tat umzusetzen. Zu Beginn würden wir dir empfehlen, bei Tageslicht zu suchen. Das ist zum einen einfacher und zum anderen lenkst du nicht so viel Aufmerksamkeit auf dich wie du es mit einer Taschenlampe tätest. Wenn du die Dose gefunden hast, am besten etwas abseits loggen, damit man dich nicht mit dem Fundort in Verbindung bringt. Fünf bis zehn Meter sind da oftmals schon ausreichend. (Solltest du dich am Versteck in einem blickgeschützten Bereich befinden, wäre es natürlich sinnvoller, direkt am Versteck zu loggen und seine Deckung nicht zu verlassen.) Und danach natürlich wieder genauso verstecken, wie du es gefunden hast. Abschließend loggst du dann noch deinen Fund online.

Was noch zu erwähnen wäre, sind Geocoins und Travel Bugs. Wenn du so etwas in einem Cache findest, solltest du diese Gegenstände nicht einfach tauschen. Geocoins und Travel Bugs haben eine Mission, an deren Erfüllung du mithelfen kannst. Wenn du ihnen dabei nicht helfen kannst, lass sie lieber liegen. Notiere dir doch erstmal die Nummer bzw. den Code und gib ihn zu Hause bei geocaching.com ein. Dann gelangst du zur Seite des Reisenden und kannst ihn "discovern", das heißt als gesehen markieren.

Was den konkreten Cache betrifft, können wir dir leider keine weiteren Hilfen mehr geben. Es wäre wahrscheinlich auch nicht im Sinne des Owners, wenn man sein Versteck hier im Forum verraten würde. Du hast immer die Möglichkeit, dem Owner selbst eine Nachricht zukommen zu lassen; diese Funktion gibt es sowohl bei geocaching.com als auch bei opencaching.de. Und wenn das aus irgendeinem Grund nicht gewollt ist, kannst du dich auch an die Vorfinder wenden. (Ob und in wie weit dies dem Sinn des Geocachens entgegen steht, sollte jeder für sich selbst entscheiden.)

Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß und viel Erfolg bei deiner Suche und am Hobby Geocaching allgemein!

Viele Grüße - Sandra und Thorsten

PS: Nachdem wir uns gerade die Seite hinter dem Link in deiner Signatur angeschaut haben, sei noch angemerkt, dass Fotos oftmals gewünscht sind (insbesondere bei Geocoins und Travel Bugs), aber niemals das Versteck (oder den Code eines Reisenden) verraten sollen.

Benutzeravatar
Schakatak
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 1. Dez 2011, 12:19
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von Schakatak » Do 1. Dez 2011, 14:35

Geocoins und Travelbugs?

Wenn ich genau wüsste, wie die Dinger aussehen sollten, könnte ich mich dazu durchringen, Fotos zu schießen.

sandra+thorsten
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 5. Jun 2007, 22:43
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von sandra+thorsten » Do 1. Dez 2011, 14:47

Hallo Schakatak,

keine Panik, es ist ja keine Voraussetzung, Fotos zu machen. Schau mal unter http://coord.info/TB26R98, dort findest du das Listing eines Geocoins, der schon einmal im Cache Stöckter Hafen zu Besuch war. Dort siehst du auch eine Abbildung des Coins. Unter dem weißen Balken ist der Code, von dem wir schrieben. Mit ihm erhältst du erst die Möglichkeit, den Coin als discovered zu loggen oder ihn ordentlich aus dem Cache auszuloggen, um ihn in einen anderen Cache abzulegen. Diese Reisenden sind aber eher nebensächlich, eine Zugabe sozusagen. Du kannst dich auch erst "nur" mit den Dosen beschäftigen und dich dann später auf die Reisenden stürzen. Bei Geocoins kann es übrigens auch ähnlich wie beim Geocaching selbst zu suchtähnlichem Verhalten kommen, also vorsichtig sein!

Viele Grüße - Sandra und Thorsten

Benutzeravatar
Schakatak
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 1. Dez 2011, 12:19
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von Schakatak » Do 1. Dez 2011, 15:08

Soll das

TB26R98

der Code sein? In deinem Beispiel, meine ich.

Läuft das mit dem discovered alles NUR über geocaching.com? Oder muss ich die Caches, die ich z.B. von opencaching habe, auch bei opencaching als gefunden markieren?

sandra+thorsten
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 5. Jun 2007, 22:43
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von sandra+thorsten » Do 1. Dez 2011, 15:30

Hallo Schakatak,

das TB26R98 ist der "offene" Code des Coins, den man ohne Bedenken weitergeben kann. So ist er für jedermann referenziert. Der eigentliche Code, der unter dem weißen Balken auf dem Foto steht, ist nur für tatsächliche Finder des Coins gedacht und sollte nicht weitergegeben werden.

Geocoins und Travel Bugs sind – kann man sagen – eine auf geocaching.com beschränkte Angelegenheit. Es gibt auch sogenannte GeoKretys und Pathtags, die auf den entsprechenden Seiten (also nicht direkt auf geocaching.com) geloggt werden können, aber die sieht man verhältnismäßig selten. Prinzipiell würden wir dir raten, alles, was einen sechsstelligen Code hat, erst einmal als Reisenden anzunehmen, dann machst du nichts falsch.

Und wie gesagt, Geocoins und Travelbugs haben so direkt mit dem Finden von Caches nicht zwangsläufig etwas zu tun. Deine Fundlogs (der Caches) solltest du immer als erstes loggen. Ob du das bei geocaching.com, opencaching.de oder bei beiden machst, ist letztlich Geschmackssache. Wenn der Owner sich die Mühe gemacht hat, den Cache auf beiden Plattformen einzustellen, wäre ein Loggen auf beiden Seiten naheliegend. Wir haben unsere ersten Caches auch bei beiden geloggt, sind aber irgendwann dazu übergegangen, uns hauptsächlich auf geocaching.com zu bewegen. Dies hat mehr praktische als theoretische Gründe, aber dieses Fass möchten wir jetzt besser nicht aufmachen.

Viele Grüße - Sandra und Thorsten

PS: Über Geocoins und Travel Bugs gibt es hier im Forum übrigens einen kompletten Bereich namens "Trackables" (http://www.geoclub.de/viewforum.php?f=112).

PPS: Ach, und noch etwas. So wie es zur Zeit aussieht, ist sowieso kein Reisender im Stöckter Hafen. Das kannst du unter der Überschrift "Inventory" erkennen ("There are no Trackables in this cache.").

Benutzeravatar
Schakatak
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 1. Dez 2011, 12:19
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von Schakatak » Do 1. Dez 2011, 15:40

sandra+thorsten hat geschrieben:Der eigentliche Code, der unter dem weißen Balken auf dem Foto steht, ist nur für tatsächliche Finder des Coins gedacht und sollte nicht weitergegeben werden.
Ich bin zu blind.

Von welchem weißen Balken redet ihr die ganze Zeit??? :???:

Wenn sich alle auf geocaching.com bewegen, würde ich das auch machen wollen. Aber es sind 30 Dollar für ein Jahr zu entrichten. Muss das für einen Anfänger notwendig sein?

Ok, es geht auch für 3 Monate. Aber um die zahlungen kommt man nicht herum, richtig?

Meint ihr auf dem Foto, auf dem sich die beiden Coins befinden? Auf dem rechten befindet sich ein weißer Balken. Meint ihr den? :???:

Benutzeravatar
Schakatak
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 1. Dez 2011, 12:19
Kontaktdaten:

Re: Bin neu und null Ahnung

Beitrag von Schakatak » Do 1. Dez 2011, 15:59

sandra+thorsten hat geschrieben: Das kannst du unter der Überschrift "Inventory" erkennen ("There are no Trackables in this cache.").
Wo zum Henker finde ich jetzt diese Überschrift? :???:

Wusste garnicht, dass das alles SOOOO kompliziert ist. Später lacht man sich bestimmt kaputt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder