Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Lasst uns wandern und die schöne weite Welt besehn.

Moderator: weihnachtshasen

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Nemo-Aktiv » Sa 5. Apr 2014, 21:17

Hallo zusammen,
im Mai wollen wir unseren 3. Urlaub in der Sächsischen Schweiz machen und ich habe mir den Multi VEB Robotron Bergtest http://www.geocaching.com/geocache/GC1N ... erinnerung in den Kopf gesetzt. Da wir mit Hund unterwegs sind, wollen Wanderungen gut geplant sein, damit man nicht plötzlich vor unüberwindbaren Hindernissen steht. Solange wir in den vergangenen Urlauben die Caches entlang von recherchierten Wanderrouten gemacht haben, war das alles recht gut zu meistern.
Beim Bergtest ist mir ja aber die Strecke bis auf einige Punkte nicht bekannt. Kann mir jemand sagen, wie die Strecke verläuft bzw. welche Berge wir erklimmen müssen? Alternativ, wäre mir auch schon geholfen, wenn mir einige Punkte genannt werden, die eventuell haarig werden könnten. :hilfe:
Metallklammern gehen z.B. gar nicht. Leitern ohne vernünftige Auftrittsfläche, wo ich selbst beide Hände zum Festhalten frei haben muss, müssen wir auch irgendwie umschiffen. Auch Engpässe wie das Nadelöhr sind nicht machbar. Treppenstufen, Gitterroste etc. sind aber kein Problem. Da wird der Hund rübergetragen.

Wäre schön, wenn ich ein paar Infos vorab bekommen könnte. Da wir schon einiges dort gesehen haben und wir es dann jetzt ein zweites Mal ansteuern, möchte ich wenigstens verhindern, dass wir irgendwo in einer Einbahnstraße landen. Dann mache ich lieber ein paar andere kürzere Multis.

Viele Grüße
Nemo-Aktiv

Werbung:
Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1593
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: AW: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Teleskopix » Sa 5. Apr 2014, 21:37

Ich kann dir zwar nicht helfen, aber die Angabe wie groß und schwer Euer Hund ist sinnvoll. Macht ja einen Unterschied ob Mops oder Bernhardiener.

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Nemo-Aktiv » Sa 5. Apr 2014, 21:51

Es ist ein Westie mit ca. 8 kg Kampfgewicht :D
Wie gesagt, hier und da tragen ist nicht das Ding, solange ich selbst so laufen kann, ohne dass ich mich irgendwo hochziehen muss.

li'l Dracula
Geomaster
Beiträge: 369
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 06:49

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von li'l Dracula » Sa 5. Apr 2014, 23:03

Eine Stelle könnte durchaus schwierig sein...eine nettes Nadelöhr... Aber das kann man auch noch umgehen. Auch sonst sind einige Stellen dabei, die nicht so ganz ohne sein könnten. Auf einen Felsen führen gefühlt nur endlose Treppenstufen. Die sind zwar breit, aber relativ hoch...
Mir fallen jedenfalls spontan zwei Stellen ein, die mit Hund nicht wirklich zu meistern sind.

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Nemo-Aktiv » Sa 5. Apr 2014, 23:18

Verrätst du mir auch welche Stellen das sind, die nicht ganz so ohne sind? Würde dann gern weitere Infos/Fotos dazu suchen, um selbst zu entscheiden, ob es geht oder nicht.
Also das Nadelöhr werden wir definitiv umwandern und auf dem Brand waren wir auch schon, falls du den mit den endlosen Stufen meinst. Die Stufen waren anstrengend aber machbar :D
Auch die Himmelsleiter habe ich den Hund schon hochgeschleppt.

Benutzeravatar
katzdackel
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:23
Wohnort: Sächsische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von katzdackel » So 6. Apr 2014, 01:19

Ich habe den Test mit Hund (Dackel) absolviert. Wirklich problematisch ist nur der Südaufstieg zum Lilienstein über Metalltreppen und sehr steil. Man muss sich Stück für Stück hocharbeiten. Erst Hund hoch, dann Rucksack + Wanderstöcke. Bedeutet mehrmahls Treppe rauf und runter. Kann man mit Umweg umgehen, vorher auf Karte planen.

Numanoid
Geomaster
Beiträge: 495
Registriert: Di 6. Dez 2011, 02:18

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Numanoid » So 6. Apr 2014, 01:22

Als grober Anhaltspunkt: Wehlen - Bärensteingebiet - Thürmsdorf - Festung Königstein - östlich am Quirl vorbei - Pfaffenstein (Klammweg hoch, Nadelöhr runter) - Pfaffendorf - Schöne Aussicht - Königstein - (Fähre) - Lilienstein (Südaufstieg hoch, Nordaufstieg runter) - Lottersteig - Rathen - Köppelsgrundweg/Füllhölzelweg - Polenztal - Wolfsschlucht - Hockstein - Knotenweg/Pionierweg - Amselsee - Schwedenlöcher - Wehlen
In meinen Augen sind dabei nur das Nadelöhr und die Wolfsschlucht kritisch.

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Nemo-Aktiv » So 6. Apr 2014, 08:19

Na das sind ja schon mal super Infos :D Danke
Den Lilienstein werden wir packen, aber die Wolfsschlucht muss ich dann noch mal genauer unter die Lupe nehmen.

Benutzeravatar
katzdackel
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:23
Wohnort: Sächsische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von katzdackel » So 6. Apr 2014, 12:10

Durch die Wolfsschlucht bin ich schon mehrmals mit dem Dackel rauf und runter. Huckepack natürlich. Dann schaffst du das auch mit nem Westie. Nur mit einem großen Hund wird das nix. ;)

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: Bergtest Sächsische Schweiz/Wehlen mit Hund?

Beitrag von Nemo-Aktiv » So 6. Apr 2014, 18:15

Huckepack, denke ich mal, heißt im Rucksack? Da kriege ich mein Viech nicht rein. Vorne bei Mama auf dem Arm findet er toll :D , aber alles andere geht gar nicht. Für ein kurzes Stück klemme ich ihn mir auch mal unter einen Arm, damit ich noch eine Hand zum Festhalten/Abstützen frei habe, aber das geht nicht lange.
Habe jetzt von der Wolfsschlucht gelesen, dass da an die 500 Stufen hoch gehen, es sehr schmal ist und auch mit Gegenverkehr gerechnet werden muss. :???:
Im Moment bin ich ziemlich hin und hergerissen, ob wir nicht doch lieber ganz gezielt kleinere Multis an einzelnen Bergen machen sollten. Aber der Bergtest lockt halt doch irgendwie :???:

Antworten