Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Sternenfeuer
Geomaster
Beiträge: 317
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 10:01
Wohnort: Ludwigshafen

Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Sternenfeuer » So 24. Aug 2014, 22:27

Hi, wenn ich einen Wegpunkt anlege mache ich das immer mit "Wegpunkt markieren" ändere dann dort den Namen und die Koordinaten. Leider stimmt dann die Höhe des Zieles nicht sondern ist die aktuelle Höhe.
Heute bei einem Multi Cache wäre es echt interessant gewesen die Höhenunterschiede zu kennen. Bei Tradis die als Geocaches im Gerät liegen hat sich das bewährt es immer anzeigen zu lassen.
Die Höhe kann man beim anlegen leider auch nicht frei lassen und bei 00000 müsste man wohl einen Brunnen bohren, damit das stimmt.
Kann doch nicht sein das Die Software nicht aufgrund der Koordinaten die hinterlegte Höhe herausfindet und richtig nutzt?

Danke schon mal!

Gruß Jochen


Sent from my iPad using Tapatalk
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
ZakMcKracken
Geomaster
Beiträge: 385
Registriert: Di 9. Aug 2011, 20:04

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von ZakMcKracken » Mo 25. Aug 2014, 14:46

Und wie war da jetzt die Frage?
i believe i spider! Sry my english is so what from under the pig, that you would say "Holla the woodfairy!"

Benutzeravatar
MakG700C
Geomaster
Beiträge: 444
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 11:10

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von MakG700C » Mo 25. Aug 2014, 16:17

Wie soll denn das Garmin die Höhe eines Punktes mit anderen Koordinaten ermitteln? Das Garmin ermittelte die Höhe an der AKTUELLEN Position mit dem eingebauten Höhenmesser. Es hat keine online-Funktion und keine Datenbank. Bei Caches aus deiner GPX-Datei wird die Höhe via Google ermittelt.

Also alles richtig!

Gruß MaKG700c

Sternenfeuer
Geomaster
Beiträge: 317
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 10:01
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Sternenfeuer » Mo 25. Aug 2014, 18:03

Ich gebe Koordinaten ein und erwarte das ein schlaues Gerät in seiner Karte schaut und sich dort die passende Höhe raussucht ... dafür hat die Topo ja Höhendaten hinterlegt, oder sind die nur Verzierung?



Sent from my iPad using Tapatalk
Bild

Bergbauer
Geocacher
Beiträge: 275
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 12:15

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Bergbauer » Mo 25. Aug 2014, 18:59

MakG700C hat geschrieben:Das Garmin ermittelte die Höhe an der AKTUELLEN Position mit dem eingebauten Höhenmesser. Es hat keine online-Funktion und keine Datenbank.
Die Höhe muss nicht aus dem barometrischen Höhenmesser kommen, sondern kann auch im Kartenmaterial vorhanden sein. Das ist sogar schon bei der primitiven weltweiten Basiskarte der Fall.
Sternenfeuer hat geschrieben:Ich gebe Koordinaten ein und erwarte das ein schlaues Gerät in seiner Karte schaut und sich dort die passende Höhe raussucht ...
Die Höhe lässt sich leider nicht über den Wegpunktmanager anzeigen, sondern nur manuell über die Karte. Zumindest beim 450/550 funktioniert das, ich denke, dass es beim 600/650 ähnlich geht: Den Wegpunkt auf der Karte anzeigen lassen, ggf. reinzoomen, auf den Punkt tippen, dann wird oben das Datenfeld angezeigt. Auf dieses Feld tippen, dann wird (neben den Koordinaten und der Entfernung) die Höhe über NN angezeigt.

Sternenfeuer
Geomaster
Beiträge: 317
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 10:01
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Sternenfeuer » Mo 25. Aug 2014, 19:22

ImageUploadedByTapatalk1408987154.936837.jpg
ImageUploadedByTapatalk1408987154.936837.jpg (204.18 KiB) 1067 mal betrachtet
ImageUploadedByTapatalk1408987144.795285.jpg
ImageUploadedByTapatalk1408987144.795285.jpg (278.79 KiB) 1067 mal betrachtet
Auf der Karte wählen und dann die Details anzeigen lassen geht, die Höhe stimmt's auch ... Nur leider komme ich ja aus der anderen Richtung, ich kenne die Koordinaten, weiß aber nicht wo es auf der Karte ist ...
Ich müsste also nach Garmins Philosophie einen Wegpunkt anlegen, auf der Karte den Wegpunkt suchen, daneben markieren, die Höhe ablesen und dann den Wegpunkt erneut Aufrufen um die Höhe zu korrigieren ... bis dahin ist das Taxi da Bild


Sent from my iPad using Tapatalk
Bild

Sternenfeuer
Geomaster
Beiträge: 317
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 10:01
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Sternenfeuer » Mo 25. Aug 2014, 19:40

Wenn man eine Route anlegt, kann man die Punkte auf der Karte wählen und die haben dann automatisch auch die richtige Höhe ... Höhenprofil usw. geht alles ... aber warum um Himmels Willen darf ich beim festlegen der Route dieses mal wieder keine Koordinaten benutzen? Die Liste enthält keinen Eintrag um ein Zwischenziel per Koordinaten einzugeben .... diese Scheiß Bevormundung und dann immer noch falsch ... so hätte man was tricksen können ....

Es gibt komischer Weise auch nirgends eine Funktion um einen Wegpunkt (nicht am Aufenthaltsort) zu erstellen? ...


Sent from my iPad using Tapatalk
Bild

Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1593
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Teleskopix » Mo 25. Aug 2014, 23:14

Also alle Garmin GPS mit Barometer haben zwei Höhenwerte.
Wert 1 über das Barometer, damit der Wert brauchbar ist, muß beim Start der Tour die korrekte aktuelle Höhe eingeben werden -> Höhenmesser kalibrieren. Dann ist der Höhenwert sehr brauchbar, die "richtige" Höhe läßt sich oft anhand von Höhenlinien auf der Landkarte kalibrieren. Fehler geschätzt so ca. 20-30 Meter.
Wert 2, via GPS - da gilt die alte Faustregel Genauigkeit in der "Ebene" x 3.

Die Geräte rechnen mit beiden Werten, nur welcher Wert welche Gewichtung erhält bleibt verborgen. Es gibt von Garmin nur die Aussage das beide Werte genutzt werden und das die GPS-Höhe die Barometerhöhe "überstimmen" könne, wenn der "Barometerwert" zu weit daneben liegt. Was "zu ungenau bei Barometerhöhe" in Zahlen bedeutet bleibt Unbekannt.

Erfahrung zeigt, je öfter man die Barohöhe kalibriert, desto brauchbarer wird der Höhenwert. In der Regel genügt es zu Beginn der Tour 1x zu kalibrieren. Nur wenn das Wetter "spinnt", dann muß man mehrmals kalibrieren.

Mehr zu GPS-Genauigkeit unter http://www.kowoma.de/gps/ und http://kanadier.gps-info.de/a-gpsseite.htm (nach unten scrollen)

Bergbauer
Geocacher
Beiträge: 275
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 12:15

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Bergbauer » Mo 25. Aug 2014, 23:34

Der barometrische Höhenmesser und die GPS-Höhe können nur für den aktuellen Standort verwendet werden, also für die Höhenanzeige im Reisecomputer, im Menü Höhenprofil oder im Profil "Barometer", um anhand der Luftdruckänderungen Wettertendenzen zu erahnen.

Für Punkte, an denen man sich nicht befindet, können aber beide Werte nicht genutzt werden. Wenn ich in Stuttgart bin, kennt ja das Oregon nicht den Luftdruck oder die GPS-Höhe von Hamburg. Hierfür werden die Höhendaten der Karten verwendet, nennt sich DEM (digital elevation model) und dürfte beim Oregon in der Basiskarte enthalten sein.

Sternenfeuer
Geomaster
Beiträge: 317
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 10:01
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Wegpunkt anlegen, automatische Höhe? Oregon 650

Beitrag von Sternenfeuer » Di 26. Aug 2014, 07:44

Noch mal kurz meine Fragestellung zusammengefasst:
Ich möchte ein neues Ziel über Koordinaten definieren.
Ich kenne wie bei Multis üblich nur die Koordinaten und keine Höhe.
Das Oregon soll mir die Höhe am neuen Ziel in den Wegpunkt packen, aus dem DEM der Karte.
Beim hinwandern möchte ich nämlich die Höhenmeter zum Ziel anzeigen lassen.




Sent from my iPad using Tapatalk
Bild

Antworten