Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Snapchat beim Geocachen

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Snapchat beim Geocachen

Beitrag von Mark » Fr 26. Feb 2016, 07:35

jennergruhle hat geschrieben:Bis dahin dürfte s aber nur wenige Verträge geben, die ganz ohne Roamingkosten auskommen.
Na ja, ich zahle 5 Euro im Monat dafür, dass ich meinen Vertrag in der gesamten EU plus Norwegen, Island, Schweiz, Türkei, USA und Kanada nutzen kann. Das dürften die meisten Provider anbieten. Und wenn nicht, sollte man halt wie gesagt einen Wechsel ins Auge fassen. Vor allem, wenn man häufig im Ausland ist. Heulen ist da einfach nicht mehr zeitgemäß.

Werbung:
KGE
Geocacher
Beiträge: 150
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:46

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von KGE » Fr 26. Feb 2016, 08:26

@Mark
+1 :up:
Ganz besonders der letzte Satz

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5115
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von jennergruhle » Fr 26. Feb 2016, 08:37

Na das ist doch eine für Dich gut passende Lösung. Ich buche immer ein "EU-Paket" für ein paar Euro wenn ich mal ne Woche ins Ausland fahre. Bei meinem Reiseverhalten ist das die passendere Lösung. Natürlich finden sich auch immer schlechte Beispiele, wie Provider es kundenunfreundloch hinbekommen.

Mobil-Datennutzung im Ausland sollte also kein Problem mehr sein, zumindest wenn es um spontane Abfragen nach dem nächsten Cache, Loggen von Caches, Nachrichten senden usw. geht.
Nur ganz ohne Zusatzkosten im Ausland geht es noch nicht.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von Mark » Fr 26. Feb 2016, 08:47

jennergruhle hat geschrieben:Nur ganz ohne Zusatzkosten im Ausland geht es noch nicht.
Öh, doch. Viele Anbieter haben das schon inklusive. Und mal ehrlich: Wenn ich in einem Dreiländereck leben würde, hätte ich so einen Vertrag und würde nicht rumheulen. Aber gut, man kann ja auch PM sein und sich angeblich nicht trauen, PMOC aufzurufen...

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5115
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von jennergruhle » Fr 26. Feb 2016, 08:51

Aber dem Kunden etwas schenken wollen sicher auch die Mobilfunkbetreiber nicht - die Kosten sind dann nur woanders mit eingerechnet. Eben z.B. durch höhere Grundgebühren. Solange die Provider sich untereinander Kosten in Rechnung stellen, müssen die auch an die Kunden weitergegeben werden.
Aber wer heult, hat sich noch nicht genügend Gedanken darum gemacht - da stimme ich Dir voll zu.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5950
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von hcy » Fr 26. Feb 2016, 09:17

Radioscout schrieb übrigens "Ausland" und nicht "EU" (das war ja schon mal fast wie Inland, ändert sich ja gerade wieder etwas aber das ist ein anderes Thema).
Im "richtigen" Ausland kann man schon sehr heftige Roamingkosten haben, aber da kauft man sich dann halt eine lokale SIM-Karte, dann ist es meist sogar billiger als zu Hause.

PMR wäre eigentlich genau die Lösung für so einen Chat aber das war ja selbst unter Cachern nie wirklich verbreitet, ich hab z.B. nie jemanden auf Kanal 2 gehört beim Cachen.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von Mark » Fr 26. Feb 2016, 09:31

hcy hat geschrieben:Radioscout schrieb übrigens "Ausland" und nicht "EU" (das war ja schon mal fast wie Inland, ändert sich ja gerade wieder etwas aber das ist ein anderes Thema).
Wenn man hier länger als 2 Wochen mitliest, weiß man, daß tendenziell Holland und Belgien gemeint war. Und auch die EU-Länder sind Ausland.
Im "richtigen" Ausland kann man schon sehr heftige Roamingkosten haben, aber da kauft man sich dann halt eine lokale SIM-Karte, dann ist es meist sogar billiger als zu Hause.
Selbst im "richtigen" Ausland lohnt sich das immer weniger. Ich habe letztes Jahr in Brasilien 3 Euro/Tag für 50 MB bezahlt, was ausreichend war. Mit einer brasilianischen SIM wäre das eventuell 2 oder 3 Euro günstiger gewesen, aber der Mehraufwand wäre halt da. Es lohnt sich erst, wenn man wirklich wochenlang im jeweiligen Land unterwegs ist.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5950
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von hcy » Fr 26. Feb 2016, 10:04

Mark hat geschrieben:Es lohnt sich erst, wenn man wirklich wochenlang im jeweiligen Land unterwegs ist.
Ok, das ist bei mir i.d.R. das Szenario. Für die außereuropäischen Länder in denen ich mich gelegentlich bewege hab ich dann meine lokalen SIM-Karten. Hat auch den Vorteil, dass man keine Roaminggebühren hat wenn man angerufen wird bzw. nach Hause telefonieren will.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von Mark » Fr 26. Feb 2016, 10:52

hcy hat geschrieben: Ok, das ist bei mir i.d.R. das Szenario.
Dann lohnt sich eine ausländische SIM. Ich bin oft einfach mal ein paar Stunden oder übers Wochenende in Frankreich, Österreich oder Italien.
Hat auch den Vorteil, dass man keine Roaminggebühren hat wenn man angerufen wird bzw. nach Hause telefonieren will.
Aber halt Mehrkosten für die Anrufer :)

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5950
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Snapchat beim Geocachen

Beitrag von hcy » Fr 26. Feb 2016, 11:18

Mark hat geschrieben: Aber halt Mehrkosten für die Anrufer :)
Ja, geringfügig.

Aber wir schweifen ab, Thema waren ja nicht Roaminggebühren sondern ein Chat als Ersatz für PMR (als Vermutung, der Threadersteller äußert sich ja nicht mehr ob das überhaupt seine Anforderung war).
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder