Cacheabgleich OC/GC

Aktuelle Nachrichten aus dem Opencaching-Netzwerk.
Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 917
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von Kocherreiter » Do 9. Feb 2017, 22:31

Bisher habe ich diesen Abgleich deutlich komplizierter gemacht - geolog/ocprop - hierbei ist der Rechner häufig die ganze Nacht gelaufen :roll:
Mit Cmanager war es gerade sehr einfach...von den letzten 500 Funden waren doch tatsächlich auch 2 auch auf OC gelistet :headbash:
Noch besser war, dass der Abgleich nur wenige Minuten gedauert hat :D
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter.wordpress.com/

Werbung:
Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2441
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von Inder » Di 14. Feb 2017, 20:50

Kocherreiter hat geschrieben:
Do 9. Feb 2017, 22:31
geolog/ocprop - hierbei ist der Rechner häufig die ganze Nacht gelaufen
Das wundert mich jetzt doch etwas. Bei mir lief geolog/ocprop automatisch regelmäßig und hat den ganzen Abgleich ohne mein Zutun im Hintergrund abgewickelt. Das dauerte jeweils wenige Minuten incl. dem geolog-Lauf mit Statistik etc. Nur wenn unklar war, ob die Caches identisch sind, kam eine Rückfrage. Der CManager spricht mich überhaupt nicht an, weil wieder alles manuell gemacht werden muss. Vor allem muss man auf die PQ warten und die dann auch noch manuell laden, bevor man weitermachen kann.
Daher schläft bei mir der OC-Abgleich seit der Sperre von ocprop komplett.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 7127
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Ingress: Enlightened
Wohnort: 14167 Berlin

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von mic@ » Di 14. Feb 2017, 21:26

Inder hat geschrieben:Bei mir lief geolog/ocprop automatisch regelmäßig und hat den ganzen Abgleich ohne mein Zutun im Hintergrund abgewickelt. Das dauerte jeweils wenige Minuten incl. dem geolog-Lauf mit Statistik etc.
Das, was Du beschreibst, ist ja auch nur die Differenz übertragen.
Aber wenn jemand mit zig tausend Funden (solche Cacher soll es geben) das erste Mal
geolog/ocprop verwendete, dann konnte er den PC die ganze Nacht rumrödeln lassen.
Habe ich so selber live erlebt.

Der cmanager dagegen schafft die gleiche Menge (also zigtausend Caches) in einer 1/4h.
Hochzieher Bild Bild

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2441
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von Inder » Mo 20. Feb 2017, 20:02

Ok. Das ist klar. Der Erstabgleich war aber nur einmal erforderlich und danach ging es immer ratzfatz.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2593
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von SammysHP » Mo 20. Feb 2017, 20:50

Alles Meckern hilft nichts, wenn seit vier Jahren niemand etwas an ocprop gemacht hat und auch geolog schon seit mehreren Jahren tot ist.
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2441
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von Inder » Fr 17. Mär 2017, 12:40

Geolog läuft bei mir nach wie vor einwandfrei.
Und ocprop konnte ich bis kurz vor ein paar Monaten auch noch nutzen. Dann war irgendeine Änderung bei oc und seither geht es nicht mehr.
Bei beiden Programmen waren in den letzten Jahren ein paar kleinere Anpassungen im Perl-Code nötig. Das war aber alles hier im Geoclub zu finden und durchaus auch ohne Programmierkenntnisse umsetzbar.
Schade, dass sich niemand gefunden hat, der diese Programme weiterpflegt. Zumindest bei ocprop wäre es doch für diejenigen, die oc selbst verändert haben, kein großer Schmerz gewesen, ocprop soweit mit anzupassen, dass es auch zum geänderten oc passt?
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 7127
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Ingress: Enlightened
Wohnort: 14167 Berlin

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von mic@ » Fr 17. Mär 2017, 13:19

Inder hat geschrieben:Zumindest bei ocprop wäre es doch für diejenigen, die oc selbst verändert haben, kein großer Schmerz gewesen, ocprop soweit mit anzupassen, dass es auch zum geänderten oc passt?
Du kennst wohl nicht die ganze Geschichte?
Na dann lies mal hier mit: http://forum.opencaching.de/index.php?t ... 9#msg58789
Fazit daraus: Es ist klar, was am ocprop Code geändert werden muss, aber da man keinen pull request
ziehen kann, muss diese Ändeurng vom ocprop-Autor selber durchgeführt werden.
Und dieser scheint aber leider kein Interesse mehr an seinem Tool zu haben :segen:
Hochzieher Bild Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von moenk » Fr 17. Mär 2017, 13:57

Wenn es einen aktuellen geolog und ocprop gibt würde ich das ganz spannend finden wenn den jemand zu GitHub schubst.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2441
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von Inder » Fr 17. Mär 2017, 14:01

Hab ich gerade gelesen. Kannst Du mir, als nicht-Programmierer, erklären, was ein pull-request ist? Ich kann manuell den Perl-Code (ist ja auch nur eine Datei) herunterladen und verändern.

Was müsste passieren/gemacht werden, damit die oc-Entwickler da mitarbeiten können? Ich denke, dass Fogg gerne bereit wäre, entsprechende Genehmigungen etc. einzurichten bzw. zu erteilen. Er hat ja in der Vergangenheit schon mehrfach andere mitarbeiten lassen. Aber man muss ihn diesbezüglich halt mal fragen. Wenn ich mit den nötigen Informationen ausgestattet werde, kann ich ihn gerne fragen; ansonsten beißt er nicht, wenn jemand mit Programmierkenntnissen direkt bei ihm anfragt.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 7127
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Ingress: Enlightened
Wohnort: 14167 Berlin

Re: Cacheabgleich OC/GC

Beitrag von mic@ » Fr 17. Mär 2017, 14:10

Inder hat geschrieben:Kannst Du mir, als nicht-Programmierer, erklären, was ein pull-request ist? Ich kann manuell den Perl-Code (ist ja auch nur eine Datei) herunterladen und verändern.
Mit einem Pull Request können Entwickler auf github eine Änderung in ein Projekt einfließen lassen.
Und genau das scheint das Problem zu sein, denn der Code ist nicht bei github gelagert sondern bei sourceforge:
https://sourceforge.net/p/geolog/code/H ... nk/ocprop/

Frage ihn (fogg) doch mal, ob er den Code nach github umziehen lassen kann,
damit unsere Entwickler Änderungen vornehmen können.
Hochzieher Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder