Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Magnetometer erforderlich?

Apps für das Smartphone mit dem OS von Google

Moderator: SammysHP

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6143
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von hcy » Mi 24. Mai 2017, 16:44

Zappo hat geschrieben:
Mi 24. Mai 2017, 16:02
... Annahme des TE ein Irrtum. Wo ist der denn eigentlich?
Fire&Forget-Poster, kennt man doch. Schnell mal eine Frage in den Raum werfen aber keine Geduld mehr für hintergründige Antworten.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7955
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von Zappo » Mi 24. Mai 2017, 23:37

Schnatterfleck hat geschrieben:
Mi 24. Mai 2017, 16:07
Ich nehme auch mal an, als so eifriger Cacher hast Du als GPS-Gerät mehr als die Minimal-Basisvariante.
Die Chance steht also gut, dass Du ein Magnetometer nutzt, ohne es direkt zu wissen.

Das Ding sorgt dafür, dass der Richtungszeiger des GPS zum nächsten Wegpunkt zeigt, auch wenn Du gerade stehst (z.B. um die errechneten Koordinaten bei einem Multi einzugeben)......
Nun ja, ich glaub sogar, daß bei mir ein Kompass drin ist - zumindest kann ich den per Menü kalibrieren, trotzdem zeigt mein Pfeil immer irgendwo jenseits von gut und böse hin. Ich lauf nach dem Entfernungsmesser. Schon immer.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 24. Mai 2017, 23:52

Also ich nutze die Karte und ab ca. 15 Meter mach ich meine Augen auf.;)
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7955
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von Zappo » Do 25. Mai 2017, 13:24

JackSkysegel hat geschrieben:
Mi 24. Mai 2017, 23:52
....und ab ca. 15 Meter mach ich meine Augen auf.....
Augen? Gibts da ne App dafür? Kostet das was? In Euro oder in $ ?
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von JackSkysegel » Fr 26. Mai 2017, 00:30

Zappo hat geschrieben:
Do 25. Mai 2017, 13:24
JackSkysegel hat geschrieben:
Mi 24. Mai 2017, 23:52
....und ab ca. 15 Meter mach ich meine Augen auf.....
Augen? Gibts da ne App dafür? Kostet das was? In Euro oder in $ ?
Das sind Erfahrungswerte. Kann ich nur empfehlen. :D
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von schatzi-s » Fr 26. Mai 2017, 12:02

An meinem Handy klebt sogar eine Metallplatte, damit es im Auto an der magnetischen Aufhaengung haften bleibt... (geniale Erfindung!)
Nun rotiert der Kompass zwar und ich koennte den ganzen Tag damit verbringen ihn zu kalibrieren, aber irgendwie komme ich trotzdem ans Ziel....

Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 372
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von waws » Mo 23. Okt 2017, 12:32

Ich habe seit 2003 ca. 6500 Caches gefunden. Ich habe noch nie (NIE) einen Kompass benötigt. Mir fällt auch kein Grund ein, einen Kompass zu benutzen. Wofür - zum Teufel - braucht man beim Geocachen einen Kompass?
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7955
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von Zappo » Mo 23. Okt 2017, 12:52

waws hat geschrieben:
Mo 23. Okt 2017, 12:32
Ich habe seit 2003 ca. 6500 Caches gefunden. Ich habe noch nie (NIE) einen Kompass benötigt. Mir fällt auch kein Grund ein, einen Kompass zu benutzen. Wofür - zum Teufel - braucht man beim Geocachen einen Kompass?
"An der Kreuzung nehmt ihr den Weg in XYZ° "
"Die Kompassrichtung, in der ihr die gegenüberliegende Burg seht, sei ABC"

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von spaziergaenger » Mo 23. Okt 2017, 13:52

Würde mal sagen, mit Kompass hat man es komfortabler, aber man kommt sicher auch ohne aus.
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7955
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Magnetometer erforderlich?

Beitrag von Zappo » Mo 23. Okt 2017, 14:03

spaziergaenger hat geschrieben:
Mo 23. Okt 2017, 13:52
Würde mal sagen, mit Kompass hat man es komfortabler, aber man kommt sicher auch ohne aus.
Hmmmm....was ist daran jetzt komfortabler? Als nem Routing-Pfeil hinterherzurennen?

Nen Kompass braucht man, wenn es die Multi-Aufgabe verlangt - siehe Beispiele vor. Sonst eigentlich nicht. Und da tuts meist auch der für 3,95 von Tschibo.

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten