Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 800
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Mausebiber »

Oh doch, da gibt es so einiges das ich mir wünschen würde:

- Mindestabstand zwischen den Cache von 0,1 Meile (161m) auf 0,5 Meilen (805m)
(mir ist die Cachdichte viel zu hoch, und so würden auch die Powertrails eingeschränkt werden)

- Alle Cache werden alle 2 Jahre überprüft und wenn die Favoriten-Quote nicht mindestens 5% beträgt wird automatisch archiviert.
(ich erhoffe mir, dass so die schlimmsten Schrottcache verschwinden)

- Alle Owner werden einmal im Jahr nach Aktivität überprüft und wenn das letzte Login länger als 12 Monate zurück liegt wird der Owner gesperrt und alle Cache archiviert.
(Es gibt viel zu viele Döschen die nur noch von den Suchenden gewartet werden, die Owner kümmern sich nicht um ihre Cache)

- Alle disabled Cache werden nach 2 Monaten automatisch archiviert
(wer wirklich in dieser Zeit nicht seinen Cache warten kann soll jemanden beauftragen das zu tun, es gibt zu viele Cache die monatelang unauffindbar dahin dümpeln)

- Jeder Nutzer von Groundspeak muss Mitglied sein und eine Gebühr bezahlen, diese dann aber signifikant günstiger als die 30.- Euro. Ein Nicht-Mitglied darf die Listings nicht mehr lesen.
(Ich erhoffe mir, dass weniger zerstört oder geklaut wird)

- Und seit ein paar Tagen wünsche ich mir, die neue API wäre nicht so unsäglich langsam.

- Die unmöglich langen online Logeinträge ohne Sinn und Verstand, die einfach nur lang sind und die Logs zumüllen sollten gefiltert- und gelöscht werden.
(Gibt es da womöglich eine Challenge über die geschriebenen Wörter pro Log?)

- Kein Wunsch, aber ich würde auch keine Träne vergießen, wenn Mysteries abgeschafft werden würden.
Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 530
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von schatzi-s »

radioscout hat geschrieben: Mo 1. Apr 2019, 22:44 Stell Dir eine spontane Dienstreise vor. Zu Hause planen ist nicht möglich. Ziel Erfahren, PQ machen, losfahren.
mit einem Wort: C:geo... :-)
mit mehreren Woertern: ich muss doch nicht immer und ueberall cachen gehen... und, ja, ich kann sogar an einem Cache vorbei gehen ;-)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von radioscout »

Mausebiber hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 00:51 - Mindestabstand zwischen den Cache von 0,1 Meile (161m) auf 0,5 Meilen (805m)
(mir ist die Cachdichte viel zu hoch, und so würden auch die Powertrails eingeschränkt werden)
Das würde auch dazu führen, daß eine Schrottdose noch mehr sehenswerte Orte blockiert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von radioscout »

schatzi-s hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 00:57 mit einem Wort: C:geo... :-)
Und damit bekommt man die Caches ins Navi?
schatzi-s hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 00:57 mit mehreren Woertern: ich muss doch nicht immer und ueberall cachen gehen... und, ja, ich kann sogar an einem Cache vorbei gehen ;-)
Du mußt nicht aber viele wollen das.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3129
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Fadenkreuz »

schatzi-s hat geschrieben: Mo 1. Apr 2019, 22:35 hm.. will ich das?! Nein... wenn ich eine laengere Strecke fahre, dann mache ich das, weil ich ein Ziel habe, das ich moeglichst schnell erreichen moechte... da muss ich die tausende Caches rings um mich herum nicht kennen, aeh auf meinem GPS haben, ich kenne sie dann ja gar nicht...
ich, ich, ich, ich, ich. Es gibt genügend Urlauber, die per Pkw oder mit dem Wohnmobil ohne feste Zielvorgabe unterwegs sind, genügend Geschäftsreisende, die heute noch nicht wissen, wo sie morgen unterwegs sein werden, dass es auch genügend Anwendungsfälle für eine flächendeckende Cache-Datenbank gibt, und zwar offline. Die Beschränkung auf 1000 Caches per PQ ist bei der heutigen Cachedichte völlig veraltet.
Mausebiber hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 00:51 (Gibt es da womöglich eine Challenge über die geschriebenen Wörter pro Log?)
Ja, klar. Das nennt sich Author-Badge und der Schreiber bekommt virtuell einen feuchten Händedruck, wenn er "viel" geschrieben hat. Da auch Leute, die nicht schreiben können oder wollen, da mitmachen, gibt es dementsprechend viele Logs, in denen sinnlose Zeichen stehen, im ungünstigen Fall wird vor oder nach dem Logtext mit XXXXXXXXXXX aufgefüllt.
▲▲ Hoch ▲▲
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Zappo »

radioscout hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 01:01 Und damit bekommt man die Caches ins Navi?
Mein GPS hat Tasten. Damit kann man Koordinaten eingeben :)

Und auf jedem "Unterwegsinternetendgerät" kann ich - ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub oder wo auch immer - auf der GC-Karte Caches aufrufen - wenn ich mich nicht sowieso daheim vorbereite.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzer 45915 gelöscht

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Benutzer 45915 gelöscht »

Zappo hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 09:10 [...]
Und auf jedem "Unterwegsinternetendgerät" kann ich - ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub oder wo auch immer - auf der GC-Karte Caches aufrufen - wenn ich mich nicht sowieso daheim vorbereite.

Gruß Zappo
Man kann auch ohne Tasten Koords eingeben. ;)
Ich habe kein Smartphone und bin darauf angewiesen Caches vorm Urlaub aufs Gerät zu laden (und dann drei Wochen erst einmal nicht mehr).
Die Cache-Beladung sieht dann zum Beispiel so aus:

Bild

Und dafür benötige PQs und vor allem die API, für den Download von Caches entlang einer Route. Das ist meine Bequemlichkeit:

Bild

Frohes Jagen
Sam
Benutzeravatar
Kocherreiter
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Kocherreiter »

Die Beschränkung auf 1000 Caches per PQ ist bei der heutigen Cachedichte völlig veraltet.
Was nützt es, wenn die PQ 10.000 Caches enthält?
- Etrex 30: max. 2000 Wegpunkte
- Oregon 600: max. 4000 Wegpunkte
(GGZ ist mMn keine brauchbare Alternative fürs Geocaching)
- L4C stürzt bei mir ab wenn ich eine Liste mit mehr als 6000 Caches öffnen möchte
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/
Benutzer 45915 gelöscht

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Benutzer 45915 gelöscht »

Kocherreiter hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 10:11
Die Beschränkung auf 1000 Caches per PQ ist bei der heutigen Cachedichte völlig veraltet.
Was nützt es, wenn die PQ 10.000 Caches enthält?
[...]
Das sollte ja auch nur eine Obergrenze sein. Ich habe zum Beispiel sechs PQs (zeitlich gestaffelt) für Südschweden laufen. Aus vielerlei Gründen (vor allem bei kleinen Änderungen, wie dem Ändern eines Terrainwertes oder dem Hinzufügen von zu vermeidenden Attributen), wäre es deutlich bequemer, nur ein PQ mit knapp 6000 Caches laufen zu lassen. Und natürlich geht es nicht nur um die Beladung eines GPSrs, sondern auch um das Laden von Caches in GSAK für die Offline-Tourplanung.

Sam
Benutzer 45915 gelöscht

Re: Was wünscht ihr euch als Neuerungen auf Geocaching.com?

Beitrag von Benutzer 45915 gelöscht »

Kocherreiter hat geschrieben: Di 2. Apr 2019, 10:11[...]
- Etrex 30: max. 2000 Wegpunkte
- Oregon 600: max. 4000 Wegpunkte
(GGZ ist mMn keine brauchbare Alternative fürs Geocaching)
- L4C stürzt bei mir ab wenn ich eine Liste mit mehr als 6000 Caches öffnen möchte
Wegpunkte werden gesondert gerechnet und zählen nicht als Geocaches.
Also:
Oregon 600 unlimited Geocaches
eTrex 30: 5000 Geocaches

Mehr Infos dazu: https://www.navigation-professionell.de ... wearables/

Sam
Antworten