Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Coins, eine aussterbende Art?

Numismatik für Geocacher.

Moderatoren: Los Muertos, DL3BZZ, matlock75

Benutzeravatar
zahnstochercharlie
Geoguru
Beiträge: 5370
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33
Wohnort: Weißwasser / Sachsen

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von zahnstochercharlie »

Das ist keine Selbstbeweihräucherung, sondern Vorgabe von Groundspeak. Man muss als Owner nachweisen, dass man die Kriterien selbst erfüllt.


Das ist mir klar aber nicht jeder der irgendwas erfüllt, muss dafür eine Challenge -Dose legen... ;)
HOCHZIEHER
Bild

„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“ (George Orwell)
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6102
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von jennergruhle »

zahnstochercharlie hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 09:37 ...nicht jeder der irgendwas erfüllt, muss dafür eine Challenge -Dose legen... ;)
Genau das! Deshab sind ja auch so viele Challenges absurd - weil sie genau das abbilden, was exakt dieser Owner genau heute erfüllt hat. Sowas hab ich in meiner Homezone auch (und dort auf der Ignoreliste, dafür ist die nämich gut - dass ich nicht jedesmal allen Unfug "aktiv gedanklich ausblenden" muss).
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1462
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von RSKBerlin »

Herrlich! Endlich wieder einmal Leben im Forum. Schön, dass es noch Konstanten im Leben gibt. Von "Funzen Coins noch?" zu "Meiner ist entweder zu lang für alle oder zu kurz für Challenges" in nur drei Bildschirmseiten - Ihr seid einfach unübertroffen effizient.

So gesehen, muss man jedem (m/d), der zu untalentiert ist, GSAK zu nutzen, nachgerade dankbar sein. Denn was wäre dieses Forum ohne endlose Diskussionen um "Boah, Alter, die ganze Karte ist voll von Caches, die voll krass nicht meinen persönlichen (und nur angeblich therapiebedürftigen) Vorlieben entsprechen!!!111!"?

Ich gehe derweil mal Touren planen.

Euch, meinen Hasen, wünsche ich noch weitere, spannende Diskussionen darum, ab wann man ein totes Pferd denn nun wirklich nicht mehr reiten sollte - und ein schönes Wochenende
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6102
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von jennergruhle »

RSKBerlin hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 17:30 Schön, dass es noch Konstanten im Leben gibt. Von "Funzen Coins noch?" zu "Meiner ist entweder zu lang für alle oder zu kurz für Challenges" in nur drei Bildschirmseiten - Ihr seid einfach unübertroffen effizient.

So gesehen, muss man jedem (m/d), der zu untalentiert ist, GSAK zu nutzen, nachgerade dankbar sein. Denn was wäre dieses Forum ohne endlose Diskussionen um "Boah, Alter, die ganze Karte ist voll von Caches, die voll krass nicht meinen persönlichen (und nur angeblich therapiebedürftigen) Vorlieben entsprechen!!!111!"?
Da ist die Konstante "RSKBerlin kommt um die Ecke und erzählt allen, dass sie zu dumm für GSAK sind, plus die üblichen Verallgemeinerungen und Beleidigungen" ja noch genau die, die uns gefehlt hat.

Supi! Dann kann ich jetzt den Computer ausschalten und ins Wochenende gehen.

Und nein, ich nutze gerne GSAK für "wofür-GSAK-eben-gut-ist"-Dinge. Einzelne Caches nach dem Erscheinen, Sichten und als "ist nicht das was ich machen will" erklären manuell auf die Ignore-Liste zu setzen zähle ich nicht dazu.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
Elektrikör
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 20:30

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von Elektrikör »

Das war ja fast wie früher, endlich wieder Popcorn im Kino. 😀
Seid nett zueinander
StellingerHH
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 13:18

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von StellingerHH »

Moin aus Hamburg,
ich schicke durchaus mal eine Coin aufreisen.
Zweimal wurde die Vorgabe erfüllt und ich bekam die Coin auch zurück nach Hamburg. Wenn sie verloren geht, ist sie eben weg. Das kalkuliere ich mit ein. Dann hole ich sie virtuell zurück, schiebe sie in die Sammlung und sperre das Listing. Sollte sie wieder auftauchen, wird sich schon jemand melden. (Ist schon mal passiert.)

Ich habe über 1.700 Caches auf Ignore. Ich hoffe, dass da auch noch mehr Platz haben. 😀
Benutzeravatar
lolyx
Geowizard
Beiträge: 1054
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 20:20

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von lolyx »

StellingerHH hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 10:20 Wenn sie verloren geht, ist sie eben weg. Das kalkuliere ich mit ein.
Gute Einstellung. Schade ist es wenn des absichtlich passiert. In der Art "Den behalte ich".

1700... fleissig, fleissig :^^:
PsyOps: Wer würde 2022 schon mit herunterziehen beginnen wollen? Das kommt schon von ganz alleine. :/ Darum :up2:
Benutzeravatar
Saturo
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von Saturo »

Gab es nicht einmal ein Gsak Macro mit dem man Powertrails, also Caches mit gleichem Namen und fortlaufender Zahl automatisch ignorieren konnte?
__________________________________
Unser Blog: Team Saturo - Geocaching

Bild
Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1462
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von RSKBerlin »

Saturo hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 23:23 Gab es nicht einmal ein Gsak Macro mit dem man Powertrails, also Caches mit gleichem Namen und fortlaufender Zahl automatisch ignorieren konnte?
Selbstverständlich. Nennt sich CacheSeries.gsk Filtern, dann ab mit den Caches in die Ignore-Liste.
Screenshot_20220116002046.png
Screenshot_20220116002046.png (216.2 KiB) 199 mal betrachtet
Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1462
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coins, eine aussterbende Art?

Beitrag von RSKBerlin »

jennergruhle hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 17:55Und nein, ich nutze gerne GSAK für "wofür-GSAK-eben-gut-ist"-Dinge. Einzelne Caches nach dem Erscheinen, Sichten und als "ist nicht das was ich machen will" erklären manuell auf die Ignore-Liste zu setzen zähle ich nicht dazu.
Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen. Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen.
Antworten