Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wer hat die meisten Nightcaches?

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

teamguzbach.org hat geschrieben:Na gut :D schwachsinnige Rechnungen sind immer lustig
teamguzbach.org hat geschrieben:... um die Diskussion zurück zur gedachten Ernsthaftigkeit zu bringen.
Welche gedachte Ernsthaftigkeit :?:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25149
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

wutzebear hat geschrieben:Ist für mich das Hauptargument gegen jede Statistik. Die sagt nämlich überhaupt nichts über die Qualität der Caches aus. Lieber einen schönen (Nacht)cache als 2 Drive-Ins. Die haben auch ihre Berechtigung, aber ein schöner Multi ist mir persönlich lieber. Womit wir wieder mal bei einer der häufigen Multi./.Traditional-Diskussion wären. :lol:
Ich würde die Qualität eines Multis nie nach der Anzahl der Stationen bewerten. Lieber zwei oder drei geniale Stationen, vorzugsweise was selbstgebautes oder wirklich schönes bereits vorhandenes als 10 mal Zahlen von Schildern ablesen.
Bezogen auf das ursprüngliche Thema: wenn man die Nightcaches tatsächlich nach der Anzahl der Stages bewertet, würde ein Cache mit 15 Reflektoren, auf denen jeweils eine Zahl zu lesen ist, besser bewertet als einer mit 3 genialen elektronischen Stages. Ist das sinnvoll?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Das ist echt Klasse - wenn man eine ernsthafte Diskussion startet driftet sie oft ins alberne ab

und wenn man -wie hier- eine alberne Diskussion startet wird sie auf einmal ernsthaft :shock:

Ich bin verwirrt :?: :!: :?:
Bild
tandt

Beitrag von tandt »

Ich finde, ihr solltet es daran festmachen, wo der Nightcache-Owner beheimatet ist und in zweiter Linie die Anzahl der Nightcaches gemessen an der Fläche des jeweiligen Bundeslandes (aus dem der Owner kommt).
Dann hätte nämlich ganz klar Bremen gewonnen. Kleinstes Bundesland + ein Nachtcache = gewonnen! (Juhuu!) :roll:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Wie Bremen (NC-Dichte: 0,00248 NCs/km²) da gewonnen hat ist mir ein Rätsel, da ja Hamburg (NC-Dichte: 0,00397 NCs/km²) noch irgendwie vorneweg ist. Egal, ich denke wir lassen mal die Stadtstaaten aus der Wertung fallen ... hehehe ... oder wie wär's wir nehmen München mit seinen 310,59 km² und 3 Nightcaches in die Wertung auf?!? >> NC-Dichte: 0,00966 NCs/km². Da sieht Bremen aber ganz schön alt aus ...

:D :D :D
Bild
Gast

Beitrag von Gast »

teamguzbach.org hat geschrieben:Egal, ich denke wir lassen mal die Stadtstaaten aus der Wertung fallen ...
Hohoho, Moment, so geht das ja nicht :roll:
Ihr könnt doch nicht einfach uns Stadtstaaten hier unter den Tisch fallen lassen. So'weit kommt's noch.

Außerdem muß ich TandT Recht geben: Natürlich sind wir die Sieger :P - was sind schon Zahlen.
Nebenbei: Der Unterschied ist ja nur 0,00149. Das in mm siehst Du auf Deinem Linael doch gar nicht mehr, oder??!!
tandt

Beitrag von tandt »

Christian, ich glaube da müssen wir kollektiv dran arbeiten und nachlegen...!
Die 3 Stunden in Syke haben nicht nur mich mächtig angefixt, was NCs angeht... :D
Zuletzt geändert von tandt am Mo 20. Dez 2004, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

teamguzbach.org hat geschrieben:Ich bin verwirrt :?: :!: :?:
:D Mission completed :D

Gehen wir doch mal weg von der Fläche und setzen die Caches in
Relation zur Bevölkerung. Eine Kopfquote, sozusagen.
Dann fallen die Stadtstaaten schon mal hinten raus, aber Bayern
könnte wieder gefährlich weit vorne liegen. Vielleicht müssten wir
zum Ausgleich die echten Rindviecher noch mitzählen, die haben
ja auch alle einen Kopf. :D

Ausserdem gelten natürlich nur Caches, die über Normalnull liegen, denn
es geht schließlich um Nightcaches und nicht um Tauchercaches. Und (um
ein beliebtes Zitat aus dem Fußball zu nennen) "Hauptsache die Holländer
sind raus" :wink:
Gast

Beitrag von Gast »

Starglider hat geschrieben:Eine Kopfquote, sozusagen.
Dann fallen die Stadtstaaten schon mal hinten raus, aber Bayern
könnte wieder gefährlich weit vorne liegen.

"Hauptsache die Holländer sind raus" :wink:
Zum ersten Teil: wieso dass denn nun schon wieder?
Zum zweiten Teil: :D :D :D

@TandT: Gerne. :wink:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Starglider hat geschrieben:Vielleicht müssten wir
zum Ausgleich die echten Rindviecher noch mitzählen, die haben
ja auch alle einen Kopf. :D
Und was ist mit denen, die BSE / KFJ haben? Werden die doppelt, garnicht oder gar subtraktiv gezählt?
Bild
Antworten