Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schon wieder Diskussion über oc versus gc

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Das gibt Ärger - Geocacher im Bergwerk.

Beitrag von wutzebear » Sa 2. Sep 2006, 06:50

Hallo Joachim,
Joachim Dickten hat geschrieben:Die "goldenen" Regeln untertage sind für uns:

- Nimm nichts mit
- Laß nichts zurück
- Bring nichts um
- Zerstöre nichts
Das sollte eigentlich das Credo jeden Geocachers sein, und nicht nur untertage sondern auch über der Erde. Nun ja, mit leichten Ausnahmen bei Regel 1 und 2, aber das ist alles in einer Tupperdose. :wink:

Scherz beiseite, verantwortliche Owner sollten sich vorher darum kümmern, dass die Höhle nicht von Fledermäusen bewohnt wird und ich kenne auch einige Caches, die genau aus diesem Grund über Winter gesperrt sind. Nicht immer geht's in ein Bergwerk, ich habe z.B. auch schon mal einen Cache in einer Höhle erlebt, wo nach 3m Schluss war.

Und in Beziehung auf Ausrüstung gilt untertage die gleiche Maßgabe wie für Nachtcaches, von daher sollte das bekannt sein: besser eine Lampe mehr als eine zuwenig. Reserve kann nie schaden.

Wenn Ihr Problemfälle bemerkt habt, sag doch einfach, um welche Caches es geht. Unter Umständen liest der Owner hier mit. Andererseits: ich habe gerade bei Euch kurz reingeschaut, welche Caches für Dich der Aufhänger waren. Wer meint, er müsse seine Caches durch eine reisserische Beschreibung "interessant machen", bei dem ist wohl Hopfen und Malz verloren. Und wenn drinsteht, man benötige "Eine gewisse Ignoranz gegenüber Verboten", lässt das tief blicken. Zum Glück sind längst nicht alle Owner/Geocacher solche Idioten.

Noch viel interessanter wird Dein Beitrag aus einem anderen Blickwinkel: die nächste Gruppe "Natur-Mit-Nutzer", mit denen man es sich verscherzen kann, wenn man beim Cacheauslegen nicht Augen und vor allem Gehirn einschaltet. Unnötige Konfrontationen mit Jägern gab es schon genügend, wir im Rhein-Main-Gebiet hatten gerade den Fall, wo ein Cache Probleme mit dem Denkmalschutz erzeugte. Manche Cacher benützen den Kopf leider nur als Stirnlampenhalter, allerdings gibt's diese Gattung Mensch nicht nur bei uns.

Werbung:
Catfriend38
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 18:16

Beitrag von Catfriend38 » Sa 2. Sep 2006, 06:56

:arrow:
Zuletzt geändert von Catfriend38 am Di 3. Jul 2007, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Sa 2. Sep 2006, 07:00

Als Fast-Ruhrpottler sehe ich diesen Thread mit Interesse, ich setze mal einen Link ins Ruhrpott-Forum.
Im Ruhrgebiet gibt es zwar ein grosses Interesse an sogenannten Lost-Places, die bei Cachesuchen besucht werden, aber die Cacher dort zeigen in der überwiegenden Mehrzahl ein hohes Mass an Verantwortungsgefühl.
Unsere Besuche in ehemaligen Industrie-Umgebungen sind alle vom Gefühl "nur zu Gast zu sein" geprägt.
Aber dass ein Stollen/altes Bergwerk in die Suche integriert ist, habe ich noch nicht gesehen.
inactive account.

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Sa 2. Sep 2006, 07:09

Catfriend38 hat geschrieben::) Moin moin,
mich würde mal interessieren welche Caches das z.B. betrifft und was dir/euch da negativ aufgefallen ist.
Zwei auf Opencaching.de wurden speziell genannt:
Der hier und der hier.

Catfriend38
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 18:16

Beitrag von Catfriend38 » Sa 2. Sep 2006, 07:26

:arrow:
Zuletzt geändert von Catfriend38 am Di 3. Jul 2007, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Sa 2. Sep 2006, 07:35

Catfriend38 hat geschrieben:Sind die Regeln bei opencaching so viel lockerer? Bei Geocaching.com wäre der Cache wohl schon geschlossen worden ...
Eigentlich sind die Regeln bei OC ähnlich wie bei gc. Allerdings kann wegen der fehlenden Reviewer viel leichter getrickst werden.

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Sa 2. Sep 2006, 10:36

Hallo zusammen,

die beiden genannten Geocaches wurden von mir arichviert.

Opencaching ist kein Spielplatz für lebensmüde Geocacher die gegen alle Gesetze handeln ... bitte die Nutzungsbedingungen im Impressum beachten.

Der Owner wurde gebeten den Geocache zu entfernen.


Sollten noch weitere Geocaches dieser Art auf Opencaching gelistet sein, bitte ich diese mir zu melden. Es ist besser wenn wir Geocacher selbst dafür sorgen, dass solche Geocaches entfernt werden, als wenn dies durch Aussenstehende passieren muss. Das macht kein guten Eindruck auf unser schönes Hobby.

@Joachim Dickten
Ich hoffe dass keiner zu Schaden gekommen ist und nichts kaputt gemacht wurde. Sollten in Zukunft weitere Geocaches negativ auffallen, kannst du sie mir direkt an webmaster@opencaching.de melden. Sofern ein geocaching.com oder navicache.com - Link angegeben ist, werde ich die Mail entsprechend weiterleiten.

Falls du (oder einer deiner Kollegen) Interesse hast auf geocaching.de oder opencaching.de einen Artikel zu veröffentlichen, der auf die Gefahren in solchen Höhlen/Bergwerken aufmerksam macht, kannst du mich ebenfalls kontaktieren.

Nutzungsbedingungen hat geschrieben:Für das Verstecken von GeoCaches, die auf OpenCaching.de veröffentlicht werden sollen, gilt grundsätzlich:

- Das Verstecken eines GeoCaches geschieht in eigenem Interesse und auf eigene Gefahr - OpenCaching.de übernimmt in keinem Fall irgendeine Haftung für Schäden die durch einen GeoCache entstehen.

- GeoCaches dürfen nur an Orten versteckt werden, die von der Öffentlichkeit betreten werden dürfen.

- Der Besitzer des Grundstücks muss das Verlegen des GeoCaches gestattet haben.

- Der GeoCache, sowie dessen Beschreibung, darf keine rechtswidrigen oder gefährliche Inhalte besitzen. Insbesondere sei hier auf das Urheberrecht, den Jugendschutz und den Umweltschutz hingewiesen.

- Auf alle Gefahren, die durch das Suchen des GeoCaches entstehen können, muss in der Beschreibung hingewiesen werden.

- Der GeoCache muss als solcher deutlich gekennzeichnet sein und Kontaktangaben zu dem Besitzer enthalten. Entsprechende Vorlagen sind auf http://www.geocaching.de veröffentlicht.

- Der Besitzer des GeoCaches ist für alle Schäden, die durch das Verstecken des GeoCaches entstehen, verantwortlich.

- Der Besitzer verpflichtet sich, den GeoCache in einem ordentlichen Zustand zu halten und ihn nach der Nutzung als GeoCache wieder zu entsorgen, sowie alle durch den GeoCache entstandenen Schäden wieder zu beseitigen.

- Der Besitzer des GeoCaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des GeoCaches auch von Dritten veröffentlicht werden darf.

- Des weiteren ist die Anleitung zum Verstecken eines GeoCaches auf http://www.geocaching.de zu beachten.


Für das Suchen eines GeoCaches gilt grundsätzlich:

- Das Suchen eines GeoCaches geschieht in eigenem Interesse und auf eigene Gefahr - OpenCaching.de übernimmt in keinem Fall irgendeine Haftung für Schäden die durch einen GeoCache entstehen.

- GeoCaches, die gegen die oben genannten Richtlinien für das Verstecken eines GeoCaches verstoßen, sind unverzüglich an webmaster@opencaching.de zu melden.

- Des weiteren ist die Anleitung zum Suchen eines GeoCaches auf http://www.geocaching.de zu beachten.
Besonders auf den 2. letzten Punkt möchte ich hinweisen. Dies ist der beste Schutz vor Geocaches die nichts mit Geocaching zu zun haben!
Leider wird diese Möglichkeit sehr selten genutzt.

Bitte meldet mir Geocaches die nicht den Nutzungsbediungen entsprechen und/oder archiviert/gelöscht werden müssen.


Eigentlich sind die Regeln bei OC ähnlich wie bei gc. Allerdings kann wegen der fehlenden Reviewer viel leichter getrickst werden.
Trotz Approver kann die Beschreibung nach der Veröffentlichung abgeändert werden. Ein Approving ist deshalb kein wirksamer Schutz!





Schöne Grüße,
Oliver

http://www.opencaching.de

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Sa 2. Sep 2006, 11:33

Oliver hat geschrieben:Trotz Approver kann die Beschreibung nach der Veröffentlichung abgeändert werden. Ein Approving ist deshalb kein wirksamer Schutz!
Vor allem würde es die Leute abschrecken, denen schon die Regeln bei die Regeln bei geocaching.com zu eng erscheinen. Man will ja möglichst viele Caches in der Datenbank haben und Auffangbecken für all die unzufriedenen sein. :wink:
-+o Signaturen sind doof! o+-

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Sa 2. Sep 2006, 11:42

Starglider hat geschrieben:Man will ja möglichst viele Caches in der Datenbank haben und Auffangbecken für all die unzufriedenen sein. :wink:
Wirklich?
Woher kommt die Weisheit?

..........

Beitrag von .......... » Sa 2. Sep 2006, 12:27

Oliver hat geschrieben:
Starglider hat geschrieben:Man will ja möglichst viele Caches in der Datenbank haben und Auffangbecken für all die unzufriedenen sein. :wink:
Wirklich?
Woher kommt die Weisheit?
Da war ein :wink: dran!
Jetzt fangt bitte nicht mit dem Flamewar an! Wo sind die Blauhelme, wenn man sie braucht?

Nochmal zurück zum Thema:
Höhlencaches sollten so angelegt sein, das man nicht zu viel klettern oder abseilen braucht. Sowas ist unter Tage gefährlicher als es aussieht. Genauso sollte man als ortsfremden von einigen Höhlen abstand nehmen. Das Mordloch z.B. eingnet sich definitiv nicht für einen Cache, den der Name kommt nicht von ungefähr. Danke aber für die Hinweisse, es ist immer gut sowas von einem "Spezialisten" mitzukriegen.

Antworten