Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verklebung Gummiarmierung eTrex

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

stack
Geocacher
Beiträge: 82
Registriert: So 27. Jan 2008, 14:15
Wohnort: Rostock

Re: Verklebung Gummiarmierung eTrex

Beitrag von stack » Sa 31. Mai 2008, 19:54

Ich habe ein etrex, welches ich kurz nach der Markteinführung gekauft habe (also vor gefühlten 100 Jahren), und ein etrex Venture HC, welches ich im Februar gekauft habe. Bei beiden Geräten bis heute keine Probleme. Toi, toi, toi...

LG
Stephan
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Merlyxs y Jens
Geocacher
Beiträge: 78
Registriert: Do 21. Sep 2006, 19:18
Wohnort: 13469 Berlin

Gummierung löst sich

Beitrag von Merlyxs y Jens » So 1. Jun 2008, 23:06

Bei meinem Garmin legend HcX löst sich die äußere Gummierung.
Kann mir jemand einen Kleber empfehlen,oder sollte ich lieber die Finger von der Eigenreparatur lassen?
Venceremos

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Re: Verklebung Gummiarmierung eTrex

Beitrag von Sir Cachelot » So 1. Jun 2008, 23:18

Das Ablösen ist imho nicht eine Frage der Zeit sondern der Temperatur.
Einmal zu lange bei zu hohen Temperaturen liegen gelassen und schon ist der Kleber zerstört. Mein HCX hats vor einer Woche erwischt. Was zu hoch ist, weiss ich nicht. Denke aber > 40grad sind zu viel. Seltsam nur, dass Garmin das Vista mit -15 - 70°C spezifiziert. :???:
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

grisu1702

Re: Gummierung löst sich

Beitrag von grisu1702 » So 1. Jun 2008, 23:28

Och nö..... :lachtot: :lachtot: Kleber löst sich auf und ich finde keinen Fred und keine Antwort und ja, ich habe die Forensuche benutzt.

Sorry, schau mal da nach....dieses Thema ist hier schon ein wenig sehr älter.

Viel Erfolg


@Rudi, bitte schliessen.

grisu

GermanSailor

Re: Verklebung Gummiarmierung eTrex

Beitrag von GermanSailor » Mo 2. Jun 2008, 07:29

Sir Cachelot hat geschrieben:Denke aber > 40grad sind zu viel. Seltsam nur, dass Garmin das Vista mit -15 - 70°C spezifiziert. :???:
Das mit der Temperatur kann schon hinkommen, auch sind >70° in einem Auto kein Problem, wenn dieses etwas länger in der Sonne steht.

GermanSailor

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Gummierung löst sich

Beitrag von adorfer » Mo 2. Jun 2008, 15:03

grisu1702 hat geschrieben:Och nö..... :lachtot: :lachtot: Sorry, schau mal da nach....dieses Thema ist hier schon ein wenig sehr älter.
Ich habe einen ziemlich hoffnungslosen Fall erfolgreich (=dauherhaft haltbar) mit einem nicht im obigen Thread genannten Kleber repariert bekommen der mir auch schon an Gummi-Armierungen an Spiegelreflexkameras geholfen hat.

(Ich nenne ihn aber nicht hier, da sich bestimmt alle freuen, beim Googeln und der Forensuche nur auf Forenbeiträge zu stoßen in denen lang und breit steht, man solle doch gefälligst selbst Googeln oder die Forensuche benutzen)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Gummierung löst sich

Beitrag von UF aus LD » Mo 2. Jun 2008, 15:15

Einschicken, mache das gerade zum 2. mal (Kauf Sept. 2006, 1. Einschicken Juni 2007, 2. Einschicken heute) Gewährleistung fängt immer wieder von vorne an und es kann bei einigen Geräten durch die sich lösende Armierung zu fehlerhaften Funktionen der Knöpfe kommen.

Support anrufen, Mail mit RMA-Nr.abwarten und dann entsprechend der Anweisungen in der Mail nach Bayern schicken.
Zurück kommt ein anderes Gerät mit neuer Garantie von 2 Jahren und entsprechenden Freischaltcodes für vorhandenes Kartenmaterial.

In der Zeit kann man gucken, welche Dosen auch ohne GPS gehen oder man geht verstärkt Rudelcachen - bringt neue Varianten in das Hobby ....

Gruß Uwe
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
boerni
Geocacher
Beiträge: 167
Registriert: Di 18. Jul 2006, 21:37
Wohnort: 60598 Frankfurt

Re: Verklebung Gummiarmierung eTrex

Beitrag von boerni » Mo 2. Jun 2008, 16:15

Sir Cachelot hat geschrieben:Das Ablösen ist imho nicht eine Frage der Zeit sondern der Temperatur.
Einmal zu lange bei zu hohen Temperaturen liegen gelassen und schon ist der Kleber zerstört. Mein HCX hats vor einer Woche erwischt. Was zu hoch ist, weiss ich nicht. Denke aber > 40grad sind zu viel. Seltsam nur, dass Garmin das Vista mit -15 - 70°C spezifiziert. :???:
Da will ich mal zustimmen. Eineinhalb Jahre habe ich mein etrex yellow für immun gehalten, aber vor kurzem, an einem heißen Tag, montiert auf meinem Fahrrad, hat sich das Gummi bei meinem auch gelöst. Hat sich seitdem einmal wiederholt, wiederum an einem warmen Tag. Ansonsten (toitoitoi), bei 20°, ist keinerlei Lockerung festzustellen.
Bild

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Re: Verklebung Gummiarmierung eTrex

Beitrag von Sir Cachelot » Mo 2. Jun 2008, 16:26

Das interessante ist, ich hab das hcx und mein legend c beide der gleichen wärme ausgesetzt.
beim hcx hat sich der kleber zersetzt, beim legend c nicht!
da das legend c schon mal bei garmin war wegen eines abgelösten gummis, frage ich mich, ob die vielleicht unterschiedliche kleber einsetzen. denn ich bekam ein neues legend c und nicht mein altes zurück.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Verklebung Gummiarmierung eTrex

Beitrag von adorfer » Mo 2. Jun 2008, 16:34

boerni hat geschrieben:aber vor kurzem, an einem heißen Tag, montiert auf meinem Fahrrad, hat sich das Gummi bei meinem auch gelöst. Hat sich seitdem einmal wiederholt, wiederum an einem warmen Tag.
Möglichst bald sanieren. Denn wenn das Gummi einmal "driftet", dann leiert es, insbesondere wenn das Gerät durch Hände geht, die Handcremes nutzen.

Und wenn es einmal labbrig geworden ist, dann wird's beim Ankleben eine Schnitzarbeit, wenn man an jeder Kante erstmal 1-2 mm herausschnippeln muss.(Geht aber notfalls auch, ist aber eben Arbeit, die sehr präzise ausgeführt werden möchte. Wird zwar auch haltbar, aber sieht halt nimmer "original" aus dann.)

Also: Gummi abziehen, verbliebene Klebemassen mit Spiritus abwaschen. Die transparente Trägerfolie (das ehemalige doppelseitige Klebeband) belassen!
Dann Gummi und Trägerfolie mit Glasfaserstift etwas anrauhen. Dann mit "Pattex Repair extreme" verkleben, ruhig etwas überdosieren. Gerät locker in Frischhaltefolie einschlagen und dann mit Tesapack fest(!) umwickeln. "Paket" für 2h eingeschnürt lassen. Dann vorsichtig auspacken, die ausgetretenen Klebermengen mit dem Fingernagel wegkratzen. Übung mit Klopapier (statt Plastefolie) und einem Stoffgurt wiederholen, fest wickeln nicht vergessen. Dann ab oben auf die Roste über dem Kondensator des Kühl-/Eisschranks oder auf den alten Röhrenfernseher: Bei 40-50 Grad mindestens 24, besser 48h durchtrocknen lassen.

Ich gebe zu, dass das aufwändig ist, aber es hält länger als einfach nur "neues Gummi von Garmin auf Kulanz".
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Antworten