Fledermausschutz

Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere.

Moderator: radioscout

Galuvin
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 12:43

Re: Fledermausschutz

Beitrag von Galuvin » Sa 11. Sep 2010, 10:31

Was nettes zum Thema gibts auch bei JR >>>klick<<<.

Wieso kann man nicht einfach mal ein bisschen Respekt vor der Natur zeigen und die Dose nur in die Nähe legen. Wer nicht nur den Statistikpunkt sucht schaut sich die Location dann trotzdem an und dann geschiet es auch ohne das hinterher ausschaut als hätte eine Bombe eingeschlagen.

Werbung:
Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Fledermausschutz

Beitrag von Beleman » So 12. Sep 2010, 19:50

Die große Frage, die sich mir so langsam stellt, je näher das Datum rückt: Cache disablen im Winterhalbjahr, selbst wenn er außerhalb liegt?

Benutzeravatar
frenocomio
Geowizard
Beiträge: 1982
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:18
Wohnort: 46359 Heiden
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz

Beitrag von frenocomio » So 12. Sep 2010, 19:57

PapstChristian hat geschrieben:Wer kennt diese "Arbeitsgemeinschaft"?
Die bisherige Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz in Hessen (AGFH) konstituierte sich am 4.12.2003 neu als Landesarbeitsgruppe im NABU Hessen, dem größten hessischen Naturschutzverband. In enger Zusammenarbeit zwischen den Fledermausschutz-Spezialisten der neuen LAG Fledermausschutz und den über 430 hessischen NABU-Ortsgruppen soll nun noch mehr zum Schutz der bedrohten Fledertiere bewegt werden.

Ansprechpartner der Landesarbeitsgruppe Fledermausschutz in Hessen:

Sprecher: Dr. Klaus Richarz, Karl Kugelschafter
E-Mail: Fledermausschutz@NABU-Hessen.de
„Nicht die Genialen, die Zähen erreichen ihr Ziel.“
Elsa Rentrop (1907-94), dt. Lyrikerin u. Aphoristikerin

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz

Beitrag von TKKR » So 3. Okt 2010, 16:18

Ich bin bei unserer heutigen Wanderung an mehreren Höhlen vorbei gekommen. Die entsprechenden Caches waren alle disabled. Die verschließbaren Höhlen waren aber alle noch offen und bei diesem schönen Wetter von Wanderern bevölkert. Bei den nicht verschließbaren waren die Hinweisschilder noch nicht auf die neue Gesetzeslage angepasst.

Aber dann heißt es immer die Geocacher sind die Bösen. Aber die entsprechenden Vereine bringen es nicht fertig im Laufe des Sommers sich an die neue Situation anzupassen. Das ist ja auch weitaus aufwändiger als eine Pressemitteilung über die Horden der Geocacher abzusetzen. Echt peinlich!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8569
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz

Beitrag von MadCatERZ » So 13. Feb 2011, 19:26

Maacher hat geschrieben:1) oder reicht nicht ein entsprechend deutlicher Hinweis im Text, möglichst deutlich hervorgehoben und oben? Somit kann jeder abschätzen, wie man sich richtig zu verhalten hat.
Nein, das reicht nicht. Hier in der Nähe gibt es einen Cache, in dem rot hervorgehoben steht, diesen doch bitte nur tagsüber zu machen, wegen der Tiere im Wald, das ganze nach Rücksprache mit dem Revierförster.
Trotzdem geht da nachts die Post ab.

DannyB
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: So 29. Apr 2007, 23:10

Re: Fledermausschutz

Beitrag von DannyB » Sa 31. Mär 2012, 23:52

Das Thema ist wieder sehr aktuell geworden.

Das Bundesnaturschutzgesetz §39 verbietet das Betreten vom 1. Oktober bis zum 31. März.

Groundspeak möchte aber offensichtlich, dass alle Stollen- und Höhlencaches archiviert werden.

Siehe http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... wp=GC386QK

Zitat: "Um diesen Schritt zu erleichtern, bitte ich alle Owner, die Caches in Höhlen oder Stollen liegen haben, um Unterstützung, und diese selbständig zu archivieren."

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Fledermausschutz

Beitrag von imprinzip » Sa 31. Mär 2012, 23:57

Nicht Groundspeak möchte das, sondern:
Groundspeak wurde von der Struktur- und Genehmigungsdirektion SGD-Süd Rheinland-Pfalz dazu aufgefordert, alle Caches in Höhlen bzw. Stollen in RLP zu archivieren und keine neuen Caches mehr zuzulassen. Groundspeak respektiert den Wunsch der zuständigen Behörde bzw. Landeigentümers auch im Sinne eines naturverträglichen Geocachings. Daher werden in den kommenden Tagen alle Caches in Höhlen bzw. Stollen in RLP überprüft. Um diesen Schritt zu erleichtern, bitte ich alle Owner, die Caches in Höhlen oder Stollen liegen haben, um Unterstützung, und diese selbständig zu archivieren.
Warum kannst du das nicht einfach richtig und komplett zitieren?!
:kopfwand:
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

DannyB
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: So 29. Apr 2007, 23:10

Re: Fledermausschutz

Beitrag von DannyB » So 1. Apr 2012, 00:06

Manche Leute regen sich auf über Sache...das gibt es nicht. Also im Prinzip erst mal locker bleiben.

Warum ich nicht vollständig zitiert habe? Weil jeder, der bei GC angemeldet ist, anhand des von mir angegebenenen Links den kompletten Text nachlesen kann.

Abgesehen davon ist es komplett egal ob Groundspeak die Caches schließen möchte, oder die SGD Süd das möchte oder das angeordnet hat. Das Wesentliche ist, dass offensichtlich viele Höhlen- und Stollencaches bald der Vergangenheit angehören.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Fledermausschutz

Beitrag von radioscout » So 1. Apr 2012, 00:19

Ich finde die Begründung sehr interessant, vor allem den ersten Punkt:
| ein Teil der Cacher nicht Willens ist, sich an die entsprechenden gesetzlichen Regeln wie
| Fledermausschutzzeit nach § 39 BNatSchG zu halten[...]
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz

Beitrag von Chris Race » So 1. Apr 2012, 00:35

Viel interessanter wäre es zu wissen, wer denn die "Säugetierspezialisten" :irre: sind.
.
Bild Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder