Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskussion

Moderator: Zappo

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 962
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskussion

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Mi 23. Mär 2011, 14:00

Hallo Zusammen.

Es liegt mir eine Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes e.V. (http://www.hesswald.de/) vor, welcher eine Posiumsdiskussion zum Thema "Welches Verhältnis haben die Menschen zu Wald und Natur?" in Oberursel durchführen wird.

Neben Mountainbikern, Gleitschirmfliegern, Reitern, Wanderern, Pilzersuchern etc. erweitert sich die Gruppe der Naturbesucher und -nutzer nun seit ein paar Jahren um die wachsende Gruppe der Geocacher.

Die Summe aller Besuche führe immer mehr zu steigenden Belastungen, besonders Freizeitaktivitäten abseits der Wege würden m.u. im direkten Konflikt zu Naturschutz, der Jagd und dem Forst stehen.

Die Waldbesitzer möchten gern eine Diskussion mit den beteiligten Gruppen anstoßen und begleiten. Aus Sicht der Waldbesitzer gäbe es den Wunsch zur Sensibilisierung.

Stattfinden würde diese Podiumsdiskussion am 27.5. in der Stadthalle Oberursel im Rahmen der Generalversammlung des Hess. Waldbesitzerverbandes e.V., ca. 200-300 Personen werden erwartet.

Geboten wird die Möglichkeit, auf einem Podium die Sicht auf das Geocaching zu öffnen, Vorurteile auszuräumen und sich (kritischen) Fragen zu stellen.

Podiumsteilnehmer bisher:
- Herr Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Umweltministerium
- Herr Josef Sanktjohanser, Vorstandsmitglied der REWE Group und Präsident des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels
- Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände
- Jörg Bertram, Bundesgeschäftsführer Deutsche Wanderjugend (in der Rolle als Naturschutzorganisation im Deutschen Wanderverband)


Wer Interesse hat, dem Geocaching eine Stimme zu geben (ja, ich weiß um die nicht vorhandene Basislegitimation dazu etc.), dann bitte bei Herrn Raupach (Tel. 06172/7047) melden. Ein wenig kommunikativ und diskussionserfahren sollte man da schon sein, vermute ich ;-)

Es wäre - aus meiner Sicht - schon gut, wenn bei einer solchen Veranstaltung nicht nur _über_ sondern auch im Beisein und _mit_ Geocachern gesprochen wird. Ich kann gern Fragen, ob auch Besucher (weitere Geocacher natürlich) z.B. für Gespräche in der Pause mit auf die Veranstaltung dürfen.


-----


Ich habe Angeboten, die Anfrage hier im Geoclub zu veröffentlichen, kann gern auch auf Blogs übernommen werden.

Mir ist auch klar, dass es hier im Thread vermutlich mal wieder eine sinnfreie Diskussion um die Rolle der Wanderjugend im Kontext des Geocaching gibt etc, warum z.B. wir auf dem Podium sind. Nun, da könnte auch ein NABU oder BUND-Vertreter sitzen. Ob das dann hilfreicher für das Hobby Geocaching ist, müßt Ihr rausfinden.

Vermutlich wäre es besser, die "freiwerden Diskussionsenergien" darauf zu verwenden, jemanden Fittes & Kompetentes aus den Reihen der (hessischen) Geocacher für eine solch wichtige Diskussion zu finden. Hört Euch doch mal um, wenn ihr mögt.

------
Als Hinweis von uns: in letzter Zeit mehren sich die Hinweise aus Behörden, Organisationen und Verbänden hinsichtlich der (offiziellen) Beschäftigung mit dem Thema Geocaching.

In so mancher Gremiensitzung war und wird auch in diesem Jahr das Thema auf der Tagesordnung stehen.

Auch kommt die ein oder andere Anfrage hinsichtlich einer Beteiligung auf Symposien oder ähnlichem bei uns rein, ob wir (DWJ) da nicht als "Vertreter für das Geocaching" als Diskussionspartner zur Verfügung stehen könnten (nein, sind wir nicht! Die etliche Seiten füllenden Diskussionen darum kann jede/r selbst über die Forensuche finden).

Das zeigt, wie intensiv man das Thema aufgreift.

Wer Kontakte in die Naturschutzszene (Verbände/Behörden) hat, möge sich bitte mal umhören, in wieweit das Thema wirklich im Fokus ist. (Infos gern per PN).

Viele Grüße
Jörg
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13334
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von moenk » Mi 23. Mär 2011, 14:56

Wie auch immer das da läuft, kann das einer aufnehmen? Notfalls auf eine olle Kassette im Tapedeck.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

olli783
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 11:33

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von olli783 » Mi 23. Mär 2011, 15:00

DWJ_Bund hat geschrieben: Podiumsteilnehmer bisher:
- Herr Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Umweltministerium
- Herr Josef Sanktjohanser, Vorstandsmitglied der REWE Group und Präsident des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels
- Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände
- Jörg Bertram, Bundesgeschäftsführer Deutsche Wanderjugend (in der Rolle als Naturschutzorganisation im Deutschen Wanderverband)


Wer Interesse hat, dem Geocaching eine Stimme zu geben (ja, ich weiß um die nicht vorhandene Basislegitimation dazu etc.), dann bitte bei Herrn Raupach (Tel. 06172/7047) melden. Ein wenig kommunikativ und diskussionserfahren sollte man da schon sein, vermute ich ;-)
Was meinst Du wieviele da jetzt anrufen werden, damit sie mit Staatsekretären, Freiherren Vorstandsmitglieder, Präsidenten und Bundesgeschäftsführern diskutieren können.

Wenn Ihr euch schon nicht für zuständig haltet, dann kann man bei son nem Post doch mal ein bischen Fingerspitzengefühl walten lassen und sich vorher den (oder die paar) richtigen ausgucken, die dafür geeignet sind, und nicht die Einladung an ca. 25000 Forumsuser rausblasen.

Was soll der Verband denn jetzt für einen Eindruck von uns Cachern bekommen, wenn bei dem Herrn die ersten 5 Dosenleger angerufen haben, und Ihre statistischen Erfolge heruntergebetet haben um Ihre Eignung als Podiumsgast zu demonstrieren.
Echte Männer essen keinen Honig -
echte Männer kauen Bienen!

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13334
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von moenk » Mi 23. Mär 2011, 15:04

Du überschätzt die Mitglieder hier - die schnacken ganz gern hier mal ein büschen rum aber bis die wirklich in Bewegung kommen, dazu brauchts schon mehr. Ich finde es richtig die Anfrage hier weiterzuleiten!
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 962
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Mi 23. Mär 2011, 15:20

olli783 hat geschrieben:... und sich vorher den (oder die paar) richtigen ausgucken, die dafür geeignet sind, und nicht die Einladung an ca. 25000 Forumsuser rausblasen.

Was soll der Verband denn jetzt für einen Eindruck von uns Cachern bekommen, wenn bei dem Herrn die ersten 5 Dosenleger angerufen haben, und Ihre statistischen Erfolge heruntergebetet haben um Ihre Eignung als Podiumsgast zu demonstrieren.
Ganz meine Meinung. Tja, das mit dem Ausgucken hat leider eben nicht geklappt, da kam nix zurück, daher nun öffentlich.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

olli783
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 11:33

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von olli783 » Mi 23. Mär 2011, 16:40

moenk hat geschrieben:Du überschätzt die Mitglieder hier - die schnacken ganz gern hier mal ein büschen rum aber bis die wirklich in Bewegung kommen, dazu brauchts schon mehr. Ich finde es richtig die Anfrage hier weiterzuleiten!
Ich grundsätzlich auch, vorallem wo ich jetzt weiß das "Ausgucken" nicht erfolgreich war. Aber muss man jetzt wirklich jedem "X"-beliebigem Ritter der Tupperdose die Rufnummer des Veranstalters geben.

Hätte sich hier im Rahmen der Diskussion nicht der eine oder andere vielleicht in seiner Eignung für den Job herauskristalisiert? Ich meine einer der wenigen Schreiber hier im Forum; die ich ernst nehme; hätte sich mal als Staatsanwalt geoutet. An Solche Kandidaten dachte ich beim Ausgucken!
Echte Männer essen keinen Honig -
echte Männer kauen Bienen!

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 962
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Mi 23. Mär 2011, 17:01

olli783 hat geschrieben:
moenk hat geschrieben:Du überschätzt die Mitglieder hier - die schnacken ganz gern hier mal ein büschen rum aber bis die wirklich in Bewegung kommen, dazu brauchts schon mehr. Ich finde es richtig die Anfrage hier weiterzuleiten!
Ich grundsätzlich auch, vorallem wo ich jetzt weiß das "Ausgucken" nicht erfolgreich war. Aber muss man jetzt wirklich jedem "X"-beliebigem Ritter der Tupperdose die Rufnummer des Veranstalters geben.

Hätte sich hier im Rahmen der Diskussion nicht der eine oder andere vielleicht in seiner Eignung für den Job herauskristalisiert? Ich meine einer der wenigen Schreiber hier im Forum; die ich ernst nehme; hätte sich mal als Staatsanwalt geoutet. An Solche Kandidaten dachte ich beim Ausgucken!
Das ist grundsätzlich ein guter Ansatz.

Geschickt wäre es m.E., wenn z.B. hier im Forum eine Absprache zur Teilnahme erfolgen würde. Sprich: Wer glaubt, jemanden Geeignetes zu kennen, weist denjenigen darauf hin, wenn Interesse besteht, kann man das hier im Thread bekanntmachen/diskutieren.

Das ist halt mit der "losen Struktur" nicht ganz so einfach, aber mit ein bisschen Willen "der Szene" (tm) durchaus machbar.

Viel Erfolg bei der Suche.

LG
Jörg
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von mattes + paulharris » Mi 23. Mär 2011, 17:34

Die Staatsanwältin bin ich (falls ich gemeint bin). Aber ich bin nicht aus Hessen, sondern aus NRW.

Gruß
PaulHarris
Bild

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von adorfer » Mi 23. Mär 2011, 17:45

olli783 hat geschrieben: Was soll der Verband denn jetzt für einen Eindruck von uns Cachern bekommen, wenn bei dem Herrn die ersten 5 Dosenleger angerufen haben, und Ihre statistischen Erfolge heruntergebetet haben um Ihre Eignung als Podiumsgast zu demonstrieren.
Genau, wir brauchen unbedingt einen Verein, der befugt ist, einen offiziellen Waldbesitzerdialogbeauftragten zu entsenden!

Nein im Ernst: Egal was man auf so einer Veranstaltung macht: Man wird es falsch machen. Wahlweise wird man vorgeführt. Oder man darf zum aller-x-ten Mal die gleichen Vorhaltungen entkräften, obwohl man weiss, dass die Geocacher wirklich Müll im Wald hinterlassen und Flurschaden anrichten.
Oder man frisst Kreide und gelobt Besserung und Dialog bezüglich kritisch gesehener Caches.
Aber so oder so, mit einer schlagkräftigen Vertretung der Geocacher auf so einem Podium wird dann noch mehr Waldbesitzern offenbar, was für wahnsinnige Probleme es (gefühlt) gibt.

Will sagen: Am besten bliebt der Platz leer. Sollen die ihre Gedanken lieber auf Stöckchenschwinger und Mountainbiker konzentrieren.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

olli783
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 11:33

Re: Anfrage des Hess. Waldbesitzerverbandes / Podiumsdiskuss

Beitrag von olli783 » Mi 23. Mär 2011, 17:57

@mattes + paulharris
Ja an Dich hatte ich gedacht. SORRY dafür das ich nicht AGG konform geschrieben habe und das "wältin" nicht erwähnte, aber bei dem Nickname mit mindestens 3 assoziativen männlichen Vornamen verzeihst Du mir das hoffentlich.

Mir gings auch primär um ein Beispiel, wie man einen Vertreter für die Diskussion findet, nämlich suchend hier im Forum, nach sprachgewandheit und möglichst Erfahrung im öffentlichen Umgang mit großen Menschenmengen. Und da warst Du das beste Beispiel, obwohl wir uns ja nun überhaupt nicht kennen.

Komm jetzt nimm meine Lorbeeren an, und soweit ist es ja von Dortmund nach Hessen auch nicht.

Und zu -jha-:

Leider sind die Zeiten des anonymen geheimen Cachens vorbei, das finde ich persönlich auch schade. Aber grade jetzt gilt es damit umgehen zu lernen. Auch wir Cacher vordern immer wieder Toleranz und Gesprächsbereitschaft z.B. von Jägern oder Ordnungshütern ein. Da ist es doch wohl nur Recht wenn wir uns dem Dialog selber nicht verschliessen. Darüber das wir keinen Verein brauchen sind wir uns einig, aber aus meiner Sicht kann dort vor Ort ein kompetenter wortgewandter Cacher nicht Schaden. Natürlich braucht der (oder die wie ich eben lernen musste) ein dickes Fell.
Zuletzt geändert von olli783 am Mi 23. Mär 2011, 19:33, insgesamt 2-mal geändert.
Echte Männer essen keinen Honig -
echte Männer kauen Bienen!

Antworten