Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Tauchercache ?

Käschdle suche dort, wo Schäfle, Kälble und Schiffle her kommt.

Moderatoren: Los Muertos, KajakFun

Team Bruker
Geowizard
Beiträge: 1177
Registriert: So 15. Aug 2004, 11:02
Wohnort: Singen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Team Bruker »

Ich muss nochmal drüber schlafen, denn Wasser kommt beim Öffnen als Tropfen sowieso in den Cache. Somit wird der über kurze Zeit mangels Ventilation sicherlich schön muffig. :? Ein Cache der im Wasser steht, scheint mir auch die allerbeste Variante zu sein. Was aber kann man dann als Logbuch nehmen? Ein Bleistift funktioniert ja wenn er naß ist auch noch...aber was als preiswerten Papierersatz verwenden?
goodbadugly
Geomaster
Beiträge: 816
Registriert: So 19. Dez 2004, 00:31
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von goodbadugly »

Team Bruker hat geschrieben: Was aber kann man dann als Logbuch nehmen? Ein Bleistift funktioniert ja wenn er naß ist auch noch...aber was als preiswerten Papierersatz verwenden?
Beim Tauchen nahmen wir zur Verständigung immer so eine Plastik-Kladde, auf die man mit Bleistift schreiben kann. Funktioniert hervorragend, wenn man einen etwas weicheren Bleistift verwendet.

Aua, ich lese, dass die ganze Aktion an uns vorbeigegangen ist - aber fühlt euch nicht sicher. GoodBAdUgly schlägt immer dann zu, wenn niemand damit rechnet 8) 8) 8)
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Unterwasser loggen macht eh wenig Sinn.
Langatmige Romane würde ich eh nicht erwarten :D
Der Nachweis des Founds erfolgt einfach durch Reinlegen bzw. Rausnehmen eines Tradegegenstandes + ausführlicher Logbeschreibung dann auf der cacheseite bei gc.com
Man könnte auch einen kleinen Hefter reinlegen wo die Finder laminierte "Visitenkarten oder ähnliches" abheften können.....
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

:idea: Wie wäre ein alter Verbandskasten als Cachebox? Mit einem Zahlen- oder Kabelschloß an einem alten Bojenstein angekettet?
Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond »

KajakFun hat geschrieben: Man könnte auch einen kleinen Hefter reinlegen wo die Finder laminierte "Visitenkarten oder ähnliches" abheften können.....
:wink: toll, dann mach ich ne tolle visitenkarte damit sie Wasserdicht ist, und haue dann wieder 2 Löcher mit dem Hefter rein... :roll:

Ich finde die Lösung "Wasserfestespapier" immer noch die beste....
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Es muss halt einfach schnell gehen weil man in 4 Meter Tiefe nicht mehr sooo viel Luft hat. Cachebehälter öffnen.....auftauchen Luft holen...Cachebehälter erneut suchen (je nach Sichtbedingungen)....Trade in/out..Deckel zu!.
So wie ich Team Bruker kenne wird der Dose noch ein kleiner Pulsar für Nachtcacher verpasst 8) (als Haftmine mit Magnethalterung)
Zuletzt geändert von KajakFun am Sa 4. Jun 2005, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond »

KajakFun hat geschrieben:Es muss halt einfach schnell gehen weil man in 4 Meter Tiefe nicht mehr sooo viel Luft hat. Cachebehälter öffnen.....auftauchen Luft holen...Cachebehälter erneut suchen (je nach Sichtbedingungen)....Trade in/out..Deckel zu!.
Ja, hast ja recht.... :oops:

Dann war die Lösung vom Waterworld ja fast optimal für sowas...

Oder man hinterlässt etwas im Cache und der Finder darf erst loggen, wenn er das sich per e-mail vom Owner bestätigen lässt.. zahlen, symbole, text, bild. o.ä.
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Hinweise unter Wasser einsammeln + Final an Land ist halt einfacher wie wenn ich eine Cachedose unter Wasser platziere. (Dose verschlammt, rostet, Algenwuchs, ständige Bewegung durch Wellen scheuert Befestigungsseile durch etc...)

Hinweise etc. kann man mit einem Tacker oder Magnethalter unter Wasser an fast jedem Seezeichen anbringen
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Ein alter Verbandskasten in 4 Meter Tiefe mit den Finalkoordinaten innen auf dem Deckel wäre doch auch ok. Dann zeigt sich wie gut das Kurzzeitgedächnis in 4 Meter Wassertiefe unter Sauerstoffmangel arbeitet :twisted:
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

:idea: Ein netter Versuch wäre doch ein Unterwasser Mystery
Houdini Bruker versenkt sich in einer verketteten Kiste und wir müssen die Zahlenkombination erraten :twisted:
Gesperrt