Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Tauchercache ?

Käschdle suche dort, wo Schäfle, Kälble und Schiffle her kommt.

Moderatoren: Los Muertos, KajakFun

Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond »

KajakFun hat geschrieben::idea: Ein netter Versuch wäre doch ein Unterwasser Mystery
Houdini Bruker versenkt sich in einer verketteten Kiste und wir müssen die Zahlenkombination erraten :twisted:
:twisted: Wie gemein, aber wäre auch nicht schlecht.... nur wer geht an die HELPLINE? :wink:
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Helpline nicht notwendig...aufsteigende Sprechblasen vor Ort mit additional Hints :twisted:
goodbadugly
Geomaster
Beiträge: 816
Registriert: So 19. Dez 2004, 00:31
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von goodbadugly »

:lol: :lol: :lol: :lol:
Nette Ideen!

Aber mal grundsätzlich: Tauchen ab 3 m Wassertiefe (ohne Zusatzgerät) MIT Ausführen einer Aktion ist nur möglich bei hektischen Beinbewegungen oder Leerpumpen der Lunge - sonst treibt es einen schnell wieder hoch. Für Geübte kein Problem - aber gerade diese werden solche Aktionen niemals allein (ohne Begleitperson) durchführen. Schnell mal runter und was ablesen geht, vielleicht auch, einen Karabiner enthaken etc. Aber wer sichert oben das Boot (wenn man nicht gerade in Ufernähe ist?) bzw. hilft einem wieder hinein?

Wenn man mit leichtem Gerät taucht (mit den kleinen niedlichen 5 - Liter-Flaschen) wird man auch immer einen "Buddy" dabeihaben - lernt man in jedem Tauchkurs. Und dann wird man sowieso den Cache nach oben bringen, Log und Trade nicht unter dem Wasser machen. Deswegen muss eigentlich nur die Box einigermassen wasserdicht sein.

Etwas anderes ist es, wenn man z.B. eine kleine Unterwasserhöhle mit Luftblase etc. ansteuern würde. Aber dann gilt erst recht: nie alleine!

:wink: :wink: Für KajakFun gelten natürlich andere Regeln: der spiralt sich einfach per Eskimorolle mit seinem Kajak nach unten, hängt sich bequem mit seinem Sicherungsseil am Seeboden ein und atmet die Restluft aus seinem Kajak, während der seelenruhig Berechnungen durchführt und nebenbei noch die Meerespflanzen biologisch bestimmt :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond »

goodbadugly hat geschrieben: :wink: :wink: Für KajakFun gelten natürlich andere Regeln: der spiralt sich einfach per Eskimorolle mit seinem Kajak nach unten, hängt sich bequem mit seinem Sicherungsseil am Seeboden ein und atmet die Restluft aus seinem Kajak, während der seelenruhig Berechnungen durchführt und nebenbei noch die Meerespflanzen biologisch bestimmt :lol: :lol: :lol:
Wie, was, Meerespflanzen im Bodensee, ist die Versalzung des grössten Trinkwasserspeichers Deutschlands (abgesehen vom Grundwasser) inzwischen soweit fortgeschritten, das sich Meerespflanzen ansiedeln.... :shock: :shock:
Ich bin entsetzt...

Jetzt weiss ich endlich was Kajak-Fun da unten macht, er ist vom Bundesministerium für Wasserschutz eingesetzt um den fortschreitende Ausbreitung der “Aphanizomenon flos-aquae” und der "Pyrococcus horikoshiizu" im Bodensee zu untersuchen... :idea:
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Elrond hat geschrieben:[Wie, was, Meerespflanzen im Bodensee, ist die Versalzung des grössten Trinkwasserspeichers Deutschlands (abgesehen vom Grundwasser) inzwischen soweit fortgeschritten, das sich Meerespflanzen ansiedeln.... :shock: :shock:
Ich bin entsetzt...

Jetzt weiss ich endlich was Kajak-Fun da unten macht, er ist vom Bundesministerium für Wasserschutz eingesetzt um den fortschreitende Ausbreitung der “Aphanizomenon flos-aquae” und der "Pyrococcus horikoshiizu" im Bodensee zu untersuchen... :idea:
Ich liebe thermophile Bakterien...da stimmt wenigstens die Wassertemperatur :lol: :lol: :lol:
Team Bruker
Geowizard
Beiträge: 1177
Registriert: So 15. Aug 2004, 11:02
Wohnort: Singen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Team Bruker »

Hmmm...ok. Wir arbeiten ein paar gute Ideen für den Cache aus. Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Wir wollen den Cache zumindest so gestalten, dass er auch ohne Tauchausrüstung zu schaffen ist. Sonst wird er ja nur einmal pro Jahr geloggt. Natürlich soll es auch ein Nachtcache werden - wir lieben das ja! Er muss aber natürlich auch tagcaching-sicher sein. 8)
Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond »

KajakFun hat geschrieben: Ich liebe thermophile Bakterien...da stimmt wenigstens die Wassertemperatur :lol: :lol: :lol:
Ja und da brauchst Du Dich auch nicht mit so popeligen 4 Meter Wassertiefe abzugeben.. :wink:
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!
Team Bruker
Geowizard
Beiträge: 1177
Registriert: So 15. Aug 2004, 11:02
Wohnort: Singen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Team Bruker »

Wie wärs wenn wir das Final mit einem KajakFun´schen Supermagneten unten am Kiel der "Robby Maus" (ein Boot der WaPo) befestigen? :twisted: :twisted: :twisted:
Team Bruker
Geowizard
Beiträge: 1177
Registriert: So 15. Aug 2004, 11:02
Wohnort: Singen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Team Bruker »

BLUBB!
Es gibt ja noch diesen alten, rostigen Fred zum Thema. Lange hats gedauert, aber nun haben wir ihn endlich. Den Unterwasser-Cache im Untersee: ATLANTIS - GCPM44

Es handelt sich um eine Unterwasser-Cam (Einwegkamera) in zur Zeit 3m Tiefe. Geloggt wird mittels Beweisfoto. Das Wasser hat momentan frische 20°C. :P

Viel Spass!
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Momentan hats ziemlich Starkwind...das richtige Wetter für Hardcoregummibootcacher GBU :twisted:
Ob sein Boot was taucht??? :lol:
Sturmwarnung ist zwar momentan keine aber bei Wellengang kann man von oben Gegenstände auf dem Grund nur schwer auszumachen.
(Gilt auch für Waterworld) Ruhiges Wetter ist von Vorteil.
Gesperrt