Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Micro oder Traditional?

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix »

Schnüffelstück hat geschrieben: Erstmal: Respekt, geniale Idee. Aber:
- Wie viele Kinder bauen an diesem Strand Sandburgen? Da musst Du schätzungsweise die Magnete nach dem Prinzip der Bremer Cachewurfmaschine ausstreuen, damit noch welche übrigbleiben.
- Auch, wenn man als Badegast meist einen anderen Eindruck hat: Oft wird der Sand mit einem großen Rechen durchsiebt und alles, was größer als Sandkörner ist, kommt in den Müll => wäre schade
- Mit zunehmender Verbreitung von Fotohandys könnten FKKler das "klobige Handy" (sprich: GPS) reichlich skeptisch mustern. Das Final sollte also wirklich im "bekleideten" Bereich liegen
- An gut besuchten Tagen wäre es sicher spannend, die Dinger zu suchen. Stell Dir vor, Du gehst mit dem ausgestreckten Fotohandy äääh GPS in der Hand und vor allem mit starr auf das Display fixiertem Blick auf ein paar Sonnenanbeter zu und fragst die: "Sie, darf ich mich mal zu ihnen auf die Decke legen, ich suche nämlich vergrabene Magnete um damit einen Schatz zu finden!" => die schicken Dir bestenfalls die Sittenpolizei, schlechtestenfalls die Jungs mit den Turnschuhen vorbei!


Aber egal, ich freu mich schon drauf. Falls das mit den Magneten nicht hinhaut können wir da ja einen Event-Cache machen :-)

Schnüffelstück
Nun, der Strand ist eine Wiese, also nix Sandburgen und "durchrechen". Da der Boden locker ist, kann man die Magnete sogar mit blossen Fingern und Stöckchen ausgraben, welche in grosser Zahl rumliegen.
Wegen der 10 Magnete - das ist nur so eine Schätzzahl. Ich werde das genau testen, evtl noch mehr Magnete bergraben. ich habe 80 Stück ultrastarke Neodyn's vom ebay für diesen Cache geordert. Es können also auch mehrere pro Koordinate (wegen ungenauigkeit) vergraben werden. Andererseits, was ist so schlecht an einem ganzen Badetag? Da ist genug Zeit zum suchen und unauffälligen Decke verrutschen :) ok, wegen Fotohandy und gps ... Man sucht einfach mit der Decke auf dem Arm und noch bekleidet einen schönen Badeplatz, das ist sowas von unauffällig :). Sobald die Decke liegt, braucht man das GPS erst wieder zum finalen Ziel - und das ist nicht am Badesee sondern in der Nähe. Locations sind ausgemacht, ich warte nuer noch auf die Magnete und muss sie dann "beschriften" und vergraben. Vergraben werden die Magnete ganz früh morgens, wenn noch keiner da ist - auf dem Weg zur arbeit.
Es hängt jetzt allein vom Versender ab, ich denke aber, in spätestens 2 Wochen ist der Cache online.
Inzwischen gibts noch einen ganz einfachen "Kommissar Rex" - in der Nähe einer Polizeihundestaffel und im Herbst dann den PMR Cache, wie angekündigt, welcher sind nur mit PMR Funkgeräten auffinden lässt. (Ich programmiere grade einen Pic uC für die spezielle Aufgabe der Schatzsuchereinweisung)

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Da kann man nur hoffen, dass die GCler auf der Suche nach den Magneten nicht die ganze Wiese umgraben. :?
Und wehe ein unbedachter Badegast legt versehentlich seinen Geldbeutel mit seinen EC- und Kreditkarten dort auf den Boden. :twisted:
Bild
morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix »

Windi hat geschrieben:Da kann man nur hoffen, dass die GCler auf der Suche nach den Magneten nicht die ganze Wiese umgraben. :?
Und wehe ein unbedachter Badegast legt versehentlich seinen Geldbeutel mit seinen EC- und Kreditkarten dort auf den Boden. :twisted:
Ha!
Die Polizei warnt sowieso immer davor, WERTSACHEN zum Baden mitzunehmen - harharhar

Gruss Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild
Antworten