Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Munkisten herrichten

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting »

Ich hab mir bei nem Army-Shop auch mal so eine Kiste besorgt.

Sagt mal, wie ist das mit dem Rost - verfaulen Euch die Kisten nicht, wenn sie die ganze Zeit im Feuchten liegen??
So wie meine Kiste ausschaut, habe ich da so meine Befürchtungen...

nontox
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Die verfaulen schon, wenn man denen keinen neuen Anstrich spendiert ...
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

bumpkin hat geschrieben:Für die Grundfarbe kann man einfach Streichlack nehmen, dieser ist deutlich preiswerter.
Klar ist Kunstharzlack billiger, aber der hält auch deutlich weniger aus. Zweikomponentenlack is einfach stabil.
bumpkin hat geschrieben:Das einzige Problem das ich sehe und wofür ich auch noch keine 100% befriedigende Lösung habe ist der Umstand, daß die Farben meist zu stark glänzen.
Einfach über die fertig lackierte Kiste mit 200er Wasserpapier drübergehen. Besser finde ich es aber, die Kiste in schwarze Folie einzuschlagen.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Schnüffelstück hat geschrieben:Besser finde ich es aber, die Kiste in schwarze Folie einzuschlagen.
Hmmm ... also ich finde der Vorteil von Munkisten ist gerade, dass man sie nicht in versiffte Tüten/Folien stopfen muss.
Bild
Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

Bei OBI gibt's Fleckenspray - in echt! Das macht nicht nur eine matte Oberfläche sondern eine geprenkelte. Ich kann mich an "Granit" erinnern. Das Zeug ist mehrfarbig und richtig bucklig.

Peter
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen.
[url=callto://kpg-de]Bild[/url]Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

kapege.de hat geschrieben:Bei OBI gibt's Fleckenspray - in echt! Das macht nicht nur eine matte Oberfläche sondern eine geprenkelte. Ich kann mich an "Granit" erinnern. Das Zeug ist mehrfarbig und richtig bucklig.
Damit kann man dann sowas machen :-)
teamguzbach.org hat geschrieben:
Schnüffelstück hat geschrieben:Besser finde ich es aber, die Kiste in schwarze Folie einzuschlagen.
Hmmm ... also ich finde der Vorteil von Munkisten ist gerade, dass man sie nicht in versiffte Tüten/Folien stopfen muss.
Mich interessiert ja, wie sich meine unbehandelte, aber sehr ungebrauchte Munkiste in Hannover so macht. Die ist einigermaßen regengeschützt platziert, aber eben nur einigermaßen. Vielleicht lackiere ich mal eine Kiste in olivgrün-metalic und lackiere das GC-Logo mit dem Airbrush drauf :lol:
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Kleinalrik
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 22:32
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Kleinalrik »

Hm, damit erkläre ich mich mit meinem zweiten Postign zwar schon zum Spielverderber, aber habt Ihr Euch schon mal überlegt, welche Assoziationen eine tarnfarbene Munitionskiste in einem deutschen Wald erwecken könnte?
Rückzuck ist das KRK (Kampfmittelräumkommando) angerückt, und deren Einsatz ist ja bekanntermaßen nicht billig, ne?

Vielleicht die martialisch getarnte Munitionskiste noch mit dem schwarzem Umriß einer Mickey Mouse verzieren oder Blümchen dran.
Mickey kennt jeder und bringt es nicht mit etwas gefährlichem in Verbindung. Oder ein dicker Smiley drauf. Eine Geschenkschleife aus grüner Jute.
Irgendwas halt, was von der ursprünglichen Funktion einer Munitionskiste ablenkt.

Nur mal so als Hinweis in den Raum geworfen.
bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin »

Schnüffelstück hat geschrieben:Klar ist Kunstharzlack billiger, aber der hält auch deutlich weniger aus. Zweikomponentenlack is einfach stabil.

Einfach über die fertig lackierte Kiste mit 200er Wasserpapier drübergehen. Besser finde ich es aber, die Kiste in schwarze Folie einzuschlagen.
Die Lackierung auf einer Kiste egal aus welchem Material oder mit welcher Farbe unterliegt immer einem Verschleiß und muß bei Notwendigkeit halt ausgebessert werden.
Wenn ich vorhabe die Kiste in Folie einzuwickeln kann ich mir die Arbeit mit der Bemalung gleich sparen, diese gehört für mich aber ganz entscheidend zur Cachevorbereitung.
kapege.de hat geschrieben:Bei OBI gibt's Fleckenspray - in echt! Das macht nicht nur eine matte Oberfläche sondern eine geprenkelte. Ich kann mich an "Granit" erinnern. Das Zeug ist mehrfarbig und richtig bucklig.
Diese "Steindekor"-Sprays gibt es, glaube ich, in allen Baumärkten.
Ich benutze das Zeug gern, wenn man es etwas sparsamer aufsprüht ergiebt es einen tollen Struktureffekt.
Dadurch verbietet sich aber ein nachträgliches Abschleifen, weil dadurch die Oberfläche wieder zu gleichmäßig wird.
Kleinalrik hat geschrieben:... aber habt Ihr Euch schon mal überlegt, welche Assoziationen eine tarnfarbene Munitionskiste in einem deutschen Wald erwecken könnte? ...
Wenn das KRK zu jedem "fragwürdigen" Metallgegenstand kommen sollte der in Feld und Wald auftaucht hätten die aber viel zu tun.
Auch glaube ich nicht, daß in einem solchen Fall (dunkle Metallkiste unter einem Stein oder Baumwurzel oä.) irgendein aufgemaltes Bildchen oder Dekor wahrgenommen werden würde.
Das ist ein Risiko mit dem wir einfach leben müssen. Das Versteck muß eben so gut sein, daß kein Muggel es entdeckt.

Gruß Thomas
---
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

Kleinalrik hat geschrieben:Hm, damit erkläre ich mich mit meinem zweiten Postign zwar schon zum Spielverderber, aber habt Ihr Euch schon mal überlegt, welche Assoziationen eine tarnfarbene Munitionskiste in einem deutschen Wald erwecken könnte?
Ja - genau deshalb habe ich bei meinen Kisten die Original-Aufschrift (Bezeichnung der Munition und einige rote (!) Warnaufkleber) entfernt und die Aufschrift GEOCACHE angebracht.

Mehr kann man eh nicht tun, denn wenn man draufschreibt "dies ist keine Bombe" - wer soll das glauben? :D

So eine Kiste wird trotz Tarnfarbe eh nicht einfach so in die Gegend geworfen, sondern versteckt. Die Farbe ist da nur ein zusätzlicher Schutz, falls die äußere Tarnung des Caches ausfällt.
-+o Signaturen sind doof! o+-
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2384
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von BlueGerbil »

Kleinalrik hat geschrieben:...welche Assoziationen eine tarnfarbene Munitionskiste in einem deutschen Wald erwecken könnte?
Vorzugsweise keine, da sie üblicherweise versteckt werden. Allerdings würde ich Munitionskisten auch nicht unbedingt am Flughafen offen stehen lassen.
Kleinalrik hat geschrieben:...Vielleicht die martialisch getarnte Munitionskiste noch mit dem schwarzem Umriß einer Mickey Mouse verzieren oder Blümchen dran.
Mickey kennt jeder und bringt es nicht mit etwas gefährlichem in Verbindung. Oder ein dicker Smiley drauf. Eine Geschenkschleife aus grüner Jute.
Und nach dem Cachen bei einem guten Mate-Tee nochmal den Tag kritisch reflektieren... Sorry, net bös gemeint, aber bei der Jute-Schleife habe ich gerade in den Schreibtisch gebissen... :lol:
Antworten