Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bauplan reaktives Licht!

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

Wie wärs mit einer Platinenätzkleinserie? Gegen noch zu vereinbarendes Entgelt?
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

die-piraten hat geschrieben:Wie wärs mit einer Platinenätzkleinserie? Gegen noch zu vereinbarendes Entgelt?
Das ist schon Jahre (oder besser gesagt Jahrzehnte) her als ich mal Platinen geäzt habe. Da kann ich leider nicht behilflich sein.
Bild
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

Vielleicht findet sich im Forum ja jemand mit weniger als 10 Daumen, für den das ein Kinderspiel wäre? Ich sach nur, daß dieses Licht der absolute Hit ist!
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Allerdings sollte man als Spannungsversorgung schon Monozellen (D) verwenden. Meine kleine 6Volt Popelbatterie (war mal früher in einer Fernseher-FB) hat zwei Tage später nicht mehr gearbeitet. Ihr war es zu kalt und sie ist auch schon älter. In der warmen Stube ging sie dann wieder.
Bild
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

Macht nix! Man sollte auch eine etwas 'leisere' LED verwenden :twisted:

Also, wenn jemand platinieren und ätzen kann und Windi damit einverstanden ist....
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

die-piraten hat geschrieben:Macht nix! Man sollte auch eine etwas 'leisere' LED verwenden :twisted:
Hab extra eine besonders lichtstarke LED verwendet. Sollte ja für Anfänger sein. Du kannst ja den Vorwiderstand der LED vergrössern.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Bild
Und so schaut die Vorderseite der Platine aus. Die Rückseite zeige ich erst her wenn ihr versprecht keine dummen Kommentare abzugeben.
Bild
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

versprochen!
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

Windi hat geschrieben:Die Rückseite zeige ich erst her wenn ihr versprecht keine dummen Kommentare abzugeben.
"Und? Ist es der rote oder der blaue Draht?"
"Ein Lötbad heisst eigentlich nur so, das sollte man nicht zu wörtlich nehmen"
"Alle Achtung. Alles aus einem Stück Zinn gefräst?"
"Bei uns heisst sowas Bleigiessen"
"Naja, Nummer 5 lebt schliesslich auch"

So, ab jetzt gebe ich dazu keine dummen Kommentare mehr ab.
Versprochen :D
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Schöne Schaltung. 2 Verbesserungsvorschläge: Der Spannungsteiler (2*4k7) kann sicher deutlich hochohmiger gemacht werden, was der Batterielebensdauer zu gute kommt.

Statt des Transistors am Ausgang kann man die LED über den Vorwiderstand direkt an das IC anschließen (dann gegen Masse). Der 555/556 kann 100 mA liefern.

Ich hab' mal nachgerechnet: alleine der Spannungsteiler entläd 4 Mignonzellen in 130 Tagen vollständig (unter idealen Bedingungen, bei Kälte noch schneller).
Zuletzt geändert von radioscout am Mi 1. Dez 2004, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten