Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ÖPN Caching

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

Und jetzt alle Haltestellen der S6-Ost:

Hackerbruecke N48 08.528 E11 32.913
Hauptbahnhof N48 08.508 E11 33.464
Karlsplatz N48 08.367 E11 33.943
Marienplatz N48 08.229 E11 34.520
Isartor N48 08.067 E11 34.967
Rosenheimer N48 07.808 E11 35.501
Ostbahnhof N48 07.640 E11 36.276
Leuchtenberg N48 08.035 E11 36.920
BergAmLaim N48 08.035 N11 37.920
Riem N48 08.644 E11 40.720
FELDKIRCHEN N48 09.092 E11 43.871
HEIMSTETTEN N48 09.520 E11 45.582
GRUB N48 09.871 E11 46.959
POING N48 10.267 E11 48.534
MARKT SCHWABEN N48 11.600 E11 51.698
OTTENHOFEN N48 13.096 E11 52.769
SANKT KOLOMAN N48 14.627 E11 52.977
AUFHAUSEN N48 16.437 E11 53.655
ALTENERDING N48 17.602 E11 54.100
Erding N48 18.194 E11 54.709

Gibt's schon erste Programmfetzen, an denen man sich als Betatester versuchen kann?

Peter
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

kapege.de hat geschrieben: (...)
Das mit den Wegpunkten ist noch viel einfacher: Da gibt es auf meinem GPSr so eine praktische Taste. Wenn der Zug steht, drückt man da drauf, und - o Wunder - hat man wieder einen neuen Wegpunkt. :D
Wenn das umgekehrt doch nur genauso einfach wäre: Knöpfchen drücken und schon hält die Bahn an :-)

Schnüffelstück
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Schnüffelstück hat geschrieben:Wenn das umgekehrt doch nur genauso einfach wäre: Knöpfchen drücken und schon hält die Bahn an :-)
Gibt es doch. Hast Du doch weiter vorne schon geschrieben.
Nennt sich Notbremse. Allerdings würde ich von der Benutzung abraten.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Die Koordinaten für die S7 sind gerade per Mail an Marc rausgegangen.
Bild
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Hier mal eine kleine Zusammenfassung. Ich werde am Wochenende eine erste Version ins Netz stellen. In diesem werden die Daten enthalten sein, wie unten aufgeführt.


Erste Spalte: ToDo, bzw. Reserviert
Zweite Spalte: Erledigt
(X) ( ) S1 / Marc
(X) ( ) S2 / Philipp
( ) ( ) S3
( ) (X) S4 / Schwartle
( ) (X) S5 / Schwartle
( ) (X) S6 - Ost / kapege.de
( ) ( ) S6 - West
( ) (X) S7 - West / Windi
( ) ( ) S7 - Ost
( ) (X) S8 - West / Transdat
( ) ( ) S8 - Ost
( ) ( ) S20
( ) ( ) S27
( ) (X) A / Philipp
( ) ( ) U1
( ) ( ) U2
( ) ( ) U3
( ) (X) U4 / Schwartle
( ) (X) U5-West / Schwartle
( ) (X) U5-Ost
( ) ( ) U6
( ) ( ) U7
( ) ( ) U8

Philipp, hast Du mir die S2 geschickt und ich habe es jetzt nur nciht gefunden?

Herzlichen Dank bisher an alle. Ich habe aber jetzt noch eine Frage...

Prinzipiell möchte ich neben jeder Haltestelle (wo zutreffen) zwei Symbole darstellen. Ein Symbol soll Caches in unmittelbarer Nähe anzeigen, das andere Caches, die etwas weiter weg sind.

Hier nun die Frage: Welchen Radius sollten wir nehmen:
a) für unmittelbare Nähe,
b) etwas weiter weg.

Durch ein klick auf die Heltestelle wird man dann auf die gc.com Seite gelinkt und bekommt eine Liste der Caches mit Entfernungsanzeige zu dieser Haltestelle.

Stay tuned....
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Ich nehme mal an, dass die meisten Leute ohne Radl in der S-Bahn fahren, sprich per pedes unterwegs sind. Unmittelbar an der S-Bahn ist für mich ein Cache, den ich in fünf Minuten erreiche, beispielsweise am Marienplatz der alte Peter, Heart of Munich und das Glockenspiel. Etwas weiter weg ist für mich 10 bis maximal 15 Minuten Marsch. Ich gehe von gehenden Leuten aus, nicht von rennenden. Umgerechnet in Metern wäre das geschätzt 400m Luftlinie für "unmittelbar" und 1km Luftlinie für "in der Nähe". In der Stadt ist man dank Ampeln etc zwar für die Strecke meist länger unterwegs, kann aber oft schon durch die Wahl des richtigen Ausgangs einiges an Strecke sparen, beispielsweise am Marienplatz.

Habe mir gerade nochmal am Beispiel Marienplatz einige Caches angeschaut. Das Hofbräuhaus beispielsweise erachte ich nicht mehr als unmittelbar am Marienplatz, sondern halt in der Nähe. Deshalb würde ich für das Stadtgebiet eher 200m Luftlinie für "unmittelbar" und 500m für "in der Nähe" vorschlagen

Ach ja: Was tun mit den ganzen Caches am Pasinger Bahnhof? Ist ja eigentlich durchaus ÖPN-Caching.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

a) 1km
b) 2km
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

teamguzbach.org hat geschrieben:a) 1km
b) 2km
Damit gäbe es dann in der Innenstadt massig Caches, die "unmittelbar" neben mehreren Stationen liegen und "in der Nähe" der meisten Innenraumstationen

<klugscheiss>
`un-mit-tel-bar (Adj.) ohne örtl. od. zeitl. Zwischenraum (Wahrig Deutsches Wörterbuch)
</klugscheiss>

Wenn zwischen dem Bahnhof und dem Cache die Münchner Altstadt (Durchmesser in Ost-West-Achse 1,4km) liegt, nenne ich das durchaus einen Zwischenraum und auch nicht mehr wirklich "in der Nähe". Das Isartor unmittelbar am Stachus? Der Friedensengel in der Nähe vom Stachus? Der Chinesische Turm in der Nähe des Marienplatz? Die Bavaria in der Nähe vom Sendlinger Tor? Also für mich net...

Klar, man kann auch einen Russen oder einen Mongolen fragen, wie weit etwas weg ist, wenn es "in der Nähe ist" der nennt ganz andere Strecken.

Am Land ist es was anderes, Kleindingharting ist durchaus in der Nähe von Großdingharting, obwohl der Acker dazwischen vielleicht 2,001 km breit ist.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Die Ausführungen zum Thema Nähe von Schnuffelstück sind plausibel, aber folgendes:

Das System sucht nach der Haltestelle am nahesten zu einem Cache. Beispiel Glockenspiel mit den Parametern von taemguzbach würde natürlich nur am Marienplatz auftauchen, nicht mehr aber am Stachus....

Würde also auf die Haltestelle Marienplatz klicken taucht Glockenspiel in einer entfernung von 80 metern auf. Wenn man auf die Haltestelle Stachus klickt würde zwar auch Glockenspiel auftauchen, allerdings in einer Entfernung von (was weiss ich) 800 meter.

Bei der Definition geht es also nur darum an welcher Haltestelle ein Icon auftaucht, bei dem Beispiel hier (und unter der Annahme es gebe am Stachus keine Caches) nur ein Icon neben der Haltestelle Marienplatz

Hmmm... war das verständlich?
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Aso, verstehe.

Ähnlich wie in der Diskussion um falsch gelabelte Caches fände ich es aber sehr wertvoll, eine Peilung zu haben, wie lange ich denn in etwa zum Cache brauche: Ein paar Schritte / ein paar Minuten / ein kleiner Marsch / fahr doch besser mit dem Bus... ein Kilometer Luftlinie in der Stadt ist eine ziemliche Strecke und nur für trainierte Mittelstreckler zwischen zwei S-Bahnen machbar.
Die Karte soll ja so wie ich das verstanden habe einen Zusatznutzen gegenüber den bisherigen München-Karten haben. Meiner persönlichen Meinung nach sollte dies nicht nur in einer Zuordnung von Caches zu Stationen bestehen ("Ich will unbedingt zu GCXXXX, welche Station muss ich aussteigen?") sondern sollte durchaus auch in einer Selektion in ÖPN-geeignete Caches und eben auch nicht geeignete ("Ich fahre zum Hauptbahnhof, welche Caches sind in der Nähe?") bestehen. Quasi eine "Nearest Waypoints" Liste von jeder Station. Da es in der Innenstadt massig Caches gibt und es sicher nicht weniger werden, fände ich eine Selektion durchaus sinnvoll. Soll ja auch noch bedienbar und übersichtlich bleiben.

Schnüffelstück
Antworten