Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Qualmende MagLite 4D mit Luxeon-LED

Moderator: elho

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Ich habe noch Birnchen für die 4D. So fürs erste. Aber die hast Du sicher auch. Die LEDs werden wohl von Litemaker selbst hergestellt, von daher kann das in der Serie ja mal vorkommen, dass eine aus dem Rahmen fällt. Ich benutz die Maglite aber auch nur mit Akkus, vielleicht passiert bei mir das selbe wenn ich Batterien rein mache. Bin gern bereit das auszuprobieren.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Die werden mit einem Schaltregler betrieben, der nicht die Spannung sondern den Strom regelt (hoffe ich, es kann auch ein Spannungsregler nd ein Vorwiderstand drin sein -> Energieverschwendung!).
Der Regler kann als step-up Wandler ausgelegt sein, wenn Ubat < Uled ist oder als step-down Wandler, wenn Ubat > Uled.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Digitali
Geocacher
Beiträge: 296
Registriert: So 10. Aug 2003, 11:39

Beitrag von Digitali »

Also ich habe die MagLite und die LED von http://www.litemaker.de bezogen. Die LED sitzt in einem modifizierten Gluehlampengehaeuse. Das ist wohl eine Eigenkreation von litemaker.de. Scheinbar ist die ganze "Regelelektronik" in diesem Gehaeuse. Von Aussen ist da aber nichts erkennbar. Es gibt auch sonst nichts weiteres womit man die Helligkeit der LED einstellen kann. Einfach gegen die Original-Gluehlampe austauschen und fertig. Da kann man eigentlich nichts falsch machen!? :)

http://www.speckmann.de/luxeon.jpg

Das Glas der LED ist nun fast zur Haelfte durch den Qualm milchig geworden.
Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser »

Starglider hat geschrieben:... dass es Maglites mit Kunststofffassungen (billig-Nachbau?) gibt ...
Also unsere drei Mags ( 2x 3D, 1x 4D) sowie alle anderen von Freunden, die ich bislang in Händen hatte, haben Plastikreflektoren und sehen verdammt echt aus.

Und das auf dem Bild sieht mir auch verdammt nach Plastik aus (von der maglite-HP):
Bild


Wastl
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

ich tippe mal auf einen produktionsfehler.
kann passieren.
aber spätestens beim ersten anzeichen von qualm hätte ich das ausgelassen.
soll doch der händler sehen, wie das teil ganz ausgeht. :wink:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

Trailchaser hat geschrieben:
Starglider hat geschrieben:... dass es Maglites mit Kunststofffassungen (billig-Nachbau?) gibt ...
Also unsere drei Mags ( 2x 3D, 1x 4D) sowie alle anderen von Freunden, die ich bislang in Händen hatte, haben Plastikreflektoren und sehen verdammt echt aus.
Wo schrob ich denn bitte etwas vom Reflektor?
Die Fassung ist das Teil, in das man die Birne steckt. Bei meiner Mag 3D ist das definitiv aus Metall.
Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser »

Starglider hat geschrieben:
Trailchaser hat geschrieben: Also unsere drei Mags ... haben Plastikreflektoren und sehen verdammt echt aus.
Wo schrob ich denn bitte etwas vom Reflektor?
Die Fassung ist das Teil, in das man die Birne steckt. Bei meiner Mag 3D ist das definitiv aus Metall.
Danke für die Klarstellung. Ja, die Fassungen sind hier auch aus Metall. Und die Überwurfmuttern auch ...


Wastl


BTW: Gibts irnkwo Bilder vom Strahlbild (Ausleuchtung) solchermaßen 'getunter' Mags; am besten mit Gegenüberstellung regulärer Leuchtmittel?
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

hier irgendwo im forum oder bei groundspeak hab ichs schon gesehen.
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Versprich Dir nicht zu viel davon. Das Strahlbild ist fast genau wie vorher. Es ist eben nur von der Farbe her gleißend hell weiß, ein Stich ins Blaue schon, so wie weiße LEDs eben leuchten. Folien-Reflektoren sind damit subjektiv besser erkennbar.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser »

moenk hat geschrieben:Versprich Dir nicht zu viel davon. Das Strahlbild ist fast genau wie vorher.
Ja ne, das wollt ich ja wissen (und durch ein Bild belegt haben). In welcher Farbe eine LED-Lampe leuchtet, ist bekannt. Ist ja nicht so als würd ich nur Maglites im Haus haben :)


Wastl
Antworten