Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Maglite mit Standard, Xenon, Krypton?

Moderator: elho

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Soweit so gut, aber was nun auf dem Markt alles ist interessiert mich ja nun immer noch. Ich habe hier ein paar Birnchen "Krypton für Alkaline", was gibts sonst noch? Verwende ich ja nicht weil ich ja Akkus und die Luxeon-LED da drin habe.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Vakuumglühlampen: z. B. im AA-Maglite. Geringe Wendeltemperatur, daher geringer Wirkungsgrad, trotzdem noch eine schnelle und starke Schwärzung des Kolbens

Lampen mit Inertgasfüllung: Verwendet werden Argon, Xenon und Krypton. Die Gasfüllung verlangsamt die Kolbenschwärzung und ermöglicht damit eine höhere Wendeltemperatur, was einen besseren Wirkungsgrad zur Folge hat. Ausserdem kann der Kolben deutlich kleiner gebaut werden.

Halogenlampen: Durch die Halogenfüllung (z. B. Iod) kommt es zu einer chemischen Reaktion (Halogenkreisprozess). Das Halogen verbindet sich mit dem Wolframdampf zu Wolframhalogenid (z. B. Iodit), welches an der extrem heissen Glühwendel wieder in Iod und Wolfram gespalten wird. Das Wolfram setzt sich auf dem Wendel ab. Daher wird der Kolben nicht geschwärzt, die Lampen können extrem klein gebaut werden und durch die sehr hohe Temperatur wird ein sehr hoher Wirkungsgrad erreicht.

Xenon-Entladungslampen: Das sind die "teuren Autoscheinwerfer", aber auch die Lampen, die in Maxabeam und Megaray benutzt werden. Hier gibt es keinen glühenden Draht. Statt dessen findet eine Gasentladung statt. Die Lampen sind mit verschiedenen Gasen und anderen Substanzen gefüllt. Je nach Inhalt bekommt man unterschiedliche Lichtfarben.

Das Problem: Durch die "teuren Autoscheinwerfer" wird von vielen "Xenon" mit neuester Lichttechnik gleichgesetzt, aber nicht zwichen Entladungslampen und Xenongefüllten Glühlampen unterschieden. Dazwischen liegen jedoch Welten, was Lichtausbeute und Haltbarkeit angeht. Es werden sogar LEDs mit "neuester Xenon-Technologie" und sogar "neuster Xenon-Lasertechnologie" verkauft...
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Team Bruker
Geowizard
Beiträge: 1177
Registriert: So 15. Aug 2004, 11:02
Wohnort: Singen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Team Bruker »

Halogenlampen: Durch die Halogenfüllung (z. B. Iod) kommt es zu einer chemischen Reaktion (Halogenkreisprozess). Das Halogen verbindet sich mit dem Wolframdampf zu Wolframhalogenid (z. B. Iodit), welches an der extrem heissen Glühwendel wieder in Iod und Wolfram gespalten wird. Das Wolfram setzt sich auf dem Wendel ab. Daher wird der Kolben nicht geschwärzt, die Lampen können extrem klein gebaut werden und durch die sehr hohe Temperatur wird ein sehr hoher Wirkungsgrad erreicht.
Diese Theorie hatte man früher. Heute weiss man, dass sich das ganze so nicht abspielt. Das Iod bewirkt ab einer Temp. von >600°C dass sich der Lampenkolben nicht mehr mit Wo schwärzt. Allerdings kommt ein Wolframiodid niemals an der heissesten und somit dünnsten Stelle des Glühfadens wieder an, da es sich vorher zersetzt. Wolfram und Sauerstoff (der für diese Transportreaktion auch nötig ist) bewegen sich zu einer kälteren Stelle in der Lampe und kondensieren dort.
Benutzeravatar
KukiHN
Geomaster
Beiträge: 473
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 11:49
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von KukiHN »

Tach zusammen,
wollte auch kurz was zu dem Thema anmerken.
Habe mir bei litemaker diese Magnum-Star Xenon Birne für 5 Euronen bestellt und bin mäßig begeistert :(
Zugegeben das Licht ist erkennbar weißer und etwas heller als bei der normalen Krypton (habe ne 2D). Allerdings hat man keine gleichmäßige Ausleuchtung sondern eher mit erkennbaren Ringen (schwierig zu beschreiben) und 2 Schlitzen im Leuchtkegel.
Dachte eigentlich, daß die Birne auch diese Linse und damit eine gleichmäßigere Ausleuchtung hat (lege ich halt Wert drauf). Habe auch noch eine Halogenbirne getestet, aber die produziert nochmehr Strukturen.

Wie sieht es denn da mit einer 1W Luxeon LED aus, ist die heller und vor allem gleichmäßiger? Hat jemand eine 2D-Cell mit der Luxeon, lohnt der Austausch?
Vielleicht kann ich mich ja doch zu einer Umrüstung durchringen.....

Gruß Marcus

PS: falls jemand eine Xenon oder Halogen Birne braucht.....mailen :?
Benutzeravatar
Frolic-man
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Okt 2004, 15:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Frolic-man »

@ kuckert,

ich habe hier:

http://www.geocache-forum.de/viewtopic. ... c&start=45

Bilder von einer 3D MageLite mit und ohne 3W Luxeon LED ins Forum gestellt.
Vielleicht hilft es eine Entscheidung zu treffen, ich bin begeistert.

Grüße Frolic-man
Benutzeravatar
mcmagic
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 11:17

Beitrag von mcmagic »

also wenn es richtig hell werden soll und ultra klein zum tragen, da sage ich nur shurfire lampen!! nimmt auch das FBI und andere orgas. ein kumpel hatte eine dabei meine Mag3D gegen sein mini ding, 0 chance. die dinger sind der hammer aber auch richtig teuer.

gruss mcmagic
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

... und richtig kurze Laufzeiten haben Surefirelampen auch noch, aber um Maglite vs. Surefire geht's in diesem Fred nicht, sondern um das passende Leuchtmittel für eine Maglite
Bild
Benutzeravatar
hobu49
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Di 28. Dez 2004, 21:30
Wohnort: Hannover

Beitrag von hobu49 »

Moin!

Ich hab' da auch mal ein wenig nach Futter für die Maglite gestöbert und bin auf folgende Sächelchen gestossen:

Birnentausch:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 7150177573
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 7150171718

Auch ein interessanter Ansatz, aber eine AA geht verloren:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 5188497744

Naja, und für die ganz Harten noch ein Angebot zu den umschwärmten Surefires (hier ein Umbau):
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 3962872869

Comments?

Gruss
Holger
Benutzeravatar
KukiHN
Geomaster
Beiträge: 473
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 11:49
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von KukiHN »

hmm, das wär doch auch mal ne schöne Maglite :-)



http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... 82734&rd=1

Bild
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Es gibt so Funzeln mit 3 LEDs im Baumarkt. Die machen auf eine hohe Decke auch noch etwa so einen Lichtkegel. Mit der Fokussierung einer Maglite hat das aber nix mehr zu tun. Das Ding sieht mir aus als hätten die einfach nur die LEDs da vorne mit diesen verchromten Einbaufassungen reingeklatscht.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Antworten