Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Travel Bug ?!

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
cerveza*libre
Geocacher
Beiträge: 119
Registriert: Mi 14. Apr 2004, 18:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Travel Bug ?!

Beitrag von cerveza*libre »

Mahlzeit zusammen.

Nachdem ich mein 10 Jahre (!) altes Magellan 2000 jüngst über ebay gut verkaufen, und ein etrex venture eben dort erwerben konnte, bin ich über Internet-Recherche zum GeoCaching gekommen. Nach dem ich mit meiner (begeisterten) Frau 7 Caches gefunden und jetzt einen ersten eigenen platzieren konnte, sind fast alle Fragen geklärt. Bis auf eine:

Was ist ein travel bug?
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Travel Bug ?!

Beitrag von Windi »

cerveza*libre hat geschrieben:Was ist ein travel bug?
Ein Travel Bug (kurz TB) heißt übersetzt "Reise-Wanze". Dabei handelt es sich um einen Metallanhänger (Hundemarke) auf den eine Webadresse (groundspeak.com) und ein Käfer aufgedruckt sind. Weiterhin ist in das Blech eine Zahl eingestanzt. Soviel zur "Hardware".
Diese TB's kann man käuflich erwerben. Damit wird z.B. die Webseite von geocaching.com finanziert.
Nun fragst Du Dich sicher, was hat das mit Geocaching zu tun. Ganz einfach: Man entnimmt ihn (wenn man einen findet) aus dem Cache. Man tippt die eingestanzte Nummer bei groundspeak.com ein und sieht die Geschichte des TB's. Wem er gehört, wo er schon überall war, wer ihn schon in seinen Händen hatte, seine Reiseroute ...
Üblicherweise hat der ursprüngliche Besitzer seinem Travelbug eine Aufgabe mitgegeben (z.B. Besuche jeden Kontinent oder Bringt mich zum Höchsten Punkt Eures Landes .....). Man sollte jetzt versuchen, die Aufgabe zu erfüllen bzw. den TB dem Ziel seiner Aufgabe näherzubringen.
Oft ist am TB auch noch ein Gegenstand angebracht. Das kann von der kleinen Plastikfigur bis zum großen Ziegelstein alles mögliche sein. Je nachdem was der Besitzer sich dabei gedacht hat. Ob sich in einem Cache ein TB befindet erkennst Du an dem Käfer-Symbol.
Ganz wichtig: Sobald man einen TB entnimmt im Internet den Fund baldmöglichst loggen. Sonst denken andere Geocacher, der TB sei noch im Cache. Einen TB bitte nie länger als nötig behalten. Er sollte so schnell wie möglich wieder in einem anderen Cache versteckt werden.
Ein Travelbug ist "Bestandteil des Spiels" und kein Tauschobjekt. Daher darf man einen TB auch entnehmen ohne etwas anderes hineinzulegen.

Ich hoffe, ich konnte es halbwegs verständlich erklären.

Happy Hunting

Windi


EDIT: Nachträglich eingefügt, dass ein TB nicht wie ein normales Tauschobjekt zu behandeln ist.
Zuletzt geändert von Windi am Do 12. Mai 2005, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
cerveza*libre
Geocacher
Beiträge: 119
Registriert: Mi 14. Apr 2004, 18:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Travel Bug ?!

Beitrag von cerveza*libre »

Vielen Dank an Windi für die ausführliche Erklärung. Jetzt sind wir im Bilde!!!

Hört sich interessant an! Schade, dass das schon wieder irgendwie kommerziell ist. Aber die Organisatoren von geocache.com wollen ja auch von irgendetwas leben ...
onkelchen
Geocacher
Beiträge: 29
Registriert: Di 13. Apr 2004, 19:56
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchen »

Bin jetzt auch voll im Bilde :-)
Benutzeravatar
webby
Geocacher
Beiträge: 129
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 23:21
Wohnort: Garbsen

Beitrag von webby »

@Windi

Super Erklärung Danke :D

webbylein
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Es gibt auch noch eine andere Art von TBs.
Das sind die Geocoins. Wie der Name "Coin" schon vermuten läßt handelt es sich hierbei um eine "Münze" bzw. Medaille mit eingestanzter Nummer.
Sie wird genauso behandelt wie ein normaler TB. Und in der Statistik erscheint ein Geocoin mit einem Münz-Symbol.
Bild
Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Travel Bug ?!

Beitrag von de_Bade »

Windi hat geschrieben: Einen TB bitte nie länger als nötig behalten. Er sollte so schnell wie möglich wieder in einem anderen Cache versteckt werden
nun stellt sich die frage, was ist so schnell wie möglich. also ich hab schon ein schlechtes gewissen, wenn das ding mal 2 wochen bei mir zu hause rum gammelt. wie lange "darf" man den so behalten?
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.
Klarschiff
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Do 24. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Hamburg

Re: Travel Bug ?!

Beitrag von Klarschiff »

de_Bade hat geschrieben:nun stellt sich die frage, was ist so schnell wie möglich. also ich hab schon ein schlechtes gewissen, wenn das ding mal 2 wochen bei mir zu hause rum gammelt. wie lange "darf" man den so behalten?
Zwei Wochen sind allgemein üblich, danach kriegst Du auch einen Hinweis auf Deiner Seite bei gc.com. Wobei das wichtigste natürlich ist, die Ziele des TBs zu erfüllen. Einen Renn-TB solltest Du schon nach wenigen Tagen wieder loswerden. Wenn Du dagegen ein sehr exotisches Ziel erfüllen kannst, hat der Owner sicher auch kein Problem, wenn Du den TB einige Wochen behältst.
Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Re: Travel Bug ?!

Beitrag von Black-Jack-Team »

Windi hat geschrieben:... Ein Travelbug kann wie ein Tauschobjekt betrachtet werden. Man entnimmt ihn (wenn man einen findet) aus dem Cache. Und jetzt kommt der Unterschied zu einem "ordinären" Tauschobjekt. Man tippt die eingestanzte Nummer bei groundspeak.com ein und sieht die Geschichte des TB's. Wem er gehört, wo er schon überall war, wer ihn schon in seinen Händen hatte, seine Reiseroute ...
Sehr schöne Erklärung Windi! :)

Aber in einem Punkt, der durchaus kontrovers diskutiert wird, möchte ich der Darstellung widersprechen:
Zitat: "This is no ordinary geocaching trading item!"
Weil man den TB eben nicht behalten darf, wie jedes andere ordinäre Tauschobjekt, kann man ihn imho auch nicht gegen andere ordinäre Tauschobjekte tauschen sondern allenfalls gegen seinesgleichen, wobei ich ebenfalls keine Verpflichtung erkennen kann, einen TB gegen einen TB zu tauschen.
Ein TB (auch Geocoin und Jeep-TB) ist in meinem Verständnis ein zusätzliches Spielelement, dass nichts mit dem traditionellen Tauschvorgang zu tun hat!
Dieser Argumentation folgend darf ein TB nicht bei einem Tauschvorgang verrechnet werden. Schon alleine auch deswegen, weil ein Wert eines TB ja nicht festgestellt werden kann, weil es allenfalls ein ideeller sein kann! So geringwertig oder wertvoll der an die Plakette angehängte Gegenstand auch sein mag, ich darf ihn nicht behalten und er gehört mir nicht! Also darf ich diesen imho auch nicht gegen einen anderen Gegenstand tauschen, den ich dann behalten darf und will!

Just my 2 cents
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Richtig. Wenn man einen TB als Tauschgegenstand nutzen würde, müßte das, was man für den TB tausgenommen hat, streng genommen dem TB-Owner gehören.

Leider nehmen viele Cacher etwas aus dem Cache und legen dafür einen TB rein. Das führt zwangsläufig zur Leerung der Dose.

Unabhängig davon lege ich immer etwas in den Cache, wenn ich einen TB rausnehme.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten