Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bauplan ewiger Blinker

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Airvan
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Aug 2008, 19:54
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von Airvan »

Guten Abend!

Hier wurde ja schon der 1,5V Flasher auf Basis des LM3909 erwähnt, welcher ja auch gut und gerne ein Jahr mitmacht. Jedoch wird dieser nun nicht mehr produziert und ist zudem nur schwer (auch preislich) zu bekommen.
Die Alternativen für diesen IC fand ich alle nicht so toll und gestern Abend bin ich durch Zufall auf folgende Seite gestoßen: Eine deutsche Firma hat IC´s für einen 1,5V Flasher im Angebot, Stückpreis 1,20€ (http://www.creativechips.com/download/cca4100_spec_.pdf)
Habe mir mal drei zum Testen geordert.

Viele Grüße
Heiko
FPV-Community Modellflug aus Pilotensicht
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von radioscout »

Warum nicht selber bauen?
http://www.b-kainka.de/bastel59.htm
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von DunkleAura »

wieso nicht direkt so etwas wie diese blink LEDs hier? da es so wieso nur ewig blinken soll.

ich denke diese LEDs sind auch noch günstiger als LEDs + zubehör.

grüssle DunkleAura
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild
thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von thomas_st »

DunkleAura hat geschrieben:wieso nicht direkt so etwas wie diese blink LEDs hier? da es so wieso nur ewig blinken soll.
Weil die 5V benötigen - die anderen beiden Schaltungen bzw. ICs benötigen nur 1,5V und kommen daher mit einer AA-Zelle aus. ... und außerdem macht es Spaß, so etwas selber zu basteln ;)
DunkleAura hat geschrieben:ich denke diese LEDs sind auch noch günstiger als LEDs + zubehör.
Stimmt. 25 ... 31 ct. sind kaum zu unterbieten ;)

Viele Grüße,
Thomas(_st)
Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von DunkleAura »

thomas_st hat geschrieben:Weil die 5V benötigen - die anderen beiden Schaltungen bzw. ICs benötigen nur 1,5V und kommen daher mit einer AA-Zelle aus. ... und außerdem macht es Spaß, so etwas selber zu basteln ;)
ok, stimmt, an den argumenten finde ich kein hacken.
ausser es gäbe eine günstige 5V energiequelle (mag gerade nicht suchen ob es so etwas gibt). :D

grüssle DunkleAura
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild
Benutzeravatar
Spike05de
Geomaster
Beiträge: 594
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 13:13
Wohnort: 89233 Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von Spike05de »

Vor kurzem habe ich einige 3,6V Batterien (1200mAh) geschenkt bekommen. Heute hab ich dann mal im Elektronikgeschäft eingekauft und den Ewigen Blinker (nach Team Bruker) versucht nachzubauen. Die Kenntnisse im Elektronikbereich sind eher mager. Aber letztendlich hab ich es hinbekommen. (Er muß ja keinen Schönheitspreis gewinnen :roll: ) Hab das ganze gleich im kleinen Petling versenkt und mit Epoxydharz fixiert. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine brauchbare Lösung um die Kabel an die Batterie festzumachen. Hat jemand Vorschläge? Löten möchte ich nicht unbedingt. Momentan hab ich das ganze mit Panzertape fixiert.

Bild

Gruß

Jochen
kirby27b
Geocacher
Beiträge: 251
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:45
Wohnort: GM

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von kirby27b »

Hi,

eine ganz knappe antwort ist die Pole der Batterie entfetten, mit feinem Schmirgel anrauhen und dann ganz kurz aber sehr heiß mit einem Lötkolben verzinnen. Dann die Zelle komplett abkühlen lassen und dann die Leitungen zur Schaltung Polungsrichtig ebenfals schnell anlöten. Mit kurz und heiß meine ich das man dazu einen Lötkolben um die 60-100Watt nehmen sollte. Der Grund ist das man so schnell ander Zelle die nötige Schmelztemperatur des Zinn erreicht ohne die Batterie mehr als nötig zu erwärmen. Batterien mögen es nämlich eher nicht gelötet zu werden. Zum anlöten der Leitungen kann man dann auch einen kleineren Kolben nehmen da man dann ja nur den Zinn aufschmelzen muß und nicht mehr den Batteriekörper aus Weißblech.
Das ist es so wie ich es mache wenn ich nicht schon von Angfang an Zellen mit angeschweisten Drähten keufe. Doch dem geschenkten Gaul sieht man ja bekanntlich nicht sonstwohin. :D

Grüße Olaf
Geschichte ist nicht das was wirklich geschehen ist, sondern das was jemand darüber niedergeschrieben hat.
crunchy ger
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Jul 2008, 13:05

Re:

Beitrag von crunchy ger »

Team Bruker hat geschrieben:
Bild

R1 Widerstand 330 kOhm
R2 Widerstand ~30 kOhm (5 Sekunden Blinkdauer)
T1 Transistor BC 547 B
T2 Transistor BC 557 B
D1 Diode 1N4148
D2 Leuchtdiode
C1 Elektrolytkondensator 100 µF / 16V
D2 Leuchtdiode...
das ist ja die dann blinkende LED
muss man da auf irgendwas achten?

bis auf die LED sollte ich ja hiermit alles haben, oder?
http://img50.imageshack.us/my.php?image=bild3hr5.png
Tony_GZ
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: So 5. Okt 2008, 18:03
Wohnort: N48.4634° E10.2809°
Kontaktdaten:

Re: Re:

Beitrag von Tony_GZ »

crunchy ger hat geschrieben: D2 Leuchtdiode...
das ist ja die dann blinkende LED
muss man da auf irgendwas achten?

bis auf die LED sollte ich ja hiermit alles haben, oder?
Eigentlich alles ok, eine ganz normale LED tut's.
Tipp: Ich habe statt R1 ein Potentiometer reingelötet, damit kannst du dann die Zeit zwischen dem Blinken regeln. Bzw. für einen größeren Blinkabstand einen großeren Widerstand (oder für schnelleres Blinken einen kleineren) rein.
BildBild
crunchy ger
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Jul 2008, 13:05

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von crunchy ger »

danke

aber kann es nicht sein, dass du R2 durch den potentiometer ersetzt?
Antworten