Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Runterladen von Cachebeschreibungen / problemlos möglich?

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Albsucher

Beitrag von Albsucher »

na dann werd ich mir wohl mal den CacheWolf genauer ansehen...da muß man aber GC PM sein dazu oder? :)

Schade das Yagcu nicht mehr läuft und weiterentwickelt wird, hat mir auch sehr gut gefallen. :cry:
Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia »

Björn wollte die Source ja mal publik machen, hatte aber wohl Probleme mit cvs. Im Forum scheint er z.Zt. gar nicht aktiv zu sein :(
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!
Kalli
Geowizard
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 18:56

Beitrag von Kalli »

Albsucher hat geschrieben:na dann werd ich mir wohl mal den CacheWolf genauer ansehen...da muß man aber GC PM sein dazu oder? :)
Für die GPX-Files von gc.com musst du PM sein, bei oc.de gibt's "GPX for free", die kannst Du mit dem CacheWolf auch einlesen, allerdings gibts da keine Bilder :(
Albsucher

Beitrag von Albsucher »

hmmm, vielleicht werd ich einfach mal PM...preislich gehts ja noch... :?
Benutzeravatar
Hugh Grant
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 14:46
Wohnort: 70794 Filderstadt

Beitrag von Hugh Grant »

Hab mir das auch mit PM überlegt, weil es zum einen preislich vertretbar ist zum anderen fürs papierlose Cachen deutliche Vorteile (vor allem zeitliche Ersparnis) bringt.

Mein Cachen:
Palm Tungsten T3 (in einer kleinen wasserabweisenden Ortliebtasche) mit Kirrion BT GPS Maus (im Rucksack oder Jacke verstaut)
Software mal Cachemate (deshalb eine einfache Verarbeitung der .GPX-Dateien wirklich klasse), mal Pathaway, mal nur CotoGPS.
Zur Erweiterung und falls es mal wirklich stark regnet ein Garmin Etrex, da bin ich aber relativ enttäuscht vom Empfang (da ist die BT Maus IN der Jacke o. Rucksack noch deutlich besser im Wald).
*****************************************
Unterwegs im Auftrag des Herrn

Bild
HHL

Beitrag von HHL »

Albsucher hat geschrieben:hmmm, vielleicht werd ich einfach mal PM...preislich gehts ja noch... :?
ja, lohnt auf jeden fall. 15 ausdrucke auf ’nem tintenspritzer sind deutlich teurer als der monatliche beitrag. 8)
als pm bekommt man bis zu 17500 caches die woche (durch überschneidungen und spezielle service-pqs in der summe etwas weniger). bei 25,54 per anno für die pm macht das 0,0015 cent pro beschreibung. da kann man doch nicht meckern. selbst unter berücksichtigung eines extra für das papierlose cachen angeschafften laptops für rund 900 euro, der 17,03 euro für gsak und der 6,81 euro für cachemate werden es nur rund 9 cent pro beschreibung.
happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)
geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 »

Noch günstiger ist die Benutzung des Geocache-Scanners. Er erzeugt Cachebeschreibungen mit Bildern, Logs und Kartenausschnitt zum Drucken oder für den PDA auch für Nicht-PMs. Die neuen Versionen unterbinden Massendownloads, so dass man ihn auch ohne schlechtes Gewissen einsetzen kann.

Leider liest er im Gegensatz zum Cachewolf noch keine oc-Caches.
Albsucher

Beitrag von Albsucher »

denke ich werd mir mal die in Frage kommenden Proggis ansehen welches das für mich geeignetste ist...
BTW: gibts eigentlich ne Webseite, bei der man eine Route errechnen lassen kann und anhand derer naheliegende Caches sieht?
Die Möglichkeit über Top50 usw. ist mir schon klar...
Marmotte
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 17:56

Beitrag von Marmotte »

geometer42 hat geschrieben:Noch günstiger ist die Benutzung des Geocache-Scanners. Er erzeugt Cachebeschreibungen mit Bildern, Logs
Noch ein Hinweis für Interessierte:
Speziell für den Einsatz mit TTQV habe ich mir den Cachescanner auf Basis der Version 2.x erweitert. Damit lassen sich u.a. mit 2 Mausklicks(!) alle Waypoints mit neuen Cachebeschreibungen (Deltas) incl. Bildchen direkt in die TTQV-Datenbank laden. Die Cacheverwaltung erfolgt dann ausschließlich unter TTQV. Caches, die demnächst auf der ToDo-Liste stehen, werden dann z.B. unter TTQV in eine "ToDo"-Tabelle geschoben. Die Waypoints dieser Tabelle werden dann zum einen per TTQV in den WP-Speicher vom GPSr kopiert, und zum anderen die HTML-Cachebeschreibungen mit dem Cachescanner/Marmotte (tm) mit weiteren 2 Mausklicks in das PDA/PocketPC Transferverzeichnis kopiert.

Wer Interesse an dem Programm hat kann sich gerne per PM bei mir melden.

VG
Andreas
Benutzeravatar
fussfolk
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 07:54

YaGcU-Ersatz?

Beitrag von fussfolk »

Nach dem Ausfall von YaGcU (bzw. den jetzt darin fehlenden Beschreibungen --> für mich einst das ultimative tool zum papierlosen Cachen 8) ) kann ich mich irgendwie mit keinem der anderen o.g. tools so recht anfreunden: Entweder sie erfordern GC PM (CacheWolf), sind regional beschränkt (weil sie eine externe DB benötigen, z.B. CacheScanner), laden keine Bilder mit runter, oder/und...
Ich hoffe ja immer noch auf ein YaGcU revival, oder hat jemand eine alternative Idee, die genauso gut ist?
Antworten